Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Der Besitzer hatte wohl richtig Pech mit seinem Model S - wohl ein ausgesprochenes Montagsauto. Was mich eher wundert, ist dass die wenigsten Besitzer Probleme mit ihrem Model S haben. Wie ist das möglich bei einem Start UP????? Warum schaffen die bei Tesla solch hohen Qualitätsstandards? Was meint wohl Eberhart dazu?
  • (Zitat von KaJu74) Wenn man Tesla aktien hat würde man kurz bevor man so eine Meldung streut seine Aktien verkaufen und 2Tage später wieder kaufen (wenn die aktie unten ist) - wäre kein schlechter Trick.
  • Also den Leaf haben wir jetzt fast 3 Jahre - ausser Wischblätter war noch nichts defekt. (Bj 2011) Darum war ich auch etwas erstaunt über die lange Liste von Björn. Da hatte ich ja Glück, dass der Tesla, den ich mir immermal für Langstrecken ausleihe bei mir bis jetzt nie ein größeres Problem hatte. Wäre an der Zeit für Elon eine Zuverlässigkeitsoffensive zu starten. Dass so überragend viele Kunden sich trotz dieser Reparaturen wieder für einen Tesla entscheiden würden darf eine solche offensive…
  • (Zitat von Rudi L) Dein Link handelt doch gar nicht von Tesla Ladesäulen. Ich möchte wetten, dass die Supercharger von Tesla in puncto zuverlässige Benutzbarkeit (incl. nötigen freien Stellplatz) mindestens um den Faktor 10 besser abschneiden als die durchschnittliche deutsche Stromtankstelle.
  • Aus den Aussagen von Rudi kann man entnehmen: Wenn wir (wie der Rest der Welt) ein Tempolimit hätten, dann wäre Elektromobilität interessant und ich müsste in dem Falle viel seltener meinen AMG benutzen. Wenn unsere Politiker nicht so sehr von unserer Automobil geprägt wäre, dann könnten wir daraus schliesen: Ohne Tempolimit dauert die Wende zur sauberen Mobilität deutlich länger. Ich hatte vorher irgendwie freiheitlicher gedacht, aber Rudi macht uns klar - wir brauchen das Tempolimit und zwar m…
  • Es wäre mal interessant bei den tesla unsern im tff eine Umfrage zu starten, wieviel Prozent der MSN Fahrer ein Verbrenner nebenbei brauchen, weil sie sonst ein Reichweiten bzw ein Ladezeitproblem hätten. Daneben könnte man noch diejenigen mit Verbrenner als Zweitwagen haben wie groß der jeweilige Jahreskilometeranteil ist. Meine Wette wäre, dass auch in diesem Punkt Rudi widerlegt wird. MAN DARF NATÜRLICH NICHT FRAGEN WIEVIEL NEBENBEI NOCH EINEN VERBRENNER BESITZEN, WEIL SONST die sammlertypen …