293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Bewertung und Austausch über erhaltene Angebote.

Moderator: Mod-Team

 

293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon MMMP » 03.02.2018, 17:50

Standort

Inbetriebnahme 03/2018
PLZ - Ort 293xx
Land Deutschland
Dachneigung 30
Ausrichtung 106
Bauart stationär
Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
Aufdachdämmung Nein
Dachgröße Länge: 16,00 Meter
Breite: 10,00 Meter
Fläche: 100,00 m²
Höhe der Dachunterkante 3,40 Meter
Eigenverbrauch nach EEG Ja
Freier Zählerplatz vorhanden Nein
Zähler
Ertragsprognose laut pvgis
Eigenkapitalanteil 30
Fremdfinanzierungszinssatz 1,90
Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
Verschattung Ja
Zusatzangaben zur Verschattung Schornstein. Kloentlüftung
Infotext

Angebote

Angebot 25834 Angebot 25849 Angebot 25862 Angebot 25870
Einstellungszeitpunkt 03.02.2018 06.02.2018 09.02.2018 10.02.2018
Datum des Angebots 1.3.2018 30.01.2018 9.2.2018 7.2.2018
KWp Preis ohne MwSt. 1190,00 € 1294,40 € 1070,00 € 1322,00 €
Ertragsprognose laut Angebot: 811 kWh/kWp 825 kWh/kWp
Anlagengröße: 9,60 kWp 9,72 kWp 19,80 kWp 21,60 kWp
Infotext Kosten zuzüglich Zahlerschranksanierung und Über... Umbau des Zählerschrankes bereits inkl. 250€ f... zzgl 1085 Zählerschranksanierung

Module

Modul 1

Anzahl 36 36 72 72
Hersteller JA Solar IBC Ja Solar IBC Solar
Bezeichnung JAP6(K)-60-275/4BB Polysol 270VL JAP(K)-60-275/4BB MonoSol 300VL
Nennleistung 275 Wp 270 Wp 275 Wp 300 Wp
Einzelpreis

Wechselrichter

Wechselrichter 1

Anzahl 1 1 1 1
Hersteller Kostal SMA Kostal Solaredge
Bezeichnung Piko 10 STP 8000 TL-20 Piko 20 SE 25K-RW N2
Einzelpreis
MPP-Tracker 1
MPP-Tracker 2
MPP-Tracker 3

Montagesysteme

Hersteller
Bezeichnung
Einzelpreis
Typ

Stromspeicher

Stromspeicher 1

Anzahl 1 0 0 0
Hersteller BYD
Bezeichnung B-Box H 9.0
Kapazität
Einzelpreis 6495,00 €

Montage & sonst. Leist.

Komplettmontage Ja Ja Ja Ja
Gerüst incl. Ja Ja Ja
Mithilfe Nein Nein Nein Nein
Anschluss AC Ja Ja Ja Ja
Kosten Anschluss AC
Aufständerung Nein Nein Nein Nein
Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
Anmeldung VNB / Netzbetreiber Ja Ja Ja
Dachintegriert Nein Nein Nein Nein
Datenlogger Nein Nein Nein Nein
Hersteller Typ:
Hallo zusammen,

ich bin dabei mir diverse Angebote für eine PV Anlage einzuholen. Ausrichtung ist ca. Ost-West. Verbrauch liegt bei ca. 6000 kwh/a. Ich werde nach und nach die Angebote nachtragen und bin auf eure Meinungen gespannt. Der Stromspeicher ist Optional gedacht.

Ich hätte noch ein paar Fragen an die Experten:
Beim ersten Angebot werde ich auf jeden Fall nach Solarwatt Speicher fragen da DC gekoppelt. Das heißt der Batteriewechselrichter entfällt. Richtig?
Ein ordentliches Monitoring ist wichtig. Ich möchte sehen wann und wie viel ich Einspeise/Speichere um das E-Auto bei Überschuss zu laden. Geht das mit den jeweils gewählten Komponenten?
Ich möchte gerne die Möglichkeit vorsehen bei Überschuss einzelne Verbraucher anzusteuern (Brauchw. Wärmepumpe oder ähnliches). Geht das mit den jeweils gewählten Komponenten?
Ist Solar edge Sinnvoll bei einem Schornstein? Ansonsten sollten keine großen Verschattungen da sein.
Anlage soll ggf. in 13 Monaten erweitert werden. (je nachdem was rauf passt bis zu noch mal 9,9 kwp) Ich hoffe ich hab das richtig verstanden und muss dann keine EEG Umlage zahlen?
Muss ich Umsatzsteuer auf meinen selbst verbrauchten Strom bezahlen? Auch auf den Stromspeicher?
Kann ich beim Stromspeicher auch die UmSt ziehen?

Jetzt bin ich gespannt was ihr sagt.

LG
Zuletzt geändert von MMMP am 10.02.2018, 11:38, insgesamt 3-mal geändert.
MMMP
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.02.2018, 17:17
Info: Interessent

Re: 293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon hgause » 03.02.2018, 18:18

MMMP hat geschrieben: Ausrichtung ist ca. Ost-West.

Und wie ist die Belegung? Gibt´s Bilder?

MMMP hat geschrieben:Der Stromspeicher ist Optional gedacht.

Wenn bei Dir die Wirtschaftlichkeit eine Rolle spielt, dann lass den Speicher weg.

MMMP hat geschrieben:Ein ordentliches Monitoring ist wichtig.

Da gibt es viele Lösungen. Schau zunächst einmal welche Komponenten es werden, dann ergibt sich da oft automatisch etwas.

MMMP hat geschrieben: Ich möchte sehen wann und wie viel ich Einspeise/Speichere um das E-Auto bei Überschuss zu laden.

Das E-Auto aus dem Speicher zu laden ist sinnfrei.

MMMP hat geschrieben: Ich möchte gerne die Möglichkeit vorsehen bei Überschuss einzelne Verbraucher anzusteuern

Bei SMA macht man das mit dem Sunny Homemanager, ansonsten suche mal nach Power Dog.

MMMP hat geschrieben:Ist Solar edge Sinnvoll bei einem Schornstein?

SE macht bei komplexen Verschattungen oder mehrere Ausrichtung und/oder Dachneigungen Sinn. Ansonsten können aktuelle WR mit Schattenmanagement gut mit Schatten umgehen.

MMMP hat geschrieben:Anlage soll ggf. in 13 Monaten erweitert werden. (je nachdem was rauf passt bis zu noch mal 9,9 kwp) Ich hoffe ich hab das richtig verstanden und muss dann keine EEG Umlage zahlen?

Wenn die Anlage größer ca. 13 kWp wird, kompensiert sich die anteilige EEG-Umlage wieder. Also baue alles in einem Rutsch.

Zum Angebot selbst: Bei einer O/W-Ausrichtung ist eigentlich 70% hart gesetzt. Je nachdem welchen WR man wählt, ist eine dynamische 70% Regel recht kostengünstig umzusetzen. Der 10-er Kostal ist aber hier deutlich zu groß. Module mit 275W gehören auch schon fast zum alten Eisen, weshalb mir der Preis zu hoch erscheint. Stell mal Bilder des Daches ein (mit Bemaßung), damit wir uns ein Bild machen können, was machbar ist.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9020
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: 293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon MMMP » 03.02.2018, 22:38

West snip.jpg
Ost Snip.jpg


Einen richtigen Belegungsplan gibt es noch nicht. Siehe Bild. Die Vor-Ort Besichtigungen stehen noch aus.Die Ostseite ist mit Schornstein. Maße je Seite: ca.16m x 5,3m

Das ein Speicher wirtschaftlich schwer darstellbar ist, ist mir bewusst. Die Ladung soll auch eigentlich nicht aus dem Speicher erfolgen. Am liebsten würde ich für das trennen: Wenn die PV nicht genug Leistung für das Auto hat, aus dem Netz und nicht aus dem Speicher nachladen. Dann würde ich ihn für das Haus auch kleiner wählen (4-5 kwh) Das soll aber wohl nicht gehen wurde mir gesagt?!

Wenn die Anlage größer ca. 13 kWp wird, kompensiert sich die anteilige EEG-Umlage wieder. Also baue alles in einem Rutsch.


Aber Grundsätzlich hätte ich recht? Die 2.Anlage würde ich entweder direkt mit aufbauen oder mit in die Preisverhandlung einfließen lassen und später aufbauen. Dann nach 13 Monaten anschalten und mit 20kwp arbeiten ohne EEG zu bezahlen.richtig? Warum sollte ich dann Geld verschenken?

Der 10-er Kostal ist aber hier deutlich zu groß


Welche Größe sollte der WR denn haben?

Module mit 275W gehören auch schon fast zum alten Eisen, weshalb mir der Preis zu hoch erscheint.


Ich bin gespannt was mir die anderen anbieten. Gibt es grundsätzliche Einwände gegen den Hersteller oder die Module? (außer das sie nicht 300 W haben?)

Muss eigentlich zwingend ein Gerüst aufgebaut werden?
Wer baut eigentlich den Zähler ein bzw. wer bezahlt den? Oder kommen da noch Kosten auf mich zu?
Dateianhänge
Belegung 1.jpg
Belegung 1.jpg (14.16 KiB) 1829-mal betrachtet
MMMP
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.02.2018, 17:17
Info: Interessent

Re: 293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon hgause » 04.02.2018, 15:52

MMMP hat geschrieben:Maße je Seite: ca.16m x 5,3m

Da sollten auf jede Seite 3 Reihen á 15 Module passen. Bei 300W Modulen passen 22 Stück in einen String womit man mit 2 x 22 eine optimale Auslegung hätte. Aufgrund des Kamines (Ostseite) noch ein oder zwei weniger und mit 2 x 21 ist man auch perfekt dabei, die Westseite dann analog. Bei 24 oder 25 kWp passt dann sehr gut ein 20 kVA WR.

Die OSO-Seite (-74°) bringt laut PVGIS ca 818 kWh/kWp, die NNW-Seite ca. 712 kWh/kWp. Bei Belegung beider Seiten sollte der Gesamtpreis im Verhältnis natürlich deutlich günstiger sein, was eine Installation in 2 Schritten IMHO unsinnig erscheinen lässt.

hgause hat geschrieben:
Der 10-er Kostal ist aber hier deutlich zu groß

Welche Größe sollte der WR denn haben?

Wie schon einmal gesagt, O/W baut man eigentlich per 70% hart. Rechnung oben: 25 kWp x 0,7 / 0,9 = 19,44 kVA

MMMP hat geschrieben: Gibt es grundsätzliche Einwände gegen den Hersteller oder die Module? (außer das sie nicht 300 W haben?

Ich wüsste nicht welche.

MMMP hat geschrieben:Muss eigentlich zwingend ein Gerüst aufgebaut werden?

Ob bei 3,4m noch ein Hubsteiger reicht, kann ich Dir nicht sagen. Da müsste man in die Bauordnung reinschauen oder auf ein Statement hier mitschreibender Solarteure/Fachleute warten.

MMMP hat geschrieben:Wer baut eigentlich den Zähler ein bzw. wer bezahlt den? Oder kommen da noch Kosten auf mich zu?

Den Einbau muss IMHO ein vom VNB zertifizierter Elektriker sein. Die Kosten trägst Du. Bei mir hat es aber z.B. nichts gekostet (Westnetz), da das beim Solarteur im AC-Anschluss enthalten war.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9020
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: 293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon MMMP » 04.02.2018, 20:59

Da sollten auf jede Seite 3 Reihen á 15 Module passen


Nein leider nicht. Auf der West Seite ist ja auch noch die Terassenüberdachung. Ich schätze es passen zwischen 32 und 36 auf der Ost, und zwischen 28 und 35 auf der Westseite rauf. Das werde ich aber mit den Solateuren besprechen.

was eine Installation in 2 Schritten IMHO unsinnig erscheinen lässt.


Wie gesagt, Installation kann ja schon erfolgen, der Anschluss dann halt in 13 Monaten wenn das geht?!
MMMP
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.02.2018, 17:17
Info: Interessent

Re: 293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon MBIKER_SURFER » 04.02.2018, 21:09

MMMP hat geschrieben:Wie gesagt, Installation kann ja schon erfolgen, der Anschluss dann halt in 13 Monaten wenn das geht?!


Das ist doch Käse.
Alles in einem Go - auch die IB. Bei 1000 kWh EV zahlst knapp 30 € EEG Umlage anteilig.
Hol Dir ein vernünftiges Angebot um die 20 kWp symmetrisch O-/W für max. 1000 €/kWp ohne Speicher. Dann beobachten und manche Gewohnheiten ändern, damit max. EV möglich.

Gruß
MBiker_Surfer
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 41576
Registriert: 21.08.2007, 15:12
Info: Betreiber

Ein neues Angebot wurde eingestellt.

Beitragvon Photovoltaikforum » 06.02.2018, 12:31

MMMP hat ein neues Angebot eingestellt.
Klicken Sie hier um sich das Angebot mit der Nummer: 25849 anzusehen.

Mit sonnigen Grüßen.
Photovoltaikforum Online Team
PV-Forum Magazin
Photovoltaikforum
Support
 
Beiträge: 4717
Registriert: 08.10.2010, 22:33
Info: Interessent

Re: 293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon MMMP » 06.02.2018, 12:34

Ich habe bei den beiden ersten Anbietern paralell dazu vollbelegung (72 Module) angefragt. Sollte ich dazu ein neues Thema aufmachen?

Das 2. Angebot enthält den Umbau des Zählerschrankes (den müßte ich noch kaufen).
MMMP
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.02.2018, 17:17
Info: Interessent

Re: 293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon MBIKER_SURFER » 06.02.2018, 14:37

Nein - keinen neuen Thread. Aber mit den Anbietern wird das eh nichts - viel zu teuer für die Billigmodule (unterste leistungsklasse und Poly).
Bei 20 kWp solltest 1000 €/kWp als Marke anpeilen - mit 70% hart (logisch) und Mono Modulen (ca 300 W Klasse).

Gruß
MBiker_Surfer
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 41576
Registriert: 21.08.2007, 15:12
Info: Betreiber

Re: 293xx | 9kWp || 1190€ | JA Solar

Beitragvon MMMP » 06.02.2018, 16:32

Ok. Dann warte ich mal ab was da noch so kommt. Höre mich aber weiter um. 2 Anfragen laufen noch.

Was haltet ihr grundsätzlich von folgender Variante:

72 Heckert 300 W Module mit 36 P600 SE Leistungsoptimierern (1 für 2 Module ) und den 17er SE Wechselrichter?
Mir wurde empfohlen bei Vollbelegung 2 WR zu nutzen. In diesem Fall wäre der SE Mehrpreis egalisiert. Oder habe ich da einen Denkfehler? Damit hätte ich eine schöne Überwachung/Monitoring.
Das einzige was ich nicht herausgefunden habe ist, ob der SE WR auch so eine Relaisansteuerung bei Überschussstrom hat wie der SMA WR. Eine einfache Schaltung würde mir vorerst reichen. Mehr als 1-2 Verbraucher würde ich vorerst nicht ansteuern wollen.

Sollte ich bei so einer Konstallation auch bei ca 1000€/kwp liegen? Den Umbau des Zählerschrankens muss ich wohl oder übel immer mitrechenen.
MMMP
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.02.2018, 17:17
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Angebote



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Network, stefan16 und 1 Gast