Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Die Wasserstoff-Strategie für Deutschland wurde von der Regierung beschlossen und soll heute näher erläutert werden. Während einzelne Branchen wie die Stahl- und Chemieindustrie wahrscheinlich nicht ohne Wasserstoff auskommen werden um klimaneutral zu werden, wittern andere Branchen wie die Erdgasindustrie eine Chance um ihr altes Geschäftsmodell in die Zukunft zu retten oder sogar auszubauen. Nicht nur grüner Wasserstoff, vornehmlich mit Elektrolyseuren aus erneuerbaren Energien produziert, son…
  • (Zitat von ragtime) Gerade in den letzten Monaten ist es wirklich sehr still um den PKW geworden. Veteranen wie Daimler geben auf, Selbst Toyota* fokussiert sich jetzt auf den LKW. Das sieht man auch daran, was das noch für eine Rolle in der vorgestellten Strategie spielt. Das ist nur noch ein Nebensatz, der den Einsatz nicht ausschließen will. Damit BMW sein Gesicht noch irgendwie wahren kann. Die schlechte Ausgangslage bei den BEV versucht man da ja mit dem H2-Piloten etwas zu überdecken. Und …
  • (Zitat von cephalotus) Ja, das sind wir uns sicherlich einig. Es sah ja schon danach aus, dass man wirklich alles auf Wasserstoff setzt und blau/violett für alles nutzt. (Zitat) Ja, das ist aber halt auch nicht mit den alten Bedingungen im Erdöl/Erdgas-Bereich zu vergleichen. Das hat für Saudi-Arabien, Russland und Co. im Wesentlichen auch nur geklappt, weil die Förderung so billig war und die Preise trotzdem noch günstig waren um die Ware in verschwenderischer Form abzunehmen. Und das man selbs…
  • (Zitat von cephalotus) Ja, zumindest ist Australien ein wesentliches Standbein der Strategie. Und fairerweise muss man sagen, dass sich das in Australien jetzt ja auch einiges Richtung grünem Wasserstoff entwickelt. Allerdings wirft nicht nur Japan einen Blick auf Australien. Und auch die werden sich überlegen, ob man nicht noch mehr Wertschöpfung im eigenen Land erbringen will. Am Anfang klingt es halt immer alles so einfach mit Wasserstoff, aber dann ist da dann doch immer der ein oder andere …
  • (Zitat von KKB68) Ja, ich finde, der deutsche Ausstieg ist einer der größten Errungenschaften. Aber dann soll das in Russland in Ordnung sein? Wenn man sieht, wie da mit dem Abfall umgegangen wird, mit der Sicherheit generell, dann ist das einfach nur noch absurd. Und selbst in diesem Land, dass die Kernkraft päppelt und subventioniert wie fast kein anderes. In dem wir von ganz anderen Bauauflagen, Personalkosten etc. reden, will man neu gebaute AKW nicht ans Netz bringen, weil der bloße Betrieb…
  • (Zitat von solerling) Der Klassiker: "Aber die USA!" (Whataboutism). Wenn ich nicht noch aufgezeigt hätte, dass US-Frackinggas keine Alternative ist... Wenn ich nicht generell gegen die Erdgaslösung argumentiert hätte...(Strohmann) Aber ja, salomonisch gesagt, wird man von beiden Seiten erpresst. Die USA haben da gar nicht mitzureden, Nordstream 2 wird aber trotz all der Gegenargumente (u.a. auch die Abhängigkeit) blind durchgeprügelt. Souverän handelt die Regierung hier nicht. Und darum muss es…