Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 20.

  • Hallo Forum, ich würde mir für den Kurzstreckenverkehr gerne einen E-Roller kaufen. Da gibt es ja im Bereich bis 45km/h eine Menge ganz Brauchbares. Da ich aber oft auf Landstraßen unterwegs bin, würde ich ein Modell bevorzugen, das mindestens 80 besser 100 km/h fährt. Da sieht der Markt jedoch eher bescheiden aus. Sehr interessant finde ich z.B. Gogoro aus Taiwan. Leider konnte ich keinen deutschen Händler finden. Falls ihr ein paar Tipps in diesem Segment für mich habt, wäre ich dankbar Option…
  • Niu habe ich schon gesehen, der Vectrix hat eher etwas von einem bodengebundenen Raumgleiter Der BMW ist eher ein Halbauto. Das gilt für Gewicht, größe sowie Preis.... Den SXT schaue ich mir mal näher an Danke schonmal für den Input
  • Der Silence S1 ist jetzt keine Augenweide, scheint aber viele Features zu haben. Das Konzept gefällt mir
  • Der ist cool aber zu lahm. Für den gilt das Gleiche. Mein Favorit ist bisher ganz klar der! Heute habe ich mir den angeschaut. Nicht schlecht ..aber keinerlei Staumöglichkeit. Preis ca. 4.5k€ Den Seat-eScooter finde ich durchaus schicker als das Original. Der ist sicher eine Probefahrt wert In ca. einem Monat ist eine e-Mobilitätsmesse in Wiesbaden; da werde ich mal hingehen Der twizy ist witzig. Aber der brauch (Park)Platz und die Batterie ist oftmals nur mietbar.
  • (Zitat von patba) Das wäre echt schade. Im Zweifel sollten wir für das Geld eine Sammelbestellung tätigen Ein (Bosch-) Nabenmotor ist quasi wartungsfrei und sicher die technisch bessere Wahl. Also dann doch den Silence S01. Wann gibt es den? Nachtrag: Auf der spanischen Seite kann man den schon vorbestellen. Stolzer Promotionspreis 6,25k€!
  • Ich kenne Jemanden in Südspanien und könnte welche in Malaga besorgen
  • Tja, ich würde den eRoller vermutlich ohnehin nur bei regen- und frostfreiem Wetter nutzen. Zu den Anschaffungskosten kämen dann ja auch noch Helm(e) und mindestens eine geeignete Jacke plus die laufenden Kosten So sehr mir der Gedanke ans eRollern auch gefällt, werde ich mich nüchtern betrachtet von dieser Idee verabschieden müssen und mich wieder mit dem eRad anfreunden. Da gibt es für 2k€ wenigstens was Vernünftiges und ich kann damit so schnell fahren, wie ich gerne will bzw. kann
  • Hallo? Hast du schon mal etwas von Komfort gehört? Darum hat es sich seit Jahrhunderten bewährt, Dächer auf Häuser zu machen, damit es den Regen abhält!
  • Elektrisch hat glaube ich keine Abgase...
  • Bitte keine sinnlosen Totschlag-Argumente! Ich bringe z.B. keine kleinen Kinder um...
  • Ok, es ist entschieden! Ich habe mir ein hüpsches eBike gekauft. Das mit dem Roller finde ich zwar immernoch reizvoll, aber solange es nichts in meinem Komfort-Preis/Leistungsbereich gibt, harre ich eben der Dinge, die da noch kommen werden.
  • Das da. Ein echt schickes Teil..
  • Jetzt übertreibt es mal nicht @Überreglementierung. Brauch ich auch ne Versicherung, wenn ich mit dem Rennrad mit 70 km/h den Berg runter rase? Und komme ich in den Knast, wenn ich keine habe?
  • Ja, ich bin schon probegebiked. Ich hatte erfreulicherweise hier jemanden in der Nähe, der das Teil hat und mich fahren ließ. Das fährt flott und kann ja in den unerlaubten und auf keinen Fall einzusetzenden 30km/h-Modus versetzt werden! Der Lenker ist sehr schmal und das Rad fühlt sich daher anfänglich etwas nervös an. Das legt sich aber nach ein paar Kurven und man genießt die Wendigkeit. Wartungsfrei und hosenbeinfreundlich ist der Zahnriemen. Der hält ca. dreimal solange wie eine Kette. Zuma…
  • Nachtrag: Mein Bike ist da! Echt schick Jetzt musste ich allerdings nochmal 0,2k€ in Helm und Rucksack investieren. Aber was tut man nicht Alle, um die Umwelt sauber zu halten
  • Den Rahmen gibt es ja nur in einer Größe. Bei meiner Größe (173) passt der ganz gut. Ich schätze, ab 185/190 wirds kritisch Sieht es (bis auf die Pedale) nicht gut aus?
  • Die Specialized sind sicher gut, kosten aber etwas mehr. Mittlerweile gibt es jede Menge echt schicke Bikes wie z.B. Schindelhauer ect. Aber da muss man dann auch schon mal entspannte 3-5 k€ anlegen
  • Heh, beim Cowboy gibt es StVO-gerechte Beleuchtung sowie Reflektoren aller Art umsonst dazu! ..und mal ehrlich: ein Gepäckträger würde dieses Rad total verschandeln
  • (Zitat von Dr.Angelika) Laut der Hersteller-Site sind die E-Roller ab 2020 für Privatkunden und Sharing-Flotten erhältlich. Bestelle doch bitte einen und melde uns rück, wie es denn so ist
  • Leider fährt dieser Roller nur 45 km/h! Damit kann man auf (hiesigen) Landstraßen nichts anfangen, außer man ist ein Dangerfreak!