Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Es gibt spezielle PV-Versicherungen. Hauptsächlich gegen Hagel und Blitz. Die sollte man separat abschließen und nicht über die Wohngebäude ziehen. Allein wegen der steuerlichen Abrechnung. Den Rest kann ich entbehren, was Du brauchst, ist Deine eigene Entscheidung. Ertragsausfall? Über welche Anlagengröße reden wir denn? Kostet es Deine Existenz, wenn das Teil,sagen wir mal, 1-3 Monate keinen Ertrag bringt? Wenn mal ein Gerät kaputt geht ist das doch meistens eher schnell ersetzt... Haftpflich…
  • (Zitat von EyTommy)Wieviel EEG-Vergütung hast Du denn max. am Tag? Dan rechne es Dir doch eindfach aus, was Dich einen Monat Vertragsausfall kosten würde. Bei mir: ca. 3,50€ EEG je Tag (maximal!) x 30 Tage = 105€ (wenn die Anlage bei schönstem Sonnenschein einen Monat lang nicht liefern würde. 2x Essen gehen. Das verbuche ICH unter Lebensrisiko...
  • Wieviel kWp hast Du denn zu versichern? Ich bezweifle, dass Dich der Ertragsausfall wirklich "schädigt". Oder trägst Du immer Hosenträger mit Gürtel?