Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-2 von insgesamt 2.

  • (Zitat von Explosiv) Wobei sich die Worte Wasserstoff und Langzeitspeicher auf Grund der enormen Flüchtigkeit von Wasserstoff schon ein wenig beißen.
  • (Zitat von ininst) Stahlflaschentanks sind sicher ein verlustarmer Speicher für kleintechnische Lösungen. Explosiv sprach aber von Langzeitspeichern, d.h. es sollen Große Mengen (für kleine Menge lohnt das nicht) über lange Zeiträume (d.h. seltene Ein- und Ausspeicherung) gespeichert werden. Wie das mit Stahltanks gehen soll (bei der geringen Energiemenge pro Volumen bei Wasserstoff) kannst Du mir ja gern mal vorrechnen. Ich sehe das nicht.