Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Hallo Jost, der Fehler ist mit hoher Wahrscheinlichkeit (erfahrungsmäßig) im Solarlog selbst zu suchen. Dort sind die RS485- Schnittstellen (TTL-Pegel) sehr überspannungsempfindlich. SDS hat bisher wenig getan um die besser zu schützen. Ich hatte erst kürzlich wieder so einen Fall in meiner Nachbarschaft, SDS bietet keine Reparatur nach Ablauf der Garantiezeit an, es musste ein neuer Solarlog her. Neuerdings gibt es auch optional eine anbaubare Leiterplatte zum Schutz von zwei Schnittstellen geg…
  • Eine Chance besteht noch dass die zweite Schnittstelle noch geht, dann so probieren wie Stefan es beschrieben hat. Wenn nichts mehr geht ist wohl die beste Möglichkeit zur Fehlereingrenzung einen anderen SL zur Probe anzuschließen und zu sehen ob er deine Wechselrichter findet. Woher jetzt gerade mal einen anderer SL nehmen ? Das Problem betrifft uns Selbstbauer/Schrauber wohl mehr als Solarteure die meistens noch einen irgendwo herumliegen haben. Viele Grüße: Klaus
  • Da gibt es schon noch hier und da jemanden der reparieren könnte, jedenfalls leichtere Schäden, ich weis von einem Deutschen (hd311) in Spanien bzw. auf den Kanaren der das anbietet. Dauert halt wegen Versandweg dann etwas länger. http://www.solarinfo-dorsch.de/index.php/solarlog http://www.photovoltaikforum.c…urservice-t93507-s10.html Eventuell schaut auch unsere Verona Feldbusch hier aus dem Forum mal in deinen SL. Kannst ja mal fragen. Schonmal bei SDS nachgefagt was die meinen ? Manchmal mac…
  • Im Prinzip gibt es ja jetzt schon als ein "Extra" schöne Schutzplatinen von SDS die zumindest zwei RS485-Schnittstellen schützen können . Mit passendem längerem unteren Deckel dazu. Auf den Leiterplatten ist auch gar nicht viel drauf. Paar schnelle Zener-/Supressordioden und diese Gasentladungs-Teile, das kann nicht viel kosten. Da kann man aber auch selber nicht viel mehr machen, kann man so übernehmen. Eine selbst gemachte Leiterplatte könnte allerdings Kosten sparen. Es soll / muss auch noch …