Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • (Zitat von jodl) Inhaltlich korrekt. Im Dez kommen da 10% vom Dach also insgesamt 100KWh bei optimaler Ausrichtung. Das reicht gerade für Kleinvieh ala Standbye Gedöns, Laptop usw. Eigentlich sollte eine PV Netzparallel deinen Tarif nicht antasten? Wenn möglich, dann Netzparallel mit max möglicher Leistung bauen. Die hilft dann im Sommer ordentlich. Wenn im Winter irgendwas Heizungstechnisch "ankratzen" willst, dann mit >50kwp.
  • (Zitat von Herrbert80) Hihi 100kwh Jahresmenge Ein südliches kwp bringt im Jahr ~1000kwh und das meisste natürlich im Sommer. Abzüglich Dachausrichtung und Schatten durch Bäume etc. Im Süden Deutschlands gibt es etwas mehr Ertrag. Mit 100kwh kannste im Dezember bei 8,8kwp rechnen. Hab auch Ost/West mit einem Azimuth von 27° beim Westdach nach Norden geneigt. Dort sind aktuell noch 6,7KWp verbaut und jene lieferten mir im Dezember heftigste 66KWh. Hier hat es im Winter gerne mal dicken Nebel... A…
  • Ich würde nicht bei popligen 8,8kwp rumeiern. Schon gar nicht bei dem Verbrauch. Wenn mehr Module verbaust, sinkt der Preis pro kwp, da WR, Kabels, Überspannungsschutz usw. da quasi Fixkosten sind. Warmwasser könnte ein größerer Schichtspeicher sinnvoll sein, jener nur Tagsüber per WP über PV Strom geladen wird. 300L (Gesamtvolumen?) sind nicht gerade viel für 6 Personen. So entfallen im Sommer schon mal die >100kwh. Würde da auch keine Insel machen, sondern große PV Netzparallel und Rest einspe…
  • OMG! Das Dach ist der Satan! Dachmaße währen sehr von Vorteil, dann kann man puzzeln. Den link von mir hast dir angeschaut? Da gibts die Module in günstig anstatt 150€ das Stück. Bzw. ich würde preiswertere nehmen und dafür mehr. Je nach Dachmaßen lässt sich da dann mehr Leistung fürs Geld unterbringen. Auf dem Ostdach scheint 1m überm Fenster Platz zu sein. Direkt oben z.B. eine 6er Reihe 2m Module quer + links gute 3 da Süden mitte 1 bis 2 und rechts ebenso 1 bis 2. usw. Und wie gesagt Netzpar…
  • Ob 200V oder mehr ist wurscht. Sobald du beide Pole in der Hand hast, fliegst vom Dach. Und ich denke niemand ist so schlau das auszuprobieren. Die Module sind konfektioniert. Zusammenstecken, Zuleitung ran, am WR spannung und polarität prüfen, einstecken und fertig Da 1m oben frei ist, 52° Ost/West quer mit gut 20 345W Modulen belegen. I denk grad mit 2m Modulen wirds eng zwischen den Gauben. Das dann z.B. an einen SMA tripower oder Huawei mit 10KW. Die kleinen 38° Süd Dächer mit ca 10 Modulen,…
  • Ich war auch mal ein Schattenmanagement Ungläubiger, bis ich es live gesehen habe. 3 Module wurden von Ästen, kaum zu sehen vom Boden aus, des Nachbarbaums letztens verschattet. Der WR regelte bald 100V runter und der String lieferte eben 3 Module weniger Power, als der unverschattete String neben dran. Ist halt Abends bei mir so und dieser 15m entfernte und 20m hohe Baum darf als Blitzableiter bleiben. Der einphasige WR für die Gauben und das kleine Dach, weil dieser mit kurzen Strings besser z…