Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • Hallo Future2, sind die 18x325W- Module in einem String? Wenn ja, ist die Stringspannung ziemlich hoch. Wie sieht es da bei -20°C mit der Leerlaufspannung aus? Was für eine Maximalspannung kann der wechselrichter an einem PV- Eingang? Gruß Stefan
  • Wenn alle 18 Module in einem String sind, ergibt das bei 25°C 720V Leerlaufspannung und bei -20° über 800V. Das passt nicht zu den 650V, die Du genannt hast. Ich würde in Deckung gehen... Gruß Stefan
  • Mein Vorschlag wäre eine Verstringung mit 9 Modulen an PV1, 9 Modulen an PV2 und 12 Modulen an PV3. Damit betreibst Du die Eingänge innerhalb ihrer Spezifikation und Wechselrichter 1 bringt 4,6kW von 5,82kWp. und Wechselrichter 2 kann die vollen 3,9kWp verarbeiten. Damit solltest Du auf eine Spitzenleistung (ohne CosPhi) von 8,5kW von möglichen 9,75kW kommen können. Alternativ könnte es auch geschickt sein, zwei unterschiedliche Ausrichtungen an einem Wechselrichter zu kombinieren, auch wenn es …
  • tvopb Das ist für 2 unterschiedliche Dachneigungen und einem eingestellten CosPhi- Wert ein Super Wert. Die Dachneigung ist nahezu optimal für den Sommer. Gruß Stefan
  • (Zitat von mucflo) Worauf beruht die Aussage? Hast Du einen Link oder ähnliches? Gruß Stefan