Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • (Zitat von PinkPanther1) Ich würd eher sagen der kommt mit der geringen Spannung NICHT klar da die viel zu niedrig ist dass der noch vernünftig arbeiten kann. Hast du irgendwo im Datenblatt den MPP-Regelbereich Minimum genannt? Bei parallel gehört da ja auch ein PWR dran, mit einem MPPT misst man da doch nur Mist wie man so schön sagt wenn man da Vergleichen will.
  • (Zitat von PinkPanther1) Das trifft aber nur bei hoher Stringspannung zu. Wenn du 12V-Module am 12V-Akku betreibst ist IMHO ein PWR effektiver als ein MPPT da der keine Wandelverluste hat und wie schon im Vorpost genannt dein MPPT wohl ab und zu sowieso nicht richtig arbeiten kann
  • (Zitat von Solarm) Sehe ich nicht so. Das mit den Bypassdioden ist nunmal vor allen bei kurzem String nicht einfach AN/AUS. Sondern da wird wohl erstmal der Strom sinken. Demzufolge sinkt auch der Strom im Modul was noch in der Sonne liegt. Serie: (18V*2A)+(17V*2A)=70W Parallel:(18V*5A)+(18V*2A)= 126W
  • Wie gesagt ich würde da einen PWR dran hängen. Kommt wohl mehr dabei heraus. Die gibt es vom Chinamann um die 15€ - testen schadet da nicht :wink: