Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • In meiner Firma habe ich mit besten Ergebnissen eine E3DC S10 Anlage vor fast einem Jahr in Betrieb genommen. Leider ist die Leistungsentnahme aus dem 13,8kWh Akku auf 2,9kW limitiert. Mehr bringen die Zellen nicht. Da der Nachtverbrauch des Unternehmens <2,5kW in der Nacht beträgt, kann der Akku optimal arbeiten. Der Akku ist 3-phasig angebunden. Jetzt möchte ich etwas Ähnliches zu Hause machen. Dort habe ich eine Wärmepumpe mit max. 2,7kW Drehstrom im Einsatz. Ich muss also den Akku dreiphasig…
  • Wie ich oben sagte, benötige ich die Notstromfunktion. Damit reicht ein einphasiges System leider nicht aus. Ist es auch nicht so, dass die einphasige Anbindung erfordert, alle wichtigen Verbraucher im täglichen Betrieb auf einer Phase betrieben werden müssen? Nur so kann man den zwischengespeicherten Strom maximal nutzen. Aber ich darf nicht so asymmetrisch die PV-Module anschließen. Also alles suboptimal.
  • Wenn man die Li-Ion Technologie für die Notstromfunktion will, dann muss man aufpassen, dass man die möglichen Zyklen innerhalb der ersten 15 Jahre auch durchbringt. Denn nach 15J ist die Zellchemie hin, egal wie viel Zyklen man durch hat. Auch wenn man mit der Ersparnis nicht ins Plus kommt, so hat man wenigstens einen ordentlichen Deckungsbeitrag von vielleicht 80%. Ohne die WP bekomme ich aber die Anzahl an Zyklen nicht zusammen und der Akku rechnet sich zweimal nicht.
  • (Zitat von letsdoit) Danke, tolles Teil. Und gar nicht mal so teuer.
  • (Zitat von alterego) Entschuldigung vorab für meine Wortwahl. Aber so eine Dreckschleuder namens Holzofen mit Schwefel, Feinstaub und Stickoxiden kommt mir nicht ins Haus.