Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-10 von insgesamt 10.

  • (Zitat)mal dran gedacht dass das nicht das einzige ist was zählt? Natürlich kannst du machen was immer du willst - die ST ist drauf und funktioniert (noch) dennoch ist es NICHT die ökonomischste und auch nicht dir ökologischste Lösung an alten Fehlern festzuhalten. Ein moderner Altbau war 2008 ein Fehler und wird auch nicht besser wenn man nun daran festhält. Wenn du nun sauer bist - nicht auf mich. Lesen - diskutieren - alles gratis hier. Gruß Flo PS jetzt erst deinen Beitrag gelesen - hätte m…
  • Gut, bitte. Alles machbar - wenn ihr euch nur richtig - vorallem fundiert entschieden habt. Die Sat Schüssel zu lassen wo sie ist halte ich für einen unnötigen Fehler. Die Schatten werden zwar ausgeregelt aber die Schüssel wird duzende kWh kosten.
  • Wenn man links der Thermie eh nicht bauen will und statt der 4 quer zwischen der Thermie und dem Austieg drei hochkant legt kann man die Anlage auf dem Dach vermitteln und erreicht gleiche Randabstände. - ein 21er String a 330Wp Module = 6,93kWp (unter der iMS Pflicht) an einem SMA STP6 mit Energymeter (dynamische Einspeisereglung) sollten eine gute Wahl sein. mit stärkeren Modulen bekäme man nur ~400Wp mehr aus Dach - das wird sich kaum lohnen da der Smartmeter der dann (irgendwann) Pflicht wi…
  • (Zitat von Solar-Bart)ist eher ein Lufteinlass - der kann überbaut werden - Auch noch deswegen ein Modul wegzulassen ist mehr als unnötig! (Zitat von Solar-Bart)MSPaint (Zitat von Solar-Bart)das ist ein Profiprogram was etwas einarbeitung verdient. Du brauchst es nicht wirklich - es gibt eigentlich keine unklaren Fragestellungen die du damit klären könntest. Lass dir einfach ein Angebot machen für 21 Module an einem dreiphasigen WR mit dynamischer Abreglung. Gruß Flo
  • (Zitat von Solar-Bart)für 21st hatte ich dir 330Wp empfolen - die 325Wp Heckert finde ich auch gut - wesentlich drunter wüde ich (heute) nicht mehr gehen. KEIN Speicher (dafür ist die Anlage auch viel zu klein). (Zitat von Solar-Bart)Gib die Rahmenbedingungen KLAR vor! 18-22 Module in EINEM String an EINEM WR - kein Solaredge - dynamische Einspeisereglung. Im Zählerkasten sollen außer ggf Überstpannugnsschutz keine Änderungen nötig sein. Bin gespannt auf die Preise. Gruß Flo
  • (Zitat von Solar-Bart)nein - der vorhandene wird gegen einen 2 Richtungszählergetauscht und fertig. Erzeugerzähler ist erst >10kWp (die ihr ja nicht wollt) nötig. Wärmepumpe und ungenutztes Dach - PV Ndh hat es nochmal (mit etwas großzügigeren Zahlen) für euch zusammengefasst. (Zitat von Solar-Bart)ne - die leistungsfähigsten 120Halbzeller haben >360Wp. - kommt bei dir eigentlich nicht in Frage - außer du löässt dich bequatschen und nur 18 Module installieren. (Zitat von Solar-Bart)Ich frag vor…
  • Eigentlich fehlt nur noch ein Schornstein für einen "Wohlfühlkamin" um die Liste an möglichen Schandtaten an einem Dach zu vervollständigen.
  • allein das erste Bild reicht mir schon in dem Angebot - Dach nicht voll. aber ja 1379€/kWp ist zu teuer
  • (Zitat von Solar-Bart)nein. man SOLL sich gedanken um die Belegung machen - welches Material der Solateur anzubieten hat kannst du ihn fragen und dir was aussuchen. die 330Wp wurden (von mir?) empfolen weil damit die Anlage mit 21 Modulen (oben 3 hochkant zwischen ST und DF) unter den 7kWp und damit der iMS Pflicht bleibt. Bauen kannste natürlich auch 350Wp Qcells - ob die 420Wp die Kosten der iMS (~100€/a) kompensieren wage ich bereits ohne Rechnung zu bezweifeln. Einfach den Solateur fragen w…
  • Fronius und SMA heissen die Firmen. Die Lautstärke der Fronius-WR >10kW ist in der Tag (nicht nur hier) ein Thema. 320Wp Heckert sind nicht schlecht - wenn der Preis stimmt. wenn du 325Wp kriegen kannst... (Zitat von Solar-Bart)seh ich auch so