Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-10 von insgesamt 10.

  • Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, hebe aber schon einiges an Beiträgen durchforstet und viele nützlich Informationen aufgesaugt! Super Forum. Ich bin nach vielen Jahren nun doch mit dem Thema PV-Anlage in Berührung gekommen und denke nun ernsthaft nach, eine Anlage zu installieren. Das Gebäude Steht in Hepberg, Ladkreis Eichstätt, die Dachgeometrie und die Ausrichtung ist dem Anhang zu entnehmen. Der Jahresverbrauch liegt so bei ca 5.000kw/h und ist über den Tag verteilt, da immer jeman…
  • Hi, Dachbesitzer ich bin in der FAQ schon weitgehds durch. Es waren viele interessante Themen dabei. Bei SinnVOLL belegen - ich gehe davon aus, dass man so viel wie möglich draufpacken sollte!? Die Onlinepreise habe ich jetzt einfach für mich als erste Näherung - damit ich überhaupt mal ein Gefühl bekomme. Das Komplettangebot ist übrigens auch von einem Onlineanbieter. MR42HH 1. Solarthermie ist so alt wie das Haus, also ca. 7 Jahre alt 2. Das kann ich leider nicht beantworten - was würde sinn m…
  • Bitte nicht steinigen - eine Laien-Frage: bei 33kWp - ist da nicht (zumindest im Sommer) ein extremer Überschuss zu dem Verbrauch? Einspeisung ist ja, wenn ich das richtig erfasst habe, nicht wirklich rentabel!? Gruß Al
  • Ok, das ist für mich nun eine neue Denke. Ich bin im Ansatz davon ausgegangen, dass als Ziel die Deckung des Eigenbedarfes im Vordergrund steht. Wenn man natürlich die Einspeisung als die wirtschaftlich sinvolle Komponente sieht, dann kann ich das mit der Fläche nachvollziehen.
  • Super! Vielen Dank für den tollen Input. Ich habe das bis jetzt als "Schäfchen" gesehen unter Beeinflussung durch die Anbieter... Deswegen finde ich den Input hier umso wertvoller! Es ist tatsächlich eine gute Überlegung. Wenn ich jetzt die ~30kWp Anlage habe, und rein die Einspeisung rechne (wie von MR42HH vorgerechnet), dann komme ich auf ca. 40k€ über die nächsten 30 Jahre. Also der break even ist in ca. 22 Jahren. Kann man bauchgefühlmäßig (evtl Erfahrungswerte) sagen, wieviel vom Eigenbedar…
  • Ja richtig... 2021->2042 sind 20 und nicht 30 Jahre.. Mein Fehler
  • Hallo zusammen, ich habe mich inzwischen noch mit 2 Anbietern unterhalten. Und so wie´s halt immer ist - 2 Firmen, 5 Meinungen zu der Anlagenauslegung. Aber was alle gemeinsam haben - die geben nur Paketpreise an, keine Auflistung der Kosten für einzelne Positionen. Ich versuche gerade ein Gefühl für die Kosten zu bekommen. Die Hauptkomponenten sind ziemlich klar, wo ich noch kein Gefühl habe ist der finanzielle Aufwand für das Haltesystem. Es wäre eine Option für mich, die Anlage in Eigenregie …
  • Aktuelle Angebote: (Zitat von citystromer) Aktuelle Angebote: 9,72kWp+7,68kWh Speicher (Ost+west)-Ausrichtung 21.270€ netto / 25.311€ Brutto 6,12 kWp+5,12kWh Speicher (Süd + West)-Ausrichtung 15.304€ netto / 18.211€ Brutto 20,52 kWp (ost/west)-Ausrichtung 30.056€ netto / 35.767 Brutto ---- 6,40kWp+5,1kWh Speicher (Süd/Südwest)-Belegung 14.554€ netto/ 18.500€ brutto 9,12kWp+8,0kWh Speicher (Ost+Süd+West)-Belegung 19.140€ netto / 22776€ Brutto Gruß Tonno
  • (Zitat von citystromer) Hi, meinst du Brutto oder Netto? Grüße Tonno
  • Hallo zusammen, ich habe heute ein weiteres Angebot erhalten: 18kWp verteilt auf Garage und Haus 48 Module Senec Solar mono 375W 1 Fronius Wechselrichter 17.5-03-m Montagematerial Speicher 10kWh Senec Home 2.1 (LiPO) Elektroinstallation bis Wechselrichter Mechnische Montage Was nicht dabei Ist: Anschluss an Stromkasten, Gerüst. Gesamtpreis 23.886,00€ Netto Ergibt 1327€/kWp incl Speicher. Was haltet ihr davon? Sind die Komponenten OK - oder nicht so ideal? Auf den Speicher gibt es 20 Jahre Herste…