Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-16 von insgesamt 16.

  • (Zitat von Litholas) Hä? Fixkosten sind doch genau fast genau diese Initialkosten. Du redest da um den Heißen Brei rum, sag doch einfach dass das brutal Teuer ist und sich nicht von selbst finanzieren kann. Bevor jemand die "Initialkosten" von Elektrolyseuren subventioniert hätte ich gern die Initialkosten meiner PV geschenkt... Die Fixkosten trag ich dann schon alleine
  • (Zitat von CaptainPicard) Na da irrst du dich glaub ich wenns um Elektrisches Fliegen geht. Laut Elon Musk reicht eine Speicherdichte der Akkus von 500 Wh/kg damit Flüge von der Westküste zur Östküste der USA möglich sind. Und das sind immerhin ~4000km. Die 500Wh sollten in den nächsten Jahren (vermutlich so ab 2025) erreicht werden. Hier ist nen englisches Videos in dem die über Elektisches Fliegen & Batterietechnik allgemein reden youtu.be/dnxKo18lETk
  • Wäre eine Berührungslose Energieübertragung (Wireless Charging) in der Bewegung eigentlich möglich?
  • Vom Wirkungsgrad sagen die nichts oder? Glaub mal was drüber gelesen zu haben dass der gar nicht mal sooo schlecht ist (bei der Variante wenn das Fahrzeug drüber parkt)
  • (Zitat von Hydrogen-Sunshine) Tesla will ja Gerüchten zufolge die Batterieproduktion mehr oder weniger selbst machen, mit der Maxxwell Trockenbatterie-Technologie, was dann wesentlich weniger Platz in der Gigafactory benötigt, schneller in der Produktion geht, kein Kobalt mehr benötigt, und die Batterie selbst eine höhere Speicherdichte habe, billiger in der Produktion sein und wesentlich länger halten. Also Win-Win-Win in ziemlich jeder hinsicht. (Zitat von DidiD) Der Krimi geht ja schon seit J…
  • Eine der wenigen sinnvollen Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff: weltweit erstes Stahlwerk ohne fossile Brennstoffe in Schweden: https://www.h2-view.com/story/…ject-ready-for-operation/ Mehr Hintergrund dazu: http://www.hybritdevelopment.com/
  • Wasserstoff

    Beitrag
    den letzten Satz solltest du vielleicht genauer schreiben, nicht dass jemand meint bei 50% Auslastung die Verluste (absolut)auf 25% steigen
  • Wasserstoff

    Beitrag
    Technisch ists so einfach. Aber wenn jeder Hinz & Kunz wegen jedem Furz klagen kann dann zieht es sich eben Jahre hin... Wenn die Politik dann auch noch ständig die Vorgaben verändert dauert es halt ewig
  • Wasserstoff

    Beitrag
    (Zitat von Fritz49) Du meinst eher LOHC. Liquid organic hydrogen carrier. = Wasserstoff gebunden in einem Trägeröl. Hat leider auch ejnen miserablen Wirkungsgrad. Wobei ich auch auf irgend so einen Speicher warte und hoffe. Hätte hier noch Platz für paar hundert kwp aber sowohl meine Leitung zum tafo ist voll (1km entfernt) wie auch die 20kv Leitung... Vielleicht gibt's ja mal nen günstigen Speicher mit relativ gutem Wirkungsgrad um auch mehrere Tage/Wochen zu überbrücken. Vielleicht auch nen re…
  • Wasserstoff

    Beitrag
    (Zitat von Ronny1976) Nein das ist was komplett anderes! Die "Jungs in Freiberg" machen Power to Liquid, die verwenden den Wasserstoff um langkettige Kohlenwasserstoffe (="Benzin") herzustellen die dann in einem Verbrennungsmotor verbrannt werden. https://de.wikipedia.org/wiki/Power-to-Liquid Bei LOHC wird der Wasserstoff nur in ein Trägeröl gebunden und vor der Nutzung wieder aus dem Öl herausgeholt um den reinen Wasserstoff dann zu nutzen, zb in einer Brennstoffzelle. Das entladene Öl kann dan…
  • Wasserstoff

    Beitrag
    viele BGAs werden heute schon flexibel betrieben. Das sieht man nur nicht in den ganzen Grafiken weil dort nur Monatsmittelwerte angezeigt werden. In der Realität regeln die schon munter hoch und runter
  • Wasserstoff

    Beitrag
    (Zitat von e-zepp) Ne normal Stundenweise bis hin zu saisonaler Betrieb, dass zb im Winter mehr produziert wird als im Sommer, vor allem da dort auch der Wärmebedarf höher ist.
  • (Zitat von Buck Rogers) Da das co2 vorher aus der atmosphäre gebunden wurde ist das maximal ein Kreislauf. Wenn man das Holz nach der Nutzung nicht verbrennt sondern mittels pyrolyse oder HTC verfahren zu Holzkohle macht und diese auf die Äcker fährt, ist der Kohlenstoff nochmal für zig Jahrzehnte oder Jahrhunderte gebunden. Wenn es dafür co2 Bindungsgeld geben würde, könnte es sich sogar Betriebswirtschaftlich lohnen es zu machen
  • Problem ist halt das das Holz von Mikroorganismen abgebaut wird, die Holzkohle ist dagegen über Jahrzehnte stabil.
  • Ja ist halt ähnlich dem Ton-Humus-Komplex neben Wasserhaltevermögen auch wichtig als Nährstoffpuffer. Kann Nährstoffe aufnehmen und so vor Auswaschung schützen. Verbessert auch die Struktur vom Boden, hilft gegen Verschlämmung & Erosion sowie für eine bessere Durchlüftung. Ist hier aber doch recht offtopic
  • (Zitat von Explosiv) Die Frage ist ob diese Art der Druckerzeugung (Mittels Hitze) nicht genausoviel Energie verbraucht wie ein Kompressor. Physikalisch benötigt es erstmal genausoviel Energie, egal ob ich den Druck durch Kompression oder Hitze erzeuge. Die Frage ist ob die Reibung/Schlupf im Kompressor so viel mehr Energie verbraucht, oder ob die Wärmeverluste bei dieser Vorgehensweise mehr Verlust erzeugt... (Zitat von Green_Pirate) Ginge zb mit Redox Flow Speichern auch, mich würde ja mal int…