99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Bewertung und Austausch über erhaltene Angebote.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon painterball12 » 13.02.2018, 13:01

erstmal danke für die Hilfe

hgause hat geschrieben:Grundsätzlich sollte eine 16/13-Verstringung mit max. 3 verschatteten Modulen im längeren String kein Problem für einen "vernünftigen" WR darstellen. Deshalb würde auch ich diese Maximalbelegung vorziehen.


was wäre für Dich ein "vernünftiger" WR?

hgause hat geschrieben:Wie hoch ist denn Dein Stromvebrauch? Sollte sich dieser in Grenzen halten, käme ggf. eine weitere Alternatie in Frage:
2 x 11 Module á 285W an einem z.B. SMA SB 5.0. Mit dann 6,27 kWp eine perfekte Auslegung für O/W und preislich durchaus attraktiv. Hast Du aber einen hohen Strombedarf, kann man nicht genug Leistung auf dem Dach haben und wir sind wieder bei der Vollbelegung.


Stromverbrauch 4400 - ich hab immer noch ein Problem mit der richtigen WR Größe - von einer moderate Unterdimensionierung im Bereich 115% geht man ja schon bei einem normalen Süddach aus - muss ich dann bei meiner Ost-West-Belegung nicht deutlich unterdimensionieren für einen entsprechenden Wirkungsgrad (Stichwort 2 Sonnen scheinen ja nicht)? Oder hab ich hier einen Denkfehler?
painterball12
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.02.2018, 22:45
Info: Interessent

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon hgause » 13.02.2018, 13:16

painterball12 hat geschrieben:was wäre für Dich ein "vernünftiger" WR?

Einer mit bekannt funktionierendem Schattenmanagement: SMA oder Fronius SYMO

painterball12 hat geschrieben:ich hab immer noch ein Problem mit der richtigen WR Größe - von einer moderate Unterdimensionierung im Bereich 115% geht man ja schon bei einem normalen Süddach aus

Sagt wer? Bei einem reinem Süddach würde ich i.d.R. den WR nicht mehr als 10% unterdimensionieren

painterball12 hat geschrieben:muss ich dann bei meiner Ost-West-Belegung nicht deutlich unterdimensionieren für einen entsprechenden Wirkungsgrad (Stichwort 2 Sonnen scheinen ja nicht)? Oder hab ich hier einen Denkfehler?

Jepp, denn der WG hat nichts mit der Unterdimensionierung zu tun. Bei einer O/W-Ausrichtung mit symmetrischer Verteilung ist die Leistung eigentlich nie über 70%; demnach reicht es aus, den WR auf 70% zu dimensionieren. Beispiel: Anlage mit 9,5 kWp --> benötigte WR-Leistung 6,65 kW --> Auswahl eines 7 kVA WR (7 kVA - 5% Blindleistung = 6,65 kW)
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9606
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon MBIKER_SURFER » 13.02.2018, 18:33

Moin,

bei 43° DN ist - bei rel. symmetrischer Belegung - schon ein WR bei 70% hart überdimensioniert. Es sei denn, DU hast 'ne zusätzliche Sonne in der Hinterhand :D .
Ob Du nun 8,5 kWp oder 9,2 kWp baust, das finde ich jucke. Aber 300 W Black Module als Unterkante wäre für mich gesetzt!

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42551
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon painterball12 » 17.02.2018, 21:00

painterball12 hat geschrieben:muss ich dann bei meiner Ost-West-Belegung nicht deutlich unterdimensionieren für einen entsprechenden Wirkungsgrad (Stichwort 2 Sonnen scheinen ja nicht)? Oder hab ich hier einen Denkfehler?


hgause hat geschrieben:Jepp, denn der WG hat nichts mit der Unterdimensionierung zu tun. Bei einer O/W-Ausrichtung mit symmetrischer Verteilung ist die Leistung eigentlich nie über 70%; demnach reicht es aus, den WR auf 70% zu dimensionieren. Beispiel: Anlage mit 9,5 kWp --> benötigte WR-Leistung 6,65 kW --> Auswahl eines 7 kVA WR (7 kVA - 5% Blindleistung = 6,65 kW)

MBIKER_SURFER hat geschrieben:Moin,

bei 43° DN ist - bei rel. symmetrischer Belegung - schon ein WR bei 70% hart überdimensioniert. Es sei denn, DU hast 'ne zusätzliche Sonne in der Hinterhand .
Ob Du nun 8,5 kWp oder 9,2 kWp baust, das finde ich jucke. Aber 300 W Black Module als Unterkante wäre für mich gesetzt!

Gruß
MBiker_Surfer


Danke für Eure Antworten, zur Größe des WR noch die Frage, wie wichtig der Wirkungsgrad des WR zu bewerten ist, wenn wie mein Solateur sagt, dass die preislichen Unterschiede zwischen z.B. einem 5 kWpr WR und einem 10 kWp WR nicht erheblich sind und zu dem ggf. die Garantie in Frage gestellt wird bei einem auf 70% reduzierten WR (er plädiert für einen WR knapp unter der Anlagenleistung).

zum Thema Smartmetering habe ich folgende Infos gefunden:
kommen werden ab 2018 moderne Meßeinrichtungen (moderne Stromzähler) und/oder intelligente Messsysteme,
wobei PV-Anlagen > 7kWp ein intelligentes Messsystem bekommen (wenn mindestens drei zertifizierte am Markt verfügbar sind. Wenn ein moderner Stromzähler eingebaut wird (sollte ja bei mir der Fall sein, wenn ich ein PV-Anlage bauen lasse), besteht acht Jahre Bestandsschutz, damit ließe sich der Einbau eines „intelligenten Messsystems“ aufschieben um sich z.B. möglichst spät einer befürchteten Manipulierbarkeit der Zähler bzw. einer Regulierbarkeit durch den Energieanbieter auszusetzen.

Sind die Infos richtig und könnt Ihr da mitgehen?

Module: Wie würdet Ihr Euch bezogen auf Qualität, Garantie usw. zwischen Heckert NeMo 60 M 300Wp und Q.Cells Q.Peak-G4.1 300W entscheiden?

Danke für Eure Hilfe
painterball12
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.02.2018, 22:45
Info: Interessent

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon smoker59 » 17.02.2018, 21:25

painterball12 hat geschrieben:
Danke für Eure Antworten, zur Größe des WR noch die Frage, wie wichtig der Wirkungsgrad des WR zu bewerten ist, wenn wie mein Solateur sagt, dass die preislichen Unterschiede zwischen z.B. einem 5 kWpr WR und einem 10 kWp WR nicht erheblich sind und zu dem ggf. die Garantie in Frage gestellt wird bei einem auf 70% reduzierten WR (er plädiert für einen WR knapp unter der Anlagenleistung).

Du hast ja schon selbst festgestellt, daß die Sonne niemals gleichzeitig auf beiden Dachseiten scheint und folglich nie die maximale Generatorleistung erzeugt wird :wink:
Somit würde z.B. bei einer 10 kWp-Anlage auf einem Dach mit z.B. 50° Dachneigung ein 10 kVA Wechselrichter (das wäre knapp unter der Anlagenleistung denn der WR muss auch noch 5 % Blindleistung bereitstellen) immer nur im Teillastbereich laufen.
Bzgl. der Garantie ist im wesentlichen zu beachten, daß die maximal zulässige Stringspannung nicht überschritten wird denn das kann zur Zerstörung des Gerätes führen. Der Stringstrom jedoch wird vom Wechselrichter automatisch begrenzt.
Somit könnte man sogar an einen 5 kVA-Wechselrichter eine 10 kWp- Südanlage anschließen ohne daß es zu Störungen kommt, man hat dann nur das Problem, daß die Strombegrenzung bei einer solchen Konfiguration zu massiven Ertragseinbussen führt.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8389
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon painterball12 » 17.02.2018, 21:37

smoker59 hat geschrieben:Somit würde z.B. bei einer 10 kWp-Anlage auf einem Dach mit z.B. 50° Dachneigung ein 10 kVA Wechselrichter (das wäre knapp unter der Anlagenleistung denn der WR muss auch noch 5 % Blindleistung bereitstellen) immer nur im Teillastbereich laufen.


Ja,völlig klar, die Frage ist ja, ob und was daran schlecht ist, wenn der WR im Teillastbereich läuft?
painterball12
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.02.2018, 22:45
Info: Interessent

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon MBIKER_SURFER » 17.02.2018, 22:12

painterball12 hat geschrieben:Ja,völlig klar, die Frage ist ja, ob und was daran schlecht ist, wenn der WR im Teillastbereich läuft?


Tja - dann schau doch einfach ins Datenblatt des WR!!
Ertragseinbußen sind garantiert.
Und eins ist auch klar: Solltest Du bei dem Anbieter unterschreiben, dann hoffe ich für Dich, dass Du nie Probleme mit der Anlage bekommst und diesen Anbieter zu Rate ziehen musst........

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42551
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon smoker59 » 17.02.2018, 22:29

painterball12 hat geschrieben:
smoker59 hat geschrieben:Somit würde z.B. bei einer 10 kWp-Anlage auf einem Dach mit z.B. 50° Dachneigung ein 10 kVA Wechselrichter (das wäre knapp unter der Anlagenleistung denn der WR muss auch noch 5 % Blindleistung bereitstellen) immer nur im Teillastbereich laufen.


Ja,völlig klar, die Frage ist ja, ob und was daran schlecht ist, wenn der WR im Teillastbereich läuft?

Ich dachte das wäre klar, du hattest ja nach der Größe des WR im Zusammenhang mit dem Wirkungsgrad gefragt.
painterball12 hat geschrieben:zur Größe des WR noch die Frage, wie wichtig der Wirkungsgrad des WR zu bewerten ist

Der Wirkungsgrad ist um so besser je näher die generierte Leistung an der Nennleistung des Gerätes liegt. Das ist genauso wie bei allen anderen elektrischen Geräten und da machen Wechselrichter nunmal keine Ausnahme.
Photovoltaikanlagen laufen naturgemäß sowieso fast immer im Teillastbereich und oft auch darunter denn daß die Sonne mit 1000 W/m² bei 25° Celsius senkrecht auf die Modulfläche scheint kommt auch bei Südanlagen und schönstem Wetter sehr selten vor.
Bei Ost/West Ausrichtung praktisch nie, denn dafür bräuchte man 2 Sonnen :wink:

Folglich ist ein Gerät was wenigstens gelegentlich im optimalen Bereich läuft einem zu großen und damit ineffizienten Gerät vorzuziehen.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8389
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon painterball12 » 18.02.2018, 13:50

Einerseits muss ich sagen, dass es toll ist, dass man hier im Forum einen Anlaufpunkt hat, wo Leute, die einem nichts verkaufen wollen oder müssen, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Andererseits muss ich aber auch um Nachsicht bitten, da ich im Gegensatz zu Euch, beruflich in einer ganz anderen Branche zu Hause bin.

Bei meinem Ost-West-Dach mit 16 und 13 Modulen habe ich mich jetzt aus verschiedenen Gesichtspunkten (die jetzt auch nicht mehr diskutiert werden müssen) für ein SE Wechselrichter entschieden.

smoker59 hat geschrieben:Bzgl. der Garantie ist im wesentlichen zu beachten, daß die maximal zulässige Stringspannung nicht überschritten wird denn das kann zur Zerstörung des Gerätes führen. Der Stringstrom jedoch wird vom Wechselrichter automatisch begrenzt.
Somit könnte man sogar an einen 5 kVA-Wechselrichter eine 10 kWp- Südanlage anschließen ohne daß es zu Störungen kommt, man hat dann nur das Problem, daß die Strombegrenzung bei einer solchen Konfiguration zu massiven Ertragseinbussen führt.


Ich vermute bzw. hoffe, dass diese Ausführungen auch auf den SE Wechselrichter zutreffen und ich somit mit einem auf 70% PV-Generatorleistung ausgerichteten WR im grünen Bereich liege, wenngleich ich sogar bei meiner Konstellation noch weiter unterdimensionieren könnte, um ggf. den Wirkungsgrad noch weiter zu erhöhen.
painterball12
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.02.2018, 22:45
Info: Interessent

Re: 99734 | 7kWp || 1427€ | Heckert

Beitragvon smoker59 » 19.02.2018, 09:04

painterball12 hat geschrieben:Ich vermute bzw. hoffe, dass diese Ausführungen auch auf den SE Wechselrichter zutreffen und ich somit mit einem auf 70% PV-Generatorleistung ausgerichteten WR im grünen Bereich liege

Auf SE treffen die Aussagen bzgl. Stringstrom u. Stringspannung nicht zu denn SE arbeitet anders als Stringwechselrichter und dort sind andere Kriterien bei der Planung zu beachten.
Was die Auslegung auf 70% PV-Generatorleistung betrifft gelten aber die gleichen Regeln, es ist durchaus möglich und üblich den Wechselrichter entsprechend unter zu dimensionieren.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8389
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu Angebote



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: citystromer und 0 Gäste