Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

länderspezifische Themen für Austria

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon crispyduck » 17.03.2017, 21:50

Hallo,

Fangen demnächst mit dem Bau einer PV Terassenüberdachung an.

Wird eine kleine Anlage mit rahmenlosen Solarwatt Glas-Glas Modulen und einem StecaGrid 2000 coolcept WR auf einer eigenstehenden Stahlkonstruktion mit Überschusseinspeisung.

Bin mir nun einfach nicht sicher wie ao eine Anlage in NÖ auszuführeb ist. Erdung, Überspannungsschutz,...?

Module kommen wie gesagt auf ein Stahlgerüst, WR in die Garage wo er letztendlich an einen Subverteiler angeschlossen wird.

Kennt sich jemand mit den Ausführungsbestimmingen von Netz NÖ aus?

Wie muss so eine Anlage bei einem Einfamilienhaus ohne Blitzschutz ausgeführt werden?
Erdung der Unterkonstruktion, Trennschalter, Überspannungsschutz,...?

Danke schon mal,
Crispyduck
crispyduck
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 18.10.2016, 11:42
Info: Interessent

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon mreindl » 18.03.2017, 09:29

Servus,

gleich vorneweg, wenn man sich diese Fragen stellen muss, sollte man einen Elektriker mit dem Anschluss beauftragen.

Als Anhaltspunkt kann ich dir sagen wie meine Anlage mit Steca 4803 aus 2014 aufgebaut ist:
- eigener FI und eigene Leitungsschutzschalter im Verteiler
- Überspannungsableiter, Module und Unterkonstruktion in Potentialausgleich eingebunden
- kein Trennschalter (der WR hat einen integriert)
- kein Feuerwehrschalter, wobei dieser immer mehr von den Netzbetreibern vorgeschrieben wird in den letzten Jahren (kann ich mir gut vorstellen bei der EVN)
- kein Blitzschutz, aber gerade beim Thema Blitzschutz würde ich einen Fachmann beauftragen

Und zu Guter Letzt, erkundige dich wie deine Versicherung mit einer selbstinstallierten PV-Anlage umgeht.

Viel Erfolg, klingt jedenfalls nach einer sehr schönen Terrassenüberdachung.
SDM630 RPi Logger

Kaiserlicher JK: 79 (2er: 14, 3er: 11, 4er: 3, 5er: 3, 6er: 2, 7er-14er: 1)
Benutzeravatar
mreindl
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 642
Registriert: 14.12.2013, 20:39
Wohnort: Obersteiermark
PV-Anlage [kWp]: 5,44
Info: Betreiber

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon crispyduck » 18.03.2017, 18:41

Hallo,

Danke, mir ist schon klar wie die Anlage aussehen sollte, habe auch einen Elektriker (ohne geht es eh nicht) der mir die Anlage anschließt.

Mir geht es eigentlich auch um spezielle Vorschriften der EVN; war schon beim Baustrom komplizoert genug und hat fast 2 Monate gedauert.

Vor allem heißt es das Überspannungsableiter, Module und Unterkonstruktion wie du schon sagst in den Potentialausgleich eingebunden werden sollen.

Ok, Unterkonstruktion geht jetzt, da nun aus Stahl, sollte aber ursprünglich auch einmal Holz sein; bei rahmenlosen Glas-Glas Modulen ist das aber nicht möglich.

Lg
Crispyduck
crispyduck
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 18.10.2016, 11:42
Info: Interessent

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon crispyduck » 19.03.2017, 07:19

Haupt Frage für mich ist eigentlich ob ich auf DC Seite noch einen Überspannungsableiter brauche oder der im WR integrierte ausreicht?
Reicht es dann die UK an den Fundamenterder anzuschließen ohne ein zusätzliches Kabel an den Potebtialausgleich?

Danke
Crispyduck
crispyduck
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 18.10.2016, 11:42
Info: Interessent

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon mreindl » 19.03.2017, 08:40

Der WR hat auf der DC Seite keinen Überspannungsableiter sondern eine maximale Eingangsspannung von 420V, das ist schon ein Unterschied.

Die EVN sieht zumindest bei neuen Anlagen verpflichtend einen Überspannungsschutz vor:
https://www.netz-noe.at/Netz-Niederosterreich/Wissenswertes-2/Strom.aspx
SDM630 RPi Logger

Kaiserlicher JK: 79 (2er: 14, 3er: 11, 4er: 3, 5er: 3, 6er: 2, 7er-14er: 1)
Benutzeravatar
mreindl
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 642
Registriert: 14.12.2013, 20:39
Wohnort: Obersteiermark
PV-Anlage [kWp]: 5,44
Info: Betreiber

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon flosky » 19.03.2017, 09:40

an sich sollte es reichen, die anlage an den fundamenterder zu haengen, da dieser -sofern nicht verrostet- sowieso an der potentialausgleichschiene haengt!
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 812
Registriert: 12.07.2012, 14:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 6,5
Info: Betreiber

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon mreindl » 19.03.2017, 11:06

flosky hat geschrieben:an sich sollte es reichen, die anlage an den fundamenterder zu haengen, da dieser -sofern nicht verrostet- sowieso an der potentialausgleichschiene haengt!


Hallo flosky,

Verstehe ich das richtig, du empfiehlst die neue Anlage ohne Überspannungsableiter zu errichten obwohl es der Netzbetreiber vorschreibt und es nicht unvernünftig ist?
SDM630 RPi Logger

Kaiserlicher JK: 79 (2er: 14, 3er: 11, 4er: 3, 5er: 3, 6er: 2, 7er-14er: 1)
Benutzeravatar
mreindl
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 642
Registriert: 14.12.2013, 20:39
Wohnort: Obersteiermark
PV-Anlage [kWp]: 5,44
Info: Betreiber

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon alealdata » 19.03.2017, 11:40

MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone
alealdata
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 248
Registriert: 08.10.2011, 15:14
Wohnort: Ösiland
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon flosky » 19.03.2017, 12:04

mreindl hat geschrieben:Verstehe ich das richtig, du empfiehlst die neue Anlage ohne Überspannungsableiter zu errichten obwohl es der Netzbetreiber vorschreibt und es nicht unvernünftig ist?

nein, ich mein die UK! falls das nicht klar ist, konsultiere besser einen elektriker!

wenns der netzbetreiber vorgibt, ist der fall doch klar, oder?
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 812
Registriert: 12.07.2012, 14:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 6,5
Info: Betreiber

Re: Ausführungsbestimmingen Niederösterreich

Beitragvon crispyduck » 19.03.2017, 19:31

Hallo und danke für die zahlreichen Antworten.

@flosky: Unser Haus ist 1 Jahr alt, gehe mal davon aus das die Fundamenterder noch ok sind. :wink: danke!

@mreindl: Der Steca Grid hat doch Varistoren? Klar, einen Blitzschlag halten die nicht aus.

@mreindl & alealdata: Sorry, vielleicht bin ich auch gerade zu blöd zum lesen, aber wo wird ein Überspannungsschutz auf DC Seite vorgeschrieben? Auch in der ÖVE/ÖNORM E 8001-4-712 wird Überspannungsschutz nicht ausdrücklich gefordert.

THX,
Crispyduck
crispyduck
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 18.10.2016, 11:42
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Austria



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste