Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

  • Hallo zusammen, ich wuerde mich gerne hier einphasen und meine bisherige (kurze) Erfahrung mit den Pylontech US3000 zum Besten geben. Mein Setup: 2 Pack der US3000A parallel an einem SI 6.0H, wobei das BMS per CAN am SI angeschlossen ist und soweit ich das im CAN Trace und am SI mitverfolgen kann passt die Kommunikation soweit. Das BMS liefert an den SI den empfohlenen Ladestrom und die Ladeschlusspannung und der SI passt sich daran an oder haelt sich an eine manuell einsgestellte Ladeobergrenze…
  • Hier die Bilder (hab die Funktion zum ersten mal genutzt). (Zitat von Frank2019) Ja, er reduziert den Ladestrom bis auf 0 entsprechend der CAN-Vorgabe des BMS. Da steht das ganze dann ewig, meist bis die Sonne untergeht... es kommt aber auch vor (wie bei BaschiLe) dass das BMS direkt Zell-Ueberspannung meldet, und dann geht der SI natuerliich auf Fehler und wartet einige Zeit ab bis er wieder prueft ob die Batterie wieder ok ist und nimmt dann einen neuen Anlauf.
  • (Zitat von BaschiLe) Der SMA Kommuniziert mit dem BMS, er haelt sich an die Vorgegeben Strombegrnezung des BMS und meldet die Fehler vom BMS auch schoen weiter bis ins Sunny Portal, er zeigt die vom BMS vorgegeben maximale Ladespannung an etc. Heute habe ich einen anderen Versuch gemacht: als beide vonm heutigen Minimum SOC (20%) aufgeladen wurden habe ich bei 60% gestopped und beide mit BatteryView ausgelesen. Da waren es 44.8Ah zu 38.xAh. Habe dann nur die 2. Batterie auf ebenfalls 44.8Ah gela…
  • und so siehts dann aus wenn das BMS dann einen Fehler an den SI meldet und dieser die LAdung stoppt, beide haben einen deutlichen Ladeunterschied laut BatteryView. Lade nun nochmals Pack 2 wobei das nun dauern wird, da das BMS vermutlich (hoffentlich!) erst mal versucht die Zellen von 3.6V runter zu bekommen. Kannes evtl. sein dass die einzelnen Zellen von Werk aus einfach deutlich unterschiedlich geladen waren vor Verbau? Also in jedem Pack unterschiedlich geladen, die Packs hatten beide bei An…
  • Danke fuer eure Rueckmeldung. Vielleicht ist es echt nur so, dass es Zeit braucht "bis sie sich gefunden haben" (Zitat aus nem englischsprachigen Forum...). Einen Victron hat mir mein Verkaeufer auch schon angeboten um zu testen, ob es damit besser geht, mir fehlt fuer den Aufwand aber aktuell der Indikator warum das so sein soll, mehr als Spannung anlegen und entsprechend dem BMS den Strom zu regeln wird er auch nicht koennen. auf DC-Seite Ich werde mich dann einfach mal noch ein paar Tage gedu…
  • Hi Andreas, du musst halt sicherstellen dass die Belegung stimmt und du fuer den BatteryView ein COM-Port hast.
  • Inzwischen haben sich meine beiden Packs US3000 soweit "gefunden", offenbar hat es nur daran gelegen, dass sie von Werk aus komplett unbalanced waren und durch den geringen Balancer-Strom mehrere Tage gebraucht haben, bis sie wieder gleich waren. Nun kann der SI sie komplett durchladen ohne Fehler bis 100% SOC und mit wenigen mV Unterscheid zwischen den Zellen. Ich bin gespannt ob es so stabil bleibt.