Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • (Zitat von FraggDieb) Servus, da muss man leider durch, wenn man die Praxis ohne dem Papier angeht . Rentiert sich auch, wenn du gewillt bist zu lernen. (Zitat von FraggDieb) Wieso fällt dir das erst jetzt auf?! Es ist keine 12V Eingangsleistung, sondern es sind die 12V Batteriespannung ausgangsseitig. Der Regler kann also max. 20A*Batteriespannung leisten. Bitte mal mit den Grundlagen der Elektrotechnik auseinandersetzen. Das lernt man eigentlich schon in der Schule. (Zitat von FraggDieb) Im Re…
  • (Zitat von FraggDieb) Scheinbar nicht genügend, denn wie bereits geschrieben (Zitat von FraggDieb) kann der Regler nur max. 20A am Ausgang(!) liefern. Pmax=20A*Ubat Auch wenn du mehr anschließt wird nicht mehr rauskommen. Der Regler erkennt, dass er an seine Leistungsgrenze gestoßen ist und regelt die Module aus ihrem optimalen Betriebspunkt, sodass nur soviel Leistung erzeugt wird, wie er verarbeiten kann. (Zitat von FraggDieb) Schon wieder falsch. Der Fehler sind nicht die 12V, sondern die ver…
  • (Zitat von Toni1965) Damit hast du ja auch recht, insbesondere von der technischen Seite Ich bin bei dieser Größenordnung nur der Meinung, dass man den Preis entscheiden lassen sollte, denn je nach verwendetem Akkutyp kann die 12V-Anlage auch mal günstiger kommen. Man muss sich halt entscheiden ob man lieber auf Blöcke setzt oder lieber auf große 2V-Zellen (12V). Darüber hinaus überwiegen dann die Nachteile der niedrigeren Systemspannung und es lohnt sich auch preislich nicht mehr. (Zitat von To…
  • (Zitat von FraggDieb) Jau, womit du bewiesen hast, dass du schon jetzt schlauer bist als so manches Gscheidhaferl hier Gruß schlossschenke
  • (Zitat von e-zepp) Das ist doch der springende Punkt. Bei Standard-Starter-Batterien sollte man weder identische Ri noch Kapazität erwarten. Innerhalb der selben Batterie dürften die Toleranzen der Zellen allerdings noch am geringsten sein. Je länger die Serienschaltung verschiedener Zellen, desto problematischer wird es bezüglich der Zelldrifts und Lebensdauer der schwachen Zellen. Bei der Parallelschaltung werden die Batterien natürlich unterschiedlich belastet. Insbesondere bei länger anhalte…
  • (Zitat von FraggDieb) Die Akkus - zumindest jene, welche in Serie geschalten werden - sollten im selben Zustand sein. (Zitat von FraggDieb) Eine 24V Anlage arbeitet schon etwas effizienter. Allerdings nicht in dem Ausmaß, dass es relevant wäre. (Zitat von FraggDieb) Kümmer dich darum, dass das zweite Modul noch irgendwie mit dran kommt, ggf. über einen separaten Laderegler, und dann sollte das erstmal von Frühjahr bis Herbst laufen. So kannst du dir das nächste Jahr darüber bewusst werden wo die…