Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Hallo zusammen, diese Woche hoffentlich wird meine 10kWp PV Anlage in Betrieb genommen. (SMA STP + SHM) Da meine Rotex HPSU 508 Wärmepumpe auch einen SmartGrid Eingang hat, wollte ich das natürlich auch nutzen. Jetzt hatte ich aber hier gelesen, dass die Rotex bei SmartGrid nur den Heizstab aktiviert. Da ich auch ins Netz zurückspeise lohnt sich das aber kaum. In meiner Anleitung steht jedoch: SMART GRID Aktivierung der Funktion Smart GridSobald diese Funktion aktiviert ist, wird je nachdem, wa…
  • Hallo nochmal, zwischenzeitlich habe ich Rotex angeschrieben. Leider war die Antwort, dass tatsächlich nur der Heizstab dann den Strom verbraucht. Das ist natürlich totaler Bullshit. Dann würde ich noch immer günstiger fahren den Strom zu verbrauchen, als ihn im Heizstab zu vergeuden, zumal der Wärmepumpenstrom noch günstiger ist. Ich könnte mir höchstens vorstellen, ihn bei Minus-Graden zu aktivieren, wenn der COP dann unter 2 sinkt. Grüße
  • Moin! Nein, weil es keinen Sinn macht. Bevor der Strom im Heizstab verheizt wird, verkaufe ich ihn lieber für magere 11Cent an den Versorger. Jetzt im Sommer war es sowieso kein Thema, da immer genügend heißes Wasser zur Verfügung stand und momentan bei knapp 70°C auch noch steht. Durch Solarthermie Die Kunst ist es, im Winter dann tagsüber das Haus über PV Strom zu heizen, im besten Fall das Speicherwasser über Solarthermie erwärmen. Eine Fußbodenheizung ist dermaßen träge, davon kann man dann…
  • (Zitat von mdonau) Auch eine gute Idee. Ein Außenfühler macht generell bei der Rotex mehr Sinn als der Wärmefühler im Außengerät. Das steht nämlich bei uns auf der Südseite und hatte teilweise völlig falsche (zu hohe) Temperaturwerte geliefert. Somit war die Reglung echt für den Allerwertesten. Den einzelnen Außenfühler hatte ich nachgerüstet und ist ein 10k NTC. D.h. um dem System tiefere Außentemperatur vorzugaukeln müsste man etwas mehr Widerstand in Reihe schalte. Weiß jemand wie die Rotex …