Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Hallo zusammen, hab zwar schon mal die Suche bemüht, aber nur unzureichend Infos erhalten. Habe eine Anlage aus 3/2012 mit 12,16 kWp auf dem Dach von Nebengebäude montiert, Einspeisung läuft über mein Wohnhaus daneben (sind per KG-Rohr verbunden). Bau ich mir nun dieses Jahr auf mein Wohngebäude noch eine kleine PV-Anlage (4-6 kWp - weiß noch nicht was draufpasst), wie wird das dann abgerechnet. Die Anlage aus 2012 hat einen Erzeugungszähler, kann die neue Anlage nun wieder einen Erzeugungszähle…
  • (Zitat von Ralf Hofmann) Zählerkaskade: Jetzt hab ich ja einen Erzeugungszähler und einen Zweirichtungszähler verbaut. Für die neue Anlage wäre nun ein zweiter Zweirichtungszähler für die notwendig? Die wären dann ja quasi parallel, und es wäre wieder ein Zweirichtungzszähler - richtig? Für die zweite Möglichkeit, alles über einen Zähler - ja die Ausrichtung vom Dach ist gleich, aber weder die kWp Zahl noch die Neigung passen zusammen. Geht das dann trotzdem? Gruß
  • Hallo noch mal, ich hab mal mit dem SMA Sunny Design Web "gespielt" Die bisherige PV-Anlage an dem Stromanschluß hat 12,16 kWp und ich werde nun noch mal ca. 5 kWp dazubauen (muss das Dach erst noch ausmessen, aber recht viel mehr als 15 Module bekomm ich da nicht drauf). Die Dächer haben die gleiche Ausrichtung, jedoch unterscheidet sich die Dachneigung. 40 Grad bei der bisherigen PV-Anlage, 23 Grad bei der neuen Anlage. Bei 23 Grad sagt er mit 1025 kWh/kWp voraus, ändere ich die Dachneigung au…
  • Naja - ich bau die zweite Anlage eigentlich nur um günstigen Strom für meinen Battereispeicher zu erzeugen. Wenn ich mir die Exceldatei vom Link ansehe, dann wird der Eigenverbauch auch nachher rechnerisch großteils von der alten Anlage aus 2012 abgezweigt - und genau das will ich ja nicht. Zählerplatz ist nicht das Problem, da sind noch zwei frei. D.h. ich brauch einen zweiten Einspeisezähler und dann wird es genau abgerechnet. Und eigentlich brauch ich genau die Zählerkaskade, die Ralf Hofmann…
  • Was mir noch einfällt - können Batteriespeicher mit zwei PV-Anlagen kommunizieren? Ansonsten wir das Teil in irgendeiner Art durcheinander kommen, weil Erzeugung, Verbrauch und Summe am Übergabepunkt zum Netz nicht zusammenpassen. Gruß
  • In einer älteren Anleitung von meinem Speicherhersteller ist das sogar beschrieben. Problem ist aber einmal, dass es in der aktuellen Anleitung nicht mehr so beschrieben (bzw. ist das vom Pb-Speicher, ich hab aber einen Li-Speicher und da steht es nicht so in der Anleitung) ist und außerdem kann ich hier nicht rauslesen, ob der BS denn die zweite Quelle auch mit für seine Ladung berücksichtigt. Genau diese Mischform habe ich jetzt beim Support mal genauer angefragt.