Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Hallo JoGi, erstmal Respekt für Dein Projekt - vor allem für die erhebliche Eigenleistung. Falls das Haus Bestand war und Du auf Gegebenheiten Rücksicht nehmen musstest, wenn dann auch noch die erwähnte Klima eine Heizfunktion mit COP > 1 hat, dann kann ich Deine Entscheidung für eine direktelektrische Heizung nachvollziehen. Wenn das allerdings ein Neubau war, dann verstehe ich Deine Entscheidung überhaupt nicht und halte sie sogar für eine Verschwendung von investiertem Geld und guten Solarstr…
  • JoGi1965, ich kann Deinen Ausführungen absolut folgen. Mit den letzten Infos von Dir wird Einiges klarer - auch Eure persönlichen Präferenzen. Generell sieht man ja, dass Du Dir da Gedanken gemacht hast und im Ergebnis mit der Lösung zufrieden bist. Da der Heizenergieverbrauch von ca. 4.000 kWh/a auch wirklich korrekt ist, ist der "Schaden" durch die direktelektrische Heizung übersichtlich, gemäß "Viel Ersparnis von Wenig" ... Deine Herangehensweise, also die Beschäftigung mit dem Thema und echt…
  • (Zitat von JoGi1965) Wenn ich das richtig verstehe, dann sind bei Dir die HK also über ein Zeitintervall von 3-10 Minuten über ihre ED leistungsgesteuert. Dieses Zeitintervall liegt weit oberhalb des Zeitintervalls, in dem ein elektronischer Stromzähler die Leistung aufintegriert und über die Phasen saldiert. Ich kenne dieses Intervall nicht, meine aber, mal was von einer Sekunde gelesen zu haben. Wenn Deine Vorgehensweise bei einem trägen Heizkörper für eine Leistungsregelung mit Sicherheit fun…