76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Bewertung und Austausch über erhaltene Angebote.

Moderator: Mod-Team

 

76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon mach0001 » 01.02.2018, 22:50

Standort

Inbetriebnahme 04/2018
PLZ - Ort 76593 Gernsbach
Land
Dachneigung 30
Ausrichtung -15
Bauart stationär
Dacheindeckung Dachstein aus Beton
Aufdachdämmung Nein
Dachgröße
Höhe der Dachunterkante 3,00 Meter
Eigenverbrauch nach EEG Nein
Freier Zählerplatz vorhanden Ja
Zähler
Ertragsprognose laut pvgis 940 kWh/kWp
Eigenkapitalanteil 100
Fremdfinanzierungszinssatz 0,00
Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
Verschattung Nein
Zusatzangaben zur Verschattung
Infotext

Angebote

Angebot 25819
Einstellungszeitpunkt 01.02.2018
Datum des Angebots 01.02.2018
KWp Preis ohne MwSt. 1388,00 €
Ertragsprognose laut Angebot: 940 kWh/kWp
Anlagengröße: 4,50 kWp
Infotext

Module

Modul 1

Anzahl 15
Hersteller Heckert
Bezeichnung NeMo 2.0
Nennleistung 300 Wp
Einzelpreis 179,00 €

Wechselrichter

Wechselrichter 1

Anzahl 1
Hersteller SMA
Bezeichnung Sunnyboy SB4.0-1 AV-40
Einzelpreis 1000,00 €
MPP-Tracker 1
MPP-Tracker 2
MPP-Tracker 3

Montagesysteme

Hersteller
Bezeichnung
Einzelpreis 858,00 €
Typ

Stromspeicher

Montage & sonst. Leist.

Komplettmontage Ja
Gerüst incl. Ja
Mithilfe Nein
Anschluss AC Ja
Kosten Anschluss AC
Aufständerung Ja
Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
Anmeldung VNB / Netzbetreiber Ja
Dachintegriert
Datenlogger Nein
Hersteller Typ:
Hallo zusammen,

wir werden ab 1.4.2018 unser Nachbarhaus vermieten und um die BaWü-EWärmeG-Vorgaben einzuhalten, soll dort neben einer neuen Heizung eine PV-Anlage installiert werden. Aufgrund der Vermietung ist ein Eigenverbrauch aktuell nicht vorgesehen, sondern Volleinspeisung. Damit kommt sicherlich keine tolle Rendite heraus, aber ein Mieterstrommodell kommt aufgrund der Komplexität nicht in Frage.

Ich betreibe selbst im Nachbarhaus eine Anlage seit 5 Jahren, von daher sollte der geschätzte Ertrag gut passen.

Geplant sind 15 Module, davon 9 Module an einem Strang und dann noch einmal 6 Module auf der Gaube an einem zweiten Strang. Die Module auf der Gaube sollen um 10 Grad aufgeständert werden für optimalen Ertrag.

Zum Angebot ein paar Fragen:
- Die Heckert-Module (monokristallin) scheinen ganz brauchbar zu sein, alternativ wurde IBC PolySol 275 VL4 (polykristallin) angeboten, das macht preislich am Ende kaum einen Unterschied.
- Gibt es bessere Alternativen zum SMA-WR, die günstiger sind? Aufgrund der 70%-Regelung ist mir nicht ganz klar, ob der WR nicht etwas kleiner ausfallen könnte.
- Lohnt sich die Aufständerung? Sind vom Material her 70€ Aufpreis, Montageaufwand sollte doch unwesentlich anders sein, oder?
- Bei so einer kleinen Anlage komme ich sicherlich nicht auf Preise von 1100-1200€/kWp, aber wo könnte man noch schrauben, um wenigstens auf 1300€/kWp zu kommen?
- Im Angebot ist optional ein Überspannungsschutz angeboten. Benötige ich den? Dann würden noch einmal 400€ hinzu kommen.

Viele Grüße,
Michael
Zuletzt geändert von mach0001 am 01.02.2018, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
mach0001
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 70
Registriert: 23.10.2011, 20:49
Info: Betreiber

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon mach0001 » 01.02.2018, 22:55

Und noch zwei Bilder vom Haus sowie der Belegungsplan
Dateianhänge
Dachplanung.JPG
P1013885.jpeg
P1013883.jpeg
Dachplanung
mach0001
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 70
Registriert: 23.10.2011, 20:49
Info: Betreiber

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon hgause » 02.02.2018, 13:24

Um welche Uhrzeit und wann sind denn diese Aufnahmen gemacht worden? Außer Schatten sehe ich da nämlich nichts. Steht das Haus mit der Südseite zum Hang? Stell doch mal Umgebungsbilder (Google Earth o.ä.) ein.
Welche Vorgaben musst Du einhalten und warum? Förderung?
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9020
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon mach0001 » 02.02.2018, 16:00

Die Aufnahme ist von Mitte Januar morgens. Ja, das Haus steht mit der Südseite zum Hang, auf dem noch ein paar Bäume stehen. Eine Google Maps Aufnahme habe ich angefügt. Ab März kommt die Sonne über den Hang, dann wird ein guter Ertrag generiert. Ich wohne im Nachbarhaus und habe dort ein 5kWp Anlage installiert, da komme ich auf 1000kWh/kWp im Jahr. Das sollte auch für die neue Anlage valide sein, ich habe einen Abschlag eingerechnet aufgrund der 70%-Regelung.

Die EWärmeG-Vorgaben in Baden-Württemberg besagen, dass man bei Erneuerung der Heizungsanlage 15% regenerative Energien berücksichtigen muss, z.B. durch Nutzung Solarthermie oder durch Einkauf von Biogas oder eben durch eine PV-Anlage.

Es ist mir klar, dass ich mit einer Anlage in dieser Größe bei Volleinspeisung und 70%-Regelung keine riesige Rendite hinbekomme. Ich bin aber natürlich für jeden Vorschlag empfänglich, wo man an der geplanten Anlage noch optimieren und ggf. auf günstigere Komponenten umsteigen könnte. Kreative Vorschläge zum Eigenverbrauch bei Vermietung des Objektes sind auch Willkommen ;-)
Dateianhänge
GoogleMaps.JPG
GoogleMaps.JPG (34.63 KiB) 1441-mal betrachtet
mach0001
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 70
Registriert: 23.10.2011, 20:49
Info: Betreiber

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon hgause » 02.02.2018, 16:38

mach0001 hat geschrieben:Ich wohne im Nachbarhaus und habe dort ein 5kWp Anlage installiert, da komme ich auf 1000kWh/kWp im Jahr.

Ok, das hätte ich jetzt nicht gedacht, aber umso besser.

mach0001 hat geschrieben:Die EWärmeG-Vorgaben in Baden-Württemberg besagen, dass man bei Erneuerung der Heizungsanlage 15% regenerative Energien berücksichtigen muss, z.B. durch Nutzung Solarthermie oder durch Einkauf von Biogas oder eben durch eine PV-Anlage.

Wird man jetzt nur noch geknebelt?

Bei einer 9/6 Verstringung macht ein SMA schon Sinn, da diese über ein sehr gutes Schattenmanagement verfügen. Kleiner als 300W würde ich bei 15 Modulen nicht gehen, eher höher. Das muss man aber preislich abwägen.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9020
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon mach0001 » 02.02.2018, 17:26

Im meinem Haus habe ich noch kurz vor der Einführung der 70%-Regelung montieren lassen und der SMA SB war der erste mit OTGP. Das läuft dann schon gut...

Mehr als 300kWp würde ich gerne nehmen, das dürfte dann aber pro Modul nur ca. 50€ Aufpreis kosten. Gefunden habe ich da nur Axitec AC-350M/156-72S in dieser Preisklasse, dieser Hersteller sagt mir aber überhaupt nichts. Oder welche Alternativen würdet ihr empfehlen? Bei der kleinen Anlage spielt der Modulpreis ja keine so große Rolle, da die Fixkosten für Gerüst, Stromanschluss, etc. ja unverhältnismäßig hoch ins Gewicht fallen.

Bei den WR bin ich mir noch völlig unschlüssig. Steca mit nur einem MPP-Tracker fällt weg aufgrund der unterschiedlichen Gegebenheiten auf Gaube und Dach? SolarEdge dürfte auch eher rausfallen, oder? Unterschiede zwischen SMA, Fronius und Kaco sind marginal?
mach0001
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 70
Registriert: 23.10.2011, 20:49
Info: Betreiber

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon hgause » 03.02.2018, 12:03

Gegebenenfalls käme auch ein "alter" ABB PVI 4.2 oder auch ein Fronius Primo in Frage. Alle 3 können meines Wissens nach gut mit Schatten umgehen. Mit denen, oder auch einem SMA macht mit sicherlich nichts falsch. Die kleinen Kostals haben genau wie die kleinen Stecas nur einen MPP uund somit raus.
Axitec-Moule kenne ich nur vom Hören-Sagen, habe aber noch nichts Schlechtes darüber gehört. Die letzte Zeit waren die Q-Cells recht preiswert, die 310-er Winaico sollten auch noch Preis-/Leistungsmäßig ok sein; erst dann fangen wohl höherpreisige Module an.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9020
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon mach0001 » 04.02.2018, 21:21

Danke schon einmal für die Hinweise, mal sehen, was der Solateur davon noch umsetzen kann.
mach0001
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 70
Registriert: 23.10.2011, 20:49
Info: Betreiber

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon cti » 06.02.2018, 08:45

Guten Morgen,

alternative Module wären Q.Cells Q.Peak Duo mit 320 Wp oder LG NeON R und Sunpower X22 mit 360 Wp.
Mehr kWh je m2.

Gruß
cti
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 500
Registriert: 06.01.2008, 01:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater

Re: 76593 | 4kWp || 1388€ | Heckert

Beitragvon mach0001 » 06.02.2018, 15:10

Ja, die Q-Cells habe ich beim Solateur angefragt und auch LG. Die 360kWp Module werden sich vermutlich nicht rechnen, damit erhöhe ich den Preis pro kWp deutlich.
mach0001
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 70
Registriert: 23.10.2011, 20:49
Info: Betreiber


Zurück zu Angebote



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste