Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Die Batterie lange Zeit (vielleicht ein knappes Jahr) ohne jede Ladung zu lassen, würde mir auch nicht gefallen, da leidet sie bestimmt darunter, auch wenn sie vorher voll war. Nach meiner Auffassung kann eine Batterie, wenn nur ein kleiner Erhaltungsladestrom fließt, auch nicht soviel Gas erzeugen, dass eine Explosion stattfinden kann, und eine Brandgefahr kann man durch eine sichere Konstruktion (auch im Hinblick auf die wirklich geringen Ströme) und der nur wenigen Bauelemente - wie von Dir b…
  • ich hab grad nochmal nachgesehen: Bei Winner wird die AGM Batterie für eine Erhaltungsladung mit 13,8 Volt angegeben. Ein Strom wird da nicht genannt, der stellt sich von selbst ein. Dabei dürfte auch noch keine Gasung auftreten. Ich habe SMF - Batterien, da ist die Erhaltungsladespannung 13,7 Volt angegeben, meines Erachtens rein akademische Unterschiede. Wenn die eingestellten Erhaltungsladeströme sehr klein sind, in dem Bereich wie von Dir genannt, dann kann es sein, dass die Erhaltungsladesp…
  • volle Zustimmung. Schaltung ist okay. Ich würde auch auf etwas höheren Ladestrom gehen und den Widerstand entsprechend niedriger wählen. Liegt die Akkuspannung unter der Z-Spannung, fließt der Ladestrom voll rein in die Batterie. Die Z-Diode verhindert, dass die Spannung an der Batterie die Z-Spannung übersteigt. Da geht der Ladestrom dann gegen null. Unter 13,7 V kann der Akku nicht gasen und deshalb auch kein Wasser verlieren. Über der "normalen" Diode in Serie mit der Sicherung fallen auch no…