82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Bewertung und Austausch über erhaltene Angebote.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon Stingray » 06.07.2018, 12:26

Hellglassy hat geschrieben:Stimmt, jetzt kenne ich mich nicht mehr aus. Ich kann die PV Anlage trotzdem 20 Jahre lang abschreiben?


Ja das geht, entweder linear jedes Jahr 5% oder Du wählst eine der Sonderabschreibungsmöglichkeiten. Was für Dich besser ist hängt von Deinem Einkommen der nächsten Jahre ab.
Stingray
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 03.04.2018, 14:29
Info: Interessent

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon Hellglassy » 06.07.2018, 12:27

Danke erstmal für die ganzen Informationen. Die beiden rechten Module werde ich nicht mehr legen können das das Dach an der Stelle schon teilweise dem Nachbarn gehört.

Was ist bitte "S0-Zähler für 70-weich und Verbrauchsvisualisierung". Damit kann ich noch gar nichts anfangen.

Ich hoffe das er Anbieter dem in der kommenden Woche vorbei schaut endlich mal einer ist der ein gutes Angebot macht.

@Stingray
Danke, habe mal für nächste Woche einen Termin mit meinem Steuerberater gemacht.
Hellglassy
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 04.07.2018, 11:39
Info: Interessent

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon MBIKER_SURFER » 06.07.2018, 15:07

Hellglassy hat geschrieben: Ich kann die PV Anlage trotzdem 20 Jahre lang abschreiben?


Ja logisch :D
Der Wechsel zur KUR hat eben zur Folge, dass Du auch keine Umst, bei Rechnungen an Dich geltend machen kannst. Aber beim EV dafür auch Vorteile
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42576
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon Hellglassy » 09.07.2018, 14:29

Kann mir bitte jemand darauf eine Antwort geben:

Was ist bitte "S0-Zähler für 70-weich und Verbrauchsvisualisierung". Damit kann ich noch gar nichts anfangen.

Danke und Gruß
Hellglassy
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 04.07.2018, 11:39
Info: Interessent

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon seppelpeter » 09.07.2018, 14:34

Hellglassy hat geschrieben:Kann mir bitte jemand darauf eine Antwort geben:
Was ist bitte "S0-Zähler für 70-weich und Verbrauchsvisualisierung". Damit kann ich noch gar nichts anfangen.
Danke und Gruß


Lies mal hier zur 70% Regelung:
https://www.photovoltaik-web.de/photovo ... management

Bei 70-hart wird der WR hart auf 70% gedrosselt.

Bei 70-weich, kann und darf der WR deen Verbrauch, der gerade im Haus anliegt oberhalb der 70% Grenze zusätzlich produzieren ... wird dann direkt im Haus verbraucht.

Der S0-Zähler übernimmt diese Steuerung bei Fronius WR.
Er sitzt im Verbauchszweig vor allen Verbrauchen und misst den aktuellen Hausverbrauch.
Der S0-Zähler z.B. von "B+G Tech" sitzt auf der Hutschine im Zählerkasten und kostet um 50,- ... mit Einbau 150,-.

Bei Verwendung eines Fronius WR würde ich immer mit "S0-Zähler für 70-weich und Verbrauchsvisualisierung" bauen lassen.
Gibt auch eine App dazu, die dann ie Werte auf dem Smartphone zeigen kann für Erzeugung und Verbrauch nach Tag, Monat und Jahr.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12749
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon Hellglassy » 11.07.2018, 18:44

Heute war wieder jemand da um ein Angebot zu erstellen, bis jetzt, gefühlt, der kompetenteste.

Vorab folgende Fragen bzw. Eckdaten:

- 1300€ pro KWp (6KWp insgesammt) mit Hanwha Q-Cells möglich incl. Fronius Wechselrichter

Dann ist es aber der absolute einfachste Aufbau.

Mir wurde dazu geraten Blechziegel zu nehmen anstelle der vorhanden Frankfurter Pfanne, da wo Haken verbaut werden. Das System ist von K2.

Ist das nötig? Die Dachneigung ist 27 Grad.

Die Glas-Glas Module von Solarwatt wurden mir auch angeboten, da kommen wir aber sicher nicht auf 1300€ pro KWp. Mir sagen aber die 30 Jahre Garantie zu incl. Full Service.

Lohnt sich der Aufpreis gegenüber Q-Cells oder ist das nur "Geldmache"? Solarwatt wirbt auch mit mit 30 Jahre auf 87% Nennleistung. Bei Q-Cells sind es nur 80-85% und 12 Jahre Produktkarantie.
Hellglassy
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 04.07.2018, 11:39
Info: Interessent

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon seppelpeter » 11.07.2018, 19:06

Geldmache.
VW wirbt oder warb auch mit sauberen Motoren.

Normal braucht man da keine Metalldachpfannen. Welche Schneelast Zone hast du?

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12749
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon MBIKER_SURFER » 11.07.2018, 19:20

Hellglassy hat geschrieben:Die Glas-Glas Module von Solarwatt wurden mir auch angeboten, da kommen wir aber sicher nicht auf 1300€ pro KWp. Mir sagen aber die 30 Jahre Garantie zu incl. Full Service.

Lohnt sich der Aufpreis gegenüber Q-Cells oder ist das nur "Geldmache"? Solarwatt wirbt auch mit mit 30 Jahre auf 87% Nennleistung. Bei Q-Cells sind es nur 80-85% und 12 Jahre Produktkarantie.


Richtig erkannt - 'Geldmache'.
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42576
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon Hellglassy » 11.07.2018, 19:46

Die Schneelastzone ist 1a (0,91 kN/m²) = Das entspricht einem Gewicht von ca. 91,19 kg pro m²

Kann das Argument Geldmacherei jemand begründen? Bei 30 Jahre Garantie habe ich doch deutliche Vorteile gegenüber 12 Jahre.

Was ist generell von den Hanwha Q-Cells Modulen zu halten?
Hellglassy
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 04.07.2018, 11:39
Info: Interessent

Re: 82*** | 6,9kWp || 1594€ | IBC

Beitragvon MBIKER_SURFER » 11.07.2018, 20:10

Dann lies mal die Garantiebedingungen durch. Abgesehen davon, kosten Module ja nahezu nichts mehr.
Selbst meine uralten 'Gurkenmodule' aus 2003 laufen noch problemlos - trotz - auf heute bezogen - katastrophaler Verarbeitung.
Aber wenn Dir eine 'fiktive' Garantie Geld wert ist?
Ich schließe da lieber eine Elektronikversicherung ab :idea:
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42576
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Angebote



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: michaell und 1 Gast