Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • Hallo zusammen,nach dem bei mir immer mehr Anlagen ohne vorhandene I-Net-Verbindung aufschlagen, will ich den oben genannten Router einsetzen.Hat jemand Erfahrung im Betrieb von GSM-Routern? Wie ist die Übertragungsqualität. Wie schneiden solche Geräte im Vergleich mit GSM-Datenloggern ab?VG
  • (Zitat von LumpiStefan)Es gibt auch WR, die haben einen integrierten Webserver drin, z.B. Nedap.Wenn jetzt die Kunden oder, für Supportzwecke, der WR-Hersteller mal einen Blick drauf werfen wollen, kann ich das Gerät 1 Tag - 1 Monat dranhängen und den Sachverhalt klären. Danach wieder Ausbau, wenn der Kunde es sonst nicht weiter benötigt.Mir geht es um die Funktionalität, Kompatibilität und Verbindungsstabilität im Vergleich zu Datenloggern mit UMTS.P.S.: Der Lucom ist auch nicht schlecht. Aber …
  • Die Schnittstelle zum Konfigurieren ist ne RS232 D-Sub 9-polig. Hab sie an meine Dockingstation drangehängt. Dummerweise funzt das Konfig-Tool nicht auf meinem Windows10-Laptop. Muss nochmal den Treiber checken. Vielleicht hab ich den falschen installiert.
  • (Zitat von Dringi)Ja - den Router will ich selbst nur für "provisorische" Inbetriebnahmen nutzen.Du meinst also, dass aus Kostengründen ein günstiger Router für den Kunden besser ist, als ein UMTS-Datenlogger? Das mit den Tarifen weiß ich schon. Wie siehts mit der Datentransfer-Stabilität aus?Rein von der Konfiguration erscheinen mir die Router komplizierter als die Datenlogger.
  • (Zitat von Dringi)Mhh - kleine Aussetzer bei der Übertragung finde ich tolerabel. Danke für den Tipp