Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Das hatte ich mit dem 3 kW-Infini auch schon gemacht, um die Aufspeisung zu testen. Das Aufspeisen aus der Batteriebank ins (Haushalt)Netz ist denn auch die effizienteste Lösung, um den HH-Verbrauch zu kompensieren. Das kann saldierend auf Null, oder annähernd Null eingestellt werden. Doch die Rückspeisung aus der Batteriebank ins Netz ist vollkommen ineffizient, wegen der Batterieverluste. Viel einfacher ist die Einspeisung des Überschusses direkt vom Modulfeld. einstein0
  • (Zitat von Shypo) Achja, ihr kennt ja noch eine Abregelung. Sowas bescheuertes, ist ja noch dümmer als Speicher... einstein0
  • (Zitat von Shypo) Ich halte von Abregelung rein gar nichts und benütze RSE zum Lastmanagement. Ist der TS von einer Abregelung betroffen? einstein0
  • Könnte es sein, dass deine PV-Anlage zu gross dimensioniert ist? Oder hast du sogar einen Doppeltarifzähler? Deshalb würde ich für meine 30 kW (auch ohne Abregelung) niemals einen Speicher einsetzen! Aber gewisse Stellen könnten in deinem Vorhaben auch kriminelle Absichten vermuten: http://www.photovoltaikforum.c…108&t=79792&hilit=pendant einstein0