Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Ich denke mal, diese persönliche Kreislaufbetrachtung wird gebraucht, um sich emotional vor sich selbst zu rechtfertigen. Darum dann auch die Aufzählung der Dinge, die man für die Umwelt tut. Letztlich kann das nur jeder mit sich selbst ausmachen. Von außen kann man nur sagen, dass man damit niemanden anklagen will, wenn man das Thema sachlich bespricht. Habe allein 10 Bekannte im näheren Umfeld, die in den Wald gehen und ihr Holz holen. Das sind für mich keine schlechten Menschen. Genauso wie L…
  • (Zitat von Domestik) Biomasse ist halt generell sehr begehrt, wenn man sich so die ganze Forschung anschaut, die darauf zurückgreifen will. U.a. auch in der Chemie. Das betrifft auch Holz/Restholz. Man kann sie aber halt auch nicht zwei mal verplanen. Entsprechend sollte man sie möglichst sinnvoll einsetzen.
  • Ja, das hat irgendwie starke "Whataboutism"-Vibes, wenn man da jetzt hier drauf kommt. Über Weihnachtsbäume kann man sicherlich auch irgendwo ausführlich reden, aber wenn solche "Argumente" kommen, weiß man ja, wo man in der Diskussion angekommen ist. Ich kann auch nur noch mal betonen, dass es nicht darum geht irgendjemanden an den Pranger zu stellen. Es ist nur wichtig, dass es nicht bei dieser Nachhaltigkeits-/Klimaneutralitätsromantik bleibt, damit der Markt nicht noch weiter in eine Sackgas…