Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • (Zitat von Alex220383) Grundsätzlich ist der Solarlog erstmal ein Logger mit dem du die Anlage sehr detailiert überwachen kannst. Nebenbei kann man damit aber auch die dynamische 70% Regelung umsetzen, die Frage ist ob du solch detailiertes Logging überhaupt brauchst, denn die Umsetzung der dynamischen 70% Regelung geht mit dem von seppelpeter vorgeschlagenen Fronius-Symo natürlich auch und sogar sehr viel günstiger. (Zitat) wie oben schon geschrieben, das ist erstmal ein Logger und "umgangen" w…
  • (Zitat von Alex220383) Wenigstens etwas, obwohl ich kaum glaube, daß du durch Eigenleistung viel sparen kannst. Ein Komplettangebot eines Solateurs wird kaum teurer werden. Und du hast keine Probleme bzgl. Gewährleistung wenn irgendwas nicht passt. (Zitat) Das hat mit 100% Ertrag nichts zu tun eher damit: http://www.photovoltaikforum.c…ser-sieben-kilowatt-3592/ Über 7 kWp Generatorleistung (also Modulnennleistung, nicht "Ertrag") musst du ab 2017 mit höheren Kosten rechnen.
  • (Zitat) Mag sein, wir haben hier schon viele Angebote gesehen mit denen sich Solateure ihren Luxusurlaub finanzieren wollten :wink: Sowas kommt vor, dann muss man eben weitersuchen. Es gibt durchaus Solateure die sowohl technisch als auch preislich vernünftige Angebote machen. (Zitat von Alex220383) Weder Solarthermie noch Direktheizung mit Heizstab, wenn eine Wärmepumpe zum Einsatz kommt könnte evtl. mehr PV sinnvoll sein. 10 kW werden da nicht draufpassen, also 7 kWp oder knapp darunter. Wenn …
  • (Zitat von kalle bond) Und zwar nicht wenig, wenn ich richtig gerechnet habe gehen damit sogar nur 22 Module in einen String
  • (Zitat von kalle bond) Sag ich doch Mit Winaico-Modulen (z.B. 285 M6 Perc) gehen zumindest gerade eben noch 23 Module....knapp, aber bei -10 Grad noch unter 1000 Volt.
  • (Zitat von kalle bond) Minimale Auslegungstemperatur bei der die Herstellergarantie noch greift ist -10 Grad Celsius. Der WR wird auch etwas über 1000 Volt überleben nur greift dann im Schadensfall die Herstellergarantie nicht mehr wenn bewusst falsch (also mit mehr als 1000 Volt bei -10 Grad Celsius) ausgelegt wurde.