70771 | 7kWp || 1822€ | LG || 1731€ | Benq

Bewertung und Austausch über erhaltene Angebote.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 70771 | 7kWp || 1822€ | LG || 1731€ | Benq

Beitragvon sterost » 04.02.2018, 17:11

kleine_matthias hat geschrieben:
sterost hat geschrieben:hier übrigens noch die Belegung für unser Dach


Wie viel Platz ist da jeweils vom Fensterrand zum seitlichen Rand?

Kommt es dir auf einheitliche Optik an, oder können auch einige Module längs, andere quer ausgerichtet sein?

- Matthias
Hi Matthias,

Wir haben uns auf das Layout festgelegt und wollen alle Module gleich ausgerichtet haben.

Links und rechts vom Fenster wäre Platz für eine bzw. zwei Reihen mit Modulen quer. Dann ist aber oberhalb vom Fenster nur noch Platz für hochkant montierte Module und es bleibt ein Spalt. Das hat uns so nicht gefallen. Damit bleibt es bei der Belegung wie im Bild.

Wie geschrieben, hatten auch bislang alle Anbieter eine quer-Belegung über das gesamte Dach ausgeschlossen.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
sterost
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2018, 08:06
Info: Interessent

Re: 70771 | 7kWp || 1822€ | LG || 1731€ | Benq

Beitragvon kleine_matthias » 05.02.2018, 22:15

Ok, wenn solche optischen Dinge eine Rolle spielen. Für mich ist das weitgehend irrelevant. Durch zwei Dachfenster sowie zwei weitere Ausstiege ist unser Dach keine einheitliche Fläche. Wollten wir hier rein nach Symmetrie und Optik belegen, würde uns das gut und gerne 2 kWp kosten. Aber wofür eigentlich? Unser Haus steht an einem Südhang, unterhalb des Hauses kommt 200 Meter lang nix, man sieht das Haus von dieser Seite aus nur aus der Ferne. Außerdem, um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass irgendein potentieller künftiger Hauskäufer weniger für ein Haus bezahlt, weil vielleicht mal ein Solarmodul quer statt längs liegt. Und wann schaue ich eigentlich selbst auf mein eigenes Dach?

Ich muss aber auch sagen, dass mir die substantiellen Gesichtspunkte (d.h. insbesondere maximale Stromerzeugung) einfach so viel wichtiger sind, dass die Optik auch bei einer anderen "Sichtbarkeit" des Dachs bei meiner Entscheidung kaum eine Rolle spielen würde.

Diese 7 kWp-Grenze ist schon echt ärgerlich - ich würde durchaus auch noch 10% mehr Modulfläche aufs Dach bekommen, aber wenn man dann durch zusätzliche Auflagen und Kosten noch draufzahlt, ist das freilich ärgerlich. Komische Strategie bzgl. der Energiewende. Ich möchte nicht wissen, wie viele Anlagen auf diese Weise Potential verschenken und wie viele kWh sauberer Strom nicht erzeugt werden, weil die Kunden ein SmartMeter vermeiden wollen...

Grüße
Matthias
kleine_matthias
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: 26.01.2018, 13:40
Info: Interessent

Vorherige

Zurück zu Angebote



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste