Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • (Zitat von DJMiro)Hallo DJ Mirowelchen Wärmeenergiebedarf pro m² Wohnfläche hat das Haus nach der Isolierung.Wenn das nicht zu hoch ist würde ich PV mit LWP favorisieren.Schau mal hier rein, die haben sowohl Pellets als auch PV mit LWP incl. Pufferspeicher und können mit ihrer Steuerung auch Infrarotpaneele ansteuern incl. Raumtemperaturmessung:http://rennergy.de/Pellets hat den Nachteil das die Anschaffungskosten sehr teuer sind und die Pellets auch nicht günstiger werden.Die Adaptierung des La…
  • (Zitat von DJMiro)Hallo DJMirobevor du hier ins detail gehst würde ich die empfehlen einen Energieberater, der auch den Wärmenergiebedarf nach der renovierung ermitteltn kann.Je nachdem was da rauskommt, bei einem Altbau kann sich das je nach Bauausführung z. 40 und 120 kwh/m²/Jahr sein.Anhand dieser Zahl sollte man das Heizungssystem auswählen.LWP sind am besten für Fußbodenheizungen geeignet, da die Vorlauftemperatur eher gering ist und dadurch die LWp ein sehr guten WG hat. Zusammen mit einem…
  • (Zitat von DJMiro)Hallo DJMiroich würde so vorgehen.Haus entkernen, PV paralell installieren lassen , und dann den Wärmebdarf ermitteln lassen.Ordentliche Isolierung und je nachdem welchen Wert man mit erträglichen Mitteln schafft, die heizung ergänzen.Wenn mit der Isolierung eine Vorlauftemperatur von max. 35 Grad ausreicht, würde ich FBH und LWP empfehlen.Es gibt auch schon modulierende Wp die sichan die aktuelle PV Leistung anpassen.Das Beispiel mit den 3500 l hab ich nur angeführt was mit ei…
  • (Zitat von DJMiro)Hallo DJ Miroim kommen sind Heizungssysteme wie diese.http://www.rennergy.de/produkt…eiz/pv-heiz-q-hybrid.htmlPV-Überschussmessung, Modulierende WP, Schichtspeicher mit zusätzlichem Heizstab, dynamische Einspeiseregelung.LG Berni