2217x | 9,3 kWp || 1.255€ | Winaico / SE

Bewertung und Austausch über erhaltene Angebote.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 2217x | 3kWp || 1.733€ | LG

Beitragvon MBIKER_SURFER » 05.11.2017, 10:37

taxpayer hat geschrieben:Der in den Angeboten angegeben Preis je kWp ist „all in“ und mit oder ohne MWSt.?


All inkl. bis zur IB der Anlage. Kommen nur noch die Kosten des VNB für Zählertausch hinzu.
Netto - logisch. Bei Verzicht auf die KUR bekommst die Mwst ja zurück vom FA. Musst eben in den ersten 2 Jahren monatlich eine Umst Voranmeldung machen - 3 min pro Monat :D

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42550
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: 2217x | 3kWp || 1.733€ | LG

Beitragvon Nice22 » 06.11.2017, 11:11

MBIKER_SURFER hat geschrieben:Moin,

Schüssel muss natürlich versetzt werden - 15 min max Arbeit. Macht jeder gute Solarteur gleich mit gegen geringen Obulus.
Na also - 18 Module - 2 X 9 am SB 5000 TL-21 oder SB 5.0 mit 5,4 kWp bei 300 W Modulen. Oder PVI 4200 outd.

Gruß
MBiker_Surfer


Moin Mbiker_Surfer,

....dann werde ich mir mal weitere Angebot einholen und mich zurückmelden. Vielen Dank schonmal für die Einschätzung! :danke:

Beste Grüße
Nice22
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 20
Registriert: 03.11.2017, 22:35
Info: Interessent

Ein neues Angebot wurde eingestellt.

Beitragvon Photovoltaikforum » 10.12.2017, 16:28

Nice22 hat ein neues Angebot eingestellt.
Klicken Sie hier um sich das Angebot mit der Nummer: 25615 anzusehen.

Mit sonnigen Grüßen.
Photovoltaikforum Online Team
PV-Forum Magazin
Photovoltaikforum
Support
 
Beiträge: 4922
Registriert: 08.10.2010, 23:33
Info: Interessent

Re: 2217x | 3kWp || 1.733€ | LG

Beitragvon Nice22 » 10.12.2017, 16:51

Hallo Zusammen,
nach langer Überlegung haben wir uns für die ausschließliche Belegung des Flachdachs entschieden. Treiber war letztlich unser Ziel den Eigenverbrauch zu reduzieren und dafür erscheint uns die Anlagengröße ausreichend. Um dennoch eine wirtschaftliche Größe zu erreichen, werden wir die Anlage selber montieren (Flachdach = Für uns einfach). Wir haben daher von einem der hier empfohlenen Unternehmen ein Angebot nur für die Komponenten erhalten. Abnahme der Installation soll später selbstverständlich vom Fachmann erfolgen. Anmeldung führen wir selber durch. Dazu hat das Forum und das Netz uns genügend Infos bereitgestellt :). Anfrage ist beim Netzanbieter bereits platziert und mündlich bestätigt.

Jetzt treibt mich noch folgendes um: Wie ich gelesen habe verabschieden sich die netzgekoppelten PV-Anlagen mit dem Ausfall des Netzes. Ich war immer der Annahme automatisch ein wenig autark (d.h. ohne Speicher ab mit PV) aufgestellt zu sein.... Für mich überraschend :)
Es scheint nun mit einem höherwertigen WR z.B. mit dem Symo Hybrid plus Schütz-Schaltung etc. mittels einer Notbetrieb Funktion zu gehen. Allerdings kostet dieser nochmal 700 Euro Aufpreis. Ein Speicher soll erst in 3-5 Jahren angeschafft werden. Macht es aus Sicht des Forums Sinn, vorsorglich einen Symo Hybrid anzuschaffen um später in 3-5 Jahren den Speicher zu ergänzen, aber aktuell zumindest die Notbetrieb Funktion zu haben? Für mich aktuell nicht. Weiterer Grund ist, dass der Speicher ja in den Keller muss und der WR im Schuppen installiert werden soll. Insofern würden für die notwendigen DC-Leitungen Carport-Keller noch Themen anfallen (Entscheidung nur Carport zu belegen statt Dach+Carport).

Wir würden später nach einer unabhängigen AC-Speicher Lösung schauen, die nachgerüstet werden kann.

Meine Frage zu dem Thema:
- Ist meine Argumentation und Entscheidung nachvollziehbar? Übersehe ich ein wichtiges Argument?
- Ist der Preis für Selbstmontage in Ordnung?
- Fronius Symo in der Hybrid-Ausführung anschaffen? Vorteil: Notbetrieb + "Vorbereitung Speicher"; Nachteil: Min. 700 Euro teurer - dafür bekommt man ja schon fast einen schönen Geno :)

P.S.: Falls jemand einen Elektromeister zur Abnahme der Installation und Herstellung des Zähleranschlusses mit Interesse an einem Kaffee und kurzen Austausch empfehlen kann oder selber einer ist - Würde mich über ein PN freuen :)

Vielen Dank vorab für euer Feedback!
BG

Liege
Nice22
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 20
Registriert: 03.11.2017, 22:35
Info: Interessent

Re: 2217x | 3kWp || 1.733€ | LG

Beitragvon Mastermind1 » 10.12.2017, 17:03

Selbstmontage? Das rechnet sich doch nicht.
Wie soll da die Gewährleistung oder Herstellergarantie auf die Module möglich sein?

Wie erfolgt die Montage... wird die Unterkonstruktion so gestaltet dass die Schweißbahn keinen Schaden nimmt und gleichzeitig Wind+Schneelast berücksichtigt ist...

Und für Autarkie bei Stromausfall, noch 700€ aufwärts ausgeben?

Bei uns gibt es alle x Jahre einmal einen Stromausfall. Der Stromausfall findet zu 99% bei starkem Schneefall statt. Zu der Zeit bringt die PV Anlage wenig bis null Leistung. Dauer des Stromausfalls ist aber oft nur wenige Stunden... Von daher...ausser man entsprechende Hobbys bei der 100% benötigt wird (Aquarium/Terrarium....)

Wenn Autarkie bzw. Stromausfall die absolute Anforderung ist, dann bräuchte man auch einen Akku... Wirtschaftlichkeit ist da dann noch weniger gegeben...

Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1283
Registriert: 16.11.2016, 10:58
Info: Interessent

Re: 2217x | 3kWp || 1.733€ | LG

Beitragvon Nice22 » 10.12.2017, 19:04

Mastermind1 hat geschrieben:Selbstmontage? Das rechnet sich doch nicht.


Naja, 1600 € / kWp inkl. Montage vs. 1100 €/kWp bzw. 2.000 € die erstmal eingefahren werden wolllen. Bei einer Anlage wie diese lohnt sich dies m.E. sehr wohl. Anfahrt, Montage etc. sind sonst auf die wenigen kWp umzulegen. Oder übersehe ich etwas?

Die andere Variante wäre alles voll zu packen d.h. auch das Dach zu belegen (Hinweis von mbiker). Dann komme ich auch wieder auf rechnerisch 1.200 € / kWp (Angebot liegt mir vor). Jedoch sind Erdarbeiten etc. ausgeschlossen und die würden in dem Fall bei mir anfallen. Zudem ist mir die Kapitalbindung dann zu hoch, bzw. das Geld woanders besser angelegt.

Das heiße Thema Gewährleistung. Ich habe da eine andere Meinung, nachdem ich auch gebaut und schon ein paar Gewährleistungsthemen selber abwickeln durfte OHNE das ich es selber installiert habe. Ich sage nur "Heizkreise a & b funktionieren nicht..." - "Wieso wird doch warm?". Kennt sicherlich der ein oder andere? In solchen Fällen habe ich mich am Ende selber an die Hersteller gewendet und das Problem mit diesen direkt beheben dürfen. Hat auch funktioniert!

In meinem Umfeld kenne ich eher die Themen, dass es die Solarteure oder Hersteller nicht mehr gibt. Ich finde die später notwendigen Nachweise ggü. den Solarteuer/Hersteller im möglichen Gewährleistungsfall problematischer als den Angriffs-Punkt, dass die Anlage "selber" errichtet wurde. Die Anlage wird ja fachtechnisch überprüft, angeschlossen und abgenommen. Also sollte es ggü. den Herstellern ja kein Problem geben können. Es arbeiten ja auch nicht nur Elektromeister bei der Errichtung von großen Anlagen? :)

Stimmt, mit dem Schneefall ist noch ein guter Punkt. Autarkie rückt weiter ab :)
Nice22
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 20
Registriert: 03.11.2017, 22:35
Info: Interessent

Re: 2217x | 3kWp || 1.733€ | LG

Beitragvon Mastermind1 » 10.12.2017, 19:23

Ok bei der kleinen Anlage sind die Basiskosten natürlich ein Preistreiber.

Wenn dir Autarkie wichtig ist, was hältst du davon ein paar Module an die Flachdachgarage an die Wand zu Hängen. Für den Winter für den Eigenverbrauch top. Für die Einspeisung eher ungünstig. Das an einen kleinen Wechselrichter der mit der Spannung von wenigen Modulen zurecht kommt.
Das ganze muss optisch -gerade im.neubau- natürlich durchdacht sein. z.b. durch Einrahmung in eine Rhombus Holzschalung.....
Muss natürlich passen.... Und wenn dann muss man es sich trauen ;-)

Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1283
Registriert: 16.11.2016, 10:58
Info: Interessent

Re: 2217x | 3kWp || 1.733€ | LG

Beitragvon JensLu82 » 17.12.2017, 21:59

Hmm naja. Die Profis haben ihre empfehlung abgegeben. Die anlagengröße sollte immer direkt maximal groß sein, wegen günstigem kwp Preis UND um in den übergangsmonaten noch ein wenig für EV übrig zu haben. Wird bei wärmepumpe für ww und 5kwp schon recht knapp um sommer meiner Meinung nach. Außerdem finanziert sich die Anlage durch die einspeisung. Der ev verbessert nur die Bilanz ein wenig.
Meine Meinung: Wenn du für ca. 6kwp ein 1200€/kwp angebot + erdarbeiten hast, dann musst du das unterschreiben.
Dem werden hier auch alle vielschreiber zustimmen...


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Grüße
Jens
JensLu82
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 254
Registriert: 07.02.2017, 23:47
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Info: Betreiber

Re: 2217x | 3kWp || 1.733€ | LG

Beitragvon PV-Starter1343x » 29.12.2017, 23:39

Ein paar kurzw Gedanken zum Schuppen & Keller.

Wo steht denn der Sicherungskasten? Grundsätzlich baut man den Wechselrichter so nah wie möglich an den Sicherungskasten was auch an den Verlusten der AC Leitung liegt. Bin kein Fachmann aber frag vorher mal jemanden ob es so toll ist die Produktion einer 3kwp Anlage durch ein meterlanges AC Kabel zum Steomkasten zu schleifen. Bei den stundenlangen Belastungen im Sommer auf jeden Fall auch den Querschnitt berechnen lassen.

Ein Akku müsste nach heutigem Stand der Technik ebenfalls recht nah an den Stromkasten & Wechselrichter. Wohl damit er schnell genug auf die Stromverbrauchswerte reagieren kann die am Kasten gemessen werden...
5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.

Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp
PV-Starter1343x
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 504
Registriert: 21.03.2016, 10:04
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 5,04
Info: Betreiber

Ein neues Angebot wurde eingestellt.

Beitragvon Photovoltaikforum » 08.01.2018, 22:49

Nice22 hat ein neues Angebot eingestellt.
Klicken Sie hier um sich das Angebot mit der Nummer: 25716 anzusehen.

Mit sonnigen Grüßen.
Photovoltaikforum Online Team
PV-Forum Magazin
Photovoltaikforum
Support
 
Beiträge: 4922
Registriert: 08.10.2010, 23:33
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu Angebote



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste