4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Bewertung und Austausch über erhaltene Angebote.

Moderator: Mod-Team

 

4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Beitragvon pv noob » 09.01.2018, 23:30

Standort

Inbetriebnahme 01/2018
PLZ - Ort 4814 Neukirchen
Land Österreich
Dachneigung 20
Ausrichtung 23
Bauart stationär
Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
Aufdachdämmung Nein
Dachgröße Länge: 18,41 Meter
Breite: 6,87 Meter
Fläche: 82,00 m²
Höhe der Dachunterkante 6,00 Meter
Eigenverbrauch nach EEG
Freier Zählerplatz vorhanden Ja
Zähler gemietet von EVU
Ertragsprognose laut pvgis 1020 kWh/kWp
Eigenkapitalanteil 100
Fremdfinanzierungszinssatz 0,00
Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
Verschattung Nein
Zusatzangaben zur Verschattung
Infotext Walmdach 18,41m x 12,91m

Angebote

Angebot 25717
Einstellungszeitpunkt 09.01.2018
Datum des Angebots Sep. 17
KWp Preis ohne MwSt. 1416,00 €
Ertragsprognose laut Angebot: 1000 kWh/kWp
Anlagengröße: 5,70 kWp
Infotext Alternativ Kostal Piko5.5 neue Gen

Module

Modul 1

Anzahl 20
Hersteller REC-Solar
Bezeichnung REC285TP2 BLK
Nennleistung 285 Wp
Einzelpreis 191,00 €

Wechselrichter

Wechselrichter 1

Anzahl 1
Hersteller Fronius
Bezeichnung Symo6.0-3-M
Einzelpreis 1187,00 €
MPP-Tracker 1
MPP-Tracker 2
MPP-Tracker 3

Montagesysteme

Hersteller
Bezeichnung Alusystemschiene
Einzelpreis 837,00 €
Typ

Stromspeicher

Montage & sonst. Leist.

Komplettmontage Ja
Gerüst incl. Ja
Mithilfe Nein
Anschluss AC Ja
Kosten Anschluss AC
Aufständerung Nein
Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
Anmeldung VNB / Netzbetreiber Ja
Dachintegriert Nein
Datenlogger Ja
Hersteller Typ: Fronius
Schönen Abend euch allen!

Mich würde mal eure Meinung zum Angebot interessieren.
Auch steht im Angebot unter Installationsmaterial DC „Aluverrohrung bis Leerrohr …“, welche lt. Aussage des Anlagenbauers vorgeschrieben ist, wozu ich aber bisher noch nichts finden konnte.

Hierbei geht es um eine PV Anlage in Oberösterreich.
Wir haben das Elternhaus umgebaut, welches wir zukünftig gemeinsam mit meinen Eltern bewohnen werden.
Mein Familienelektriker hat sich mal schlau gemacht und angeblich ist es lt. § so, dass wir zukünftig zwei Zähler benötigen. D.h., damit die PV Anlage gesamt genutzt werden kann, benötigen wir sogar drei Zähler.
Ist das tatsächlich so? ich würde mir gerne die unnötigen Zählerkosten sparen.

Grundsätzliche Frage zum Schluss, welche Kombi Wechselrichter + xy kWp würdet ihr bei 20 Modulen empfehlen?
Ich hatte mir so 6kWp vorgestellt.

:danke:
pv noob
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2017, 20:41
Wohnort: OÖ - Altmünster
Info: Interessent

Re: 4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Beitragvon Ralf Hofmann » 09.01.2018, 23:57

Hi,

pv noob hat geschrieben:Mich würde mal eure Meinung zum Angebot interessieren.

für Österreich und so eine kleine Anlage imho ein guter Preis.


pv noob hat geschrieben:Grundsätzliche Frage zum Schluss, welche Kombi Wechselrichter + xy kWp würdet ihr bei 20 Modulen empfehlen?
Ich hatte mir so 6kWp vorgestellt.

Die beiden Geräte sind fast gleichwertig, sowohl bei der Ausstattung wie auch beim Wirkungsgrad unter den gegebenen Voraussetzungen. Ich persönlich würde vielleicht zum Fronius tendieren.
Sind denn beide WR preisgleich?
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11238
Registriert: 27.10.2011, 15:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: 4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Beitragvon pv noob » 10.01.2018, 00:17

Sind denn beide WR preisgleich?

Es ist zumindest kein anderer Preis angeführt.
pv noob
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2017, 20:41
Wohnort: OÖ - Altmünster
Info: Interessent

Re: 4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Beitragvon Ralf Hofmann » 10.01.2018, 08:34

Hi,

pv noob hat geschrieben:
Sind denn beide WR preisgleich?

Es ist zumindest kein anderer Preis angeführt.

eigentlich sollte der Kostal etwas preisgünstiger sein, weil Wechselrichter normalerweise nach der Leistung bepreist sind, also je stärker, um so teurer. Macht ja zwischen dem Kostal und dem Fronius ca. 10% aus.
Und der Kostal reicht von der Leistung her.

Schau` Dir mal die Datenblätter zu beiden Geräten an und prüfe, bei welchem der Wirkungsgrad bei ca. 540 Volt höher ist, denn das ist ungefähr Deine Stringspannung mit 20 Modulen bei Vollast und 60 - 70°C Zelltemperatur, also im Sommer.
Im Frühjahr und Herbst bei khleren temperaturen liegt die Stringspannung sogar noch etwas höher.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11238
Registriert: 27.10.2011, 15:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: 4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Beitragvon mreindl » 10.01.2018, 08:58

pv noob hat geschrieben:Mein Familienelektriker hat sich mal schlau gemacht und angeblich ist es lt. § so, dass wir zukünftig zwei Zähler benötigen. D.h., damit die PV Anlage gesamt genutzt werden kann, benötigen wir sogar drei Zähler.
Ist das tatsächlich so? ich würde mir gerne die unnötigen Zählerkosten sparen.


Welches Gesetz genau wäre das? Einen eigenen Erzeugungszähler brauchst du nur als Volleinspeiser.

Ansonsten genügt als Überschusseinspeiser bei dieser Anlagenkonfiguration ein handelsüblicher Zweirichtungszähler, der den alten Ferrariszähler ersetzt (so noch vorhanden). Welche Förderung soll den abgegriffen werden? Ist die Förderung schon im Preis inkludiert?
SDM630 RPi Logger

Großkaiserlicher JK: 118 (2er: 29, 3er: 17, 4er: 4, 5er: 4, 6er: 2, 7er-14er: 1)
Benutzeravatar
mreindl
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 953
Registriert: 14.12.2013, 20:39
Wohnort: Obersteiermark
PV-Anlage [kWp]: 5,44
Info: Betreiber

Re: 4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Beitragvon pv noob » 10.01.2018, 15:52

Welches Gesetz genau wäre das?

Das hätte ich gerne von euch gewusst. Dachte mir, dass es evtl. mit der kleinen Ökostromnovelle zu tun hat (gemeinschaftliche Erzeugungsanlage).

Förderung ist noch nicht abgezogen. Hoffe auf Ömag Tarifförderung - hab gestern mitgespielt und zumindest schon mal eine Ticketnummer bekommen :lol: .

Wirkungsgrad bei ca. 540 Volt

Hab für den Fronius SYMO 6.0-3-M kein Diagramm gefunden nur für den SYMO 8.2-3-M der hat bei 595 Volt Nennspannung den besten Wirkungsgrad aber meiner Meinung ist der Unterschied eher gering.
Der Wirkungsgrad liegt bei beiden zwischen 96 und 98% bei 265-800V.

Das würde bedeuten wenn der Piko günstiger ist, könnte ich den bedenkenlos nehmen.
pv noob
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2017, 20:41
Wohnort: OÖ - Altmünster
Info: Interessent

Re: 4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Beitragvon mreindl » 10.01.2018, 16:34

Bei einer gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage braucht man zusätzlich zu den Zählern der Parteien (das wären du und deine Eltern) noch den Zähler für die PV-Anlage zur rechnerischen Zuordnung. Die 3 Zähler stimmen also für diesen Fall. Der Ertrag und die Einspeisung muss dann vertraglich zwischen den Parteien aufgeteilt werden. Eigentlich zielt das auf Zinshäuser mit mehrerer Parteien ab die z.b. einen Verein für die gemeinsame PV-Anlage am Dach gründen.

Du solltest deshalb das ganze Haus, also auch die Räumlichkeiten deiner Eltern, auf einem Zähler belassen und die PV-Anlage klassisch als Überschussvariante mit 2-Richtungszähler betreiben. Mit deinen Eltern verstehst du dich hoffentlich gut, da kann man dann eine familieninterne Lösung finden, je nachdem ob sie was zur Anlage beisteuern oder nicht. Das ist die einfachste Lösung.
SDM630 RPi Logger

Großkaiserlicher JK: 118 (2er: 29, 3er: 17, 4er: 4, 5er: 4, 6er: 2, 7er-14er: 1)
Benutzeravatar
mreindl
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 953
Registriert: 14.12.2013, 20:39
Wohnort: Obersteiermark
PV-Anlage [kWp]: 5,44
Info: Betreiber

Re: 4814 AUT | 5,7kWp || 1416€ | REC-Solar

Beitragvon pv noob » 11.01.2018, 17:20

Ja mit meinen Eltern verstehe ich mich gut, sonst hätten wir den Umbau nicht gemacht.

Einen 2-Richtungszähler fürs gesamte Haus, so hätte ich mir das auch vorgestellt.
Hoffe der Zuständige Netztechniker nimmt das so ab.
pv noob
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2017, 20:41
Wohnort: OÖ - Altmünster
Info: Interessent


Zurück zu Angebote



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SunForFree, Yahoo [Bot] und 2 Gäste