Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 30.

  • Hallo zusammen, wir würden gerne für unser EFH zu den Stromerzeugern wechseln Die Anlage soll auf zwei Dachfläche installiert werden (OST und WEST) und zur Eigenverwendung als auch zur Überschusseinspeisung verwendet werden. Am Ende des Tages soll sich die Anlage natürlich rechnen. Ich habe recht vergleichbare Angebote erhalten und wollte um die Meinung der Profis bitten, ob wir hier bereits in einem guten oder eher akzeptablen Bereich unterwegs sind. Habe das Gefühl da geht noch was. Falls jem…
  • (Zitat von pflanze)Hallo Pflanze, danke für deine Rückmeldung. Zu deinen Fragen Angebote 1-3 unterscheiden sich nur im ausgewählten Modul. Es sind halt Vergleichsangebote mit eben genau dieser Unterscheidung bei sonst gleich bleibender Konfiguration. 10,05 kWp - wie auch in der Infobox beschrieben wurden für das Angebot 335 verwendet, die sollen aber auf 330Wp angepasst werden. Hat sicherlich technische (=Software/Kalkulation) warum er 335 Wp dokumentiert hat. Der WR ist auch wie beschrieben no…
  • Ich kann leider meinen ersten Beitrag nicht mehr editieren, daher hier als Antwort: Dachübersicht: Die freie Sichtbare Fläche ist die Südseite. Diese ist bereits fast vollständig mit einer Solarthermie Anlage bebaut. Freie Fläche sind die West, Ost (und Nordseite). Das Projekt sieht die vollständige Belegung der Ost- und Westseite vor: Westseite: Ostseite: Der Belegungsplan für die jeweilige Fläche (identisch für Ost- und West): Die 10 kWp stellt also bereits die maximale sinnvolle Größe dar. A…
  • Hallo ihr beiden, ja, gefühlt halte ich die Anlage auch ein wenig zu teuer, weshalb ich auch um die Expertise des Forums gefragt habe Sonderaufwände: Im Gegenteil! Ich halte es sogar einfacher als normal. Wir haben neu gebaut und bereits im Bau einen größeren Zählerschrank mit Platz für Sicherung und zweiten Zähler als auch ein Leerrohr vom Dach zum Technikraum berücksichtigt (und natürlich schön dafür gelatzt). In den Angeboten 1-3 angeblich berücksichtigt, bei Angebot 4+5 allerdings nicht. Ic…
  • Die Dachseiten betragen 11(West/Ost)x10m(Süd/Nord) + jeweils 40 cm Dachüberstand -> 11,80x10,80m Mir fehlt da die Erfahrung, um einschätzen zu können, ob da noch ein Modul hinpasst. Nach meiner Abschätzung ist das sehr knapp. Hier die Zeichnung vom Dachstuhl falls das hilft: Was meinst du genau mit Rest? Die 0,7 kWp über den 10? Wir sind seit ca. einem halben Jahr hier im Haus. Aktuell gehe ich nach Hochrechnungen von einem Verbrauch von ca. 3 bis 3.500 kWh aus. Süddach ist leider größtenteils …
  • Ich habe mal den vom Pflanze verlinkten Wirtschaftlichkeitsrechner genutzt, um die Wirtschaftlichkeit der Anlage zu bewerten. Sofern man die Nordseite nicht <<900 € pro kWp ("zusätzlich") realisieren kann, ist die Realrendite sehr gering oder negativ. Also sofern hier preistechnisch nicht einiges runter geht, ist das leider keine Option. Bei der Nutzung des verschatteten Bereiches auf der Garage hab ich noch größere Bauchschmerzen. Hat jemand das mal umgesetzt ? Modila du schreibst ja schon, da…
  • Ist ggf. die Berücksichtigung eines Solarcarports eine Idee? In der Luftaufnahme oben soll noch ein carport a 15 qm hin mit schöner Südausrichtung. Hat hier jemand schon Erfahrung mit günstigen Carports+Belegung? Danke
  • Hallo Flo, Ja, wenn etwas einfaches im mittleren Baumarktpreissegment Das Carport steht eigentlich recht frei am Ende der Stichstrasse
  • (Zitat von seppelpeter) Es ist und war auch nicht geplant die 10,05 kWp zu errichten. Habe (im Nachgang) dooferweise das Angebot hier 1:1 abgebildet und in der Beschreibung ergänzt, dass es nur 9,9 kWp werden. (Zitat)Ich bin offen für eine größere Anlage. Bisher konnte mir aber noch keiner darlegen, dass das sinnvoll ist. Bisher viele Meinungen aber nichts konkretes. Wie gesagt, hatte ich zumindestens mal eine Rechnung gemacht, dass bei 620 kWp spezifischer Eintrag die Zusatzkosten pro kWp unte…
  • Ich habe mir die Tage nochmal ein paar Gedanken gemacht und bin zu folgenden Schlüssen(noch offenen Fragen gekommen: - Eine Anlage >>12 kWp werde ich nicht sinnvoll realsieren können -- Garage als Fläche zu sehr verschattet -- in meinem Fall ist für das Norddach der spezifische Ertrag (zu) gering (?), um eine wirtschaftliche Lösung darzustellen. U.a. auch, da ich auch aus einer Ost-West Anlage bezogen auf die 70% Abregelung nichts rausholen kann (im Gegensatz zu einer Südanlage) - Ein Umbau der…
  • Ich habe die Belegung mit PV*SOL nun einmal selbst durchgeführt. Der Solteur des ersten Angebotes hatte leider etwas ungenau gearbeitet. Sowohl West als auch Ost sind defintiv auf 15 Module begrenzt. Selbst mit chaotischer Maximalausnutzung ist da nicht mehr rauszuholen: Süd.. ich kann es ehrlich gesagt nicht ganz sagen. Die maximal mögliche Modulanzahl beträgt für Nord 12 = 3,6 kWp Allerdings ist auf Süd wie geschildert ein Großteil mit einer Solarthermie bedeckt + Schornstein + SAT Schüssel. …
  • Danke nochmal für eure Hinweise. SAT unten links neben der ST wäre ne Option. N Modul passt da eh nicht mehr hin Ich warte nun erst mal ab, ob wir preislich noch an die ausgerufene Preisgrenze kommen. Anfrage(n) sind raus. Wenns passt, werde ich mich konkret nochmal mit dem Solateur über die Süd unterhalten. Ja, Januar ist das anvisierte Ziel. Vermute aber das ich nicht der einzige Kunde sein werde;-)
  • NAB noch nicht. (Würde ich dann am WE machen) Lege ich mir damit aber nicht Stolpersteine in den Weg, wenn es nur <10 kWp werden? Die Info Seite vom Netzbetreiber verrät schon mal nix gutes. Der Einspeisevertrag gehört zum guten Ton.
  • Also habe jetzt noch einmal mit besten Wissen und Gewissen versucht das Süddach darzustellen. Aber die Aussage bleibt. Sofern es nicht komptaktere Module gibt, die man in die Leerflächen quetschen kann, werden da leider nicht mehr als 3 Module hinpassen. Die kann ich legen und schieben wie ich will: Die Flächenkollektoren der Solarthermie sind 2,34 m² mit 2m Höhe und 1,12 m Breite. Die charakteristischen Maße des Südfläche könnt ihr gerne hier entnehmen: Die SAT Schüssel ist ziemlich mittig-mit…
  • Hallo Seppelpeter, selbst das klappt nicht. Ohne SAT Anlage würden 2x400W und 1x320W hinpassen. Also knapp 80W für einen hohen Aufwand und optisch sieht es auch noch Mist aus. Problem ist diesmal der Auslass. Manchmal gibt es mehrere Meinung. Du sollst deine haben. Ich sehe das nicht als Planungsfehler an. Ich möchte so eine Ventialtorbüchse einfach nicht vorm Haus haben. Genau so wenig wie bei einem direkten Nachbarn. Solarthermie bin ich auch kein Fan von. Aber hier bin nicht ganz Schuld dran…
  • Ja, die ST ist sowohl Brauch- als auch Nutzwasser. Nord hat natürlich auch DN30. Da riet mir mein Heizungsbauer aber auch von ab, da zwar verminderte Lichteinstrahlung aberkeine Wärmeeinstrahlung ("dann können sie es gleich in den Keller packen ") Seppelpeter beruhig doch mal nimmt dich ja ganz schön mit. Ich habe es ehrlicherweise nicht mehr geprüft aber mein KfW Berater sagte mir das ginge nicht in der Kombi mit Gasbrennwerttherme. Vielleicht beruhigt dich dass wir eine kontrollierte Be- und …
  • Zur Blindleistung kann ich bei der Do-Netz leider nichts finden. Wonach sucht man denn da am besten? In den TAB? Süd finde ich auch gut. Aber wenn es nur die 3 Module sind dann Anschluss später. Über Nord werde ich auch nochmal nachdenken, wenn es preislich passt. Aber da ist gerade Geduld angesagt
  • Hansetrader hat das Angebot Nr. 4 angenommen. Mit sonnigen Grüßen Photovoltaikforum Online Team
  • Ich habe in der Zwischenzeit nun doch ein attraktives Angebot bekommen und dieses im Angebot 4 eingespielt und mich bereits für dieses entschieden. Vorraussichtliche Inbetriebnahme ist leider erst im März. Am Ende ist es nun "nur" eine Ost-West-Anlage mit 9,3 kWp geworden. Nord nicht wirtschaftlich und Süd versuche ich noch in Eigenregie zumindest 2 Panels unterzubringen als Plug-n-Play. Hatte mir zumindest mein VNB bestätigt, dass ich beide anmelden und betreiben darf. An dieser Stelle noch ei…
  • Hierzu hat man sich sehr bedeckt gehalten.. und ich war damit auch erst einmal bedient (Zitat)