Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • Ist das genau nach Süden oder weicht das Dach nach Ost oder West ab? Welche Dachneigung hat das Dach? Auf 9*13m könnte man auch 10KWp unter bringen. Sofern euer Stromverbrauch nicht >6000KWh im Jahr ist, würde ich nicht knapp über 7KWp bauen. Dadurch drohen Kosten aufgrund SmartMetering von EUR 100,- pro Jahr. Ich würde glatte 7KWp mit 28*250Wp bauen, bei Ziel 70-weich einen günstigeren Fronius Symo mit 6KVA nehmen und fertig. Den teuren SMA WR und den Solarlog kann man sich damit sparen, es sei…
  • Grundsätzlich kannst Du das so machen ... Elektromeister alleine reicht aber nicht, der muss beim VNB gelistet sein für die IBN. Ansonsten bleibt noch die Frage ob knapp > 7KWp Sinn macht oder eher nicht (Jahresverbrauch?).
  • Sofern bei dem durchschnittlichen Verbrauch nicht auch noch eine WP dazu kommt, würde ich glatte 7KWp bauen und nicht 7,xKWp. Wenn Du einen Dachplan mit Maßen hast, dann stelle den mal ein, vielleicht passen ja auch 30 oder 32 Stück drauf. Damit kann man dann 8,5-9,xKWp anpeilen.
  • (Zitat von Alex220383) Sei froh, dass Du Dir das Geld für die Thermie sparen kannst. Klar sind 24 Module am Fronius, die dann 2*12 verstringt werden müssen, keine Wonne ... Schatten käme hier auch noch dazu, aber mit Blick auf die WP im Haus würdeich durchaus bei 24 Modulen bleiben und auch mal an 24*280Wp oder 24*290Wp mit Solarworld oder Winaico Modulen denken. Alles am Fronius mit 6KVA. Damit wäre man noch <7KWp ... würde bei Verbrauch <6000KWh im Jahr keine Kosten für SmartMetering haben und…
  • (Zitat von Alex220383) Das geht eher nicht ... 24 Stück passen doch ohnehin nicht auf das SW Dach. Welches Solarworld Modul aus der Moduldatenbank meinst Du? Das hier?