Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Hallo zusammen, meine PV-Anlage wurde im Mai 2020 in Betrieb genommen. Dabei ist mir schon zeitig aufgefallen, dass es deutliche Spannungsunterschiede zwischen den beiden installierten Modul-Strings gibt. Aus meiner Sicht hat hier ein Modul ein Problem. Die ausführende Fachfirma sieht es anders. Daher wäre ich an einer unabhängigen fachkundigen Meinung interessiert. Technische Daten, Konfiguration, Lage —————————————————- WR SMA Tripower 8 2X12 Hanwah QCells 355W Generatorleistung also 8,52 KWp…
  • Danke für den Hinweis. Das erklärt plausibel das Verhalten bei hoher Einstrahlung. Allerdings konnte der Effekt auch bei abgeklemmten WR festgestellt werden. Der Solarteur hat die Leerlaufspannung gemessen und auch diese Schwankungen festgestellt. Das muss ich aber nochmal prüfen lassen, da das zusammen mit dem Hinweis zur Abregelung unlogisch ist. Gibt es auch noch eine logische Erklärung für Spannungsdifferenz im Normalbetrieb oder muss man wirklich annehmen, dass ein Modul defekt ist?
  • (Zitat von smoker59)Sicher ist das so. Ich habe das oben vielleicht nicht so richtig ausgedrückt. Die Spannungsdifferenz ist auch zu beobachten, wenn keine der Flächen beschattet ist. So einfach ist die Erklärung dann auch nicht Das sieht man ganz gut im linken Diagramm: Früh und Abends ist jeweils eine Dachfläche beschattet, dazwischen sind beide unbeschattet. Und genau in diesem Abschnitt im Tagesverlauf ist die Spannungsdifferenz eben immer noch zu beobachten. Außerdem auch in Tagen an denen…
  • (Zitat von smoker59)Das habe ich nicht mehr richtig in Erinnerung. Der Solarteur hat den WR abgeschaltet und dann die Leerlaufspannung gemessen. Zu diesem Zeitpunkt war die Differenz 2V, was OK wäre. Bei der zweiten Messung gab es dann wieder die Spannungsdifferenz von 35V. Ich bin mir aber nicht sicher, ob er nicht den WR zu diesem Zeitpunkt wieder in Betrieb genommen hatte. Dann wäre die zweite Messung sinnlos gewesen. Das muss ich klären.
  • Hochkant ja, Verschmutzung nein. Die Spannungsdifferenz gab es gleich nach Inbetriebnahme Mitte des Jahres. Strings waren nicht abgeklemmt, nur der DC-Schalter auf „Off“ und am Überspannungsschutz gemessen.
  • (Zitat von Retrerni)Könnte man meinen, ist aber nicht so. Den Effekt hat smoker59 schon gut erklärt: Da greift die Wirkleistungsbegrenzung und verschiebt den MPP soweit, dass die Spannung angehoben wird. Zu diesem Zeitpunkt steigt die Leistungsdifferenz auf 1,2kw. Ich hatte es vorher schon mal geschrieben, dass in der Zeit zwischen 11:30 und 16:00 keinerlei Verschattung auf die Module fällt. Damit lässt sich die Differenz nicht erklären. Auch an Tagen mit diffuser Strahlung existiert diese Diff…