16341 | 7kWp || 1450€ | Aleo || 1550€ | Aleo

Bewertung und Austausch über erhaltene Angebote.

Moderator: Mod-Team

 

16341 | 7kWp || 1450€ | Aleo || 1550€ | Aleo

Beitragvon Herde » 31.01.2018, 17:37

Standort

Inbetriebnahme 01/2018
PLZ - Ort 16341 Panketal
Land Deutschland
Dachneigung 49
Ausrichtung 10
Bauart stationär
Dacheindeckung Dachstein aus Beton
Aufdachdämmung Nein
Dachgröße Länge: 10,20 Meter
Breite: 6,70 Meter
Fläche: 67,00 m²
Höhe der Dachunterkante 2,80 Meter
Eigenverbrauch nach EEG Ja
Freier Zählerplatz vorhanden Ja
Zähler gemietet von EVU
Ertragsprognose laut pvgis 933 kWh/kWp
Eigenkapitalanteil 20
Fremdfinanzierungszinssatz 2,00
Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
Verschattung Nein
Zusatzangaben zur Verschattung
Infotext

Angebote

Angebot 25812 Angebot 25813 Angebot 25814
Einstellungszeitpunkt 31.01.2018 31.01.2018 31.01.2018
Datum des Angebots 31.01.2018 31.01.2018 31.01.2018
KWp Preis ohne MwSt. 1450,00 € 1550,00 € 1600,00 €
Ertragsprognose laut Angebot: 1036 kWh/kWp 1036 kWh/kWp 1036 kWh/kWp
Anlagengröße: 7,02 kWp 8,10 kWp 4,50 kWp
Infotext

Module

Modul 1

Anzahl 27 27 15
Hersteller Aleo Aleo Aleo
Bezeichnung unbekannt Aleo S 19 300 Wp STC Aleo S 19 300 Wp STC
Nennleistung 260 Wp 300 Wp 300 Wp
Einzelpreis

Wechselrichter

Wechselrichter 1

Anzahl 1 1 1
Hersteller SMA SMA unbekannt
Bezeichnung STP 5000 TL SMA Sunny Tripower 8.000TL-20 wahrscheinlich STP 5000 TL
Einzelpreis
MPP-Tracker 1
MPP-Tracker 2
MPP-Tracker 3

Montagesysteme

Hersteller unbekannt Profil Edelstahl Quickline Profil Edelstahl Quickline
Bezeichnung Edelstahl Quickline
Einzelpreis
Typ

Stromspeicher

Montage & sonst. Leist.

Komplettmontage Ja Ja Ja
Gerüst incl. Nein Nein Nein
Mithilfe Nein Nein Nein
Anschluss AC Ja Ja Ja
Kosten Anschluss AC
Aufständerung Nein Nein Nein
Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
Anmeldung VNB / Netzbetreiber Ja Ja Ja
Dachintegriert Nein Nein Nein
Datenlogger Nein Nein Nein
Hersteller Typ:
Dach sued sued west 49Grad Neigung.jpg
Dachluken überbauen, Tritt für Schornsteinfeger nach Norden versetzen.
Bild

1982 erbautes EW65B DDR Haus wird aktuell saniert nach Erwerb und da wir nun an dem Punkt angekommen sind den Sicherungskasten mit Zählerschrank zu erneuern stellt sich die Frage, ob wir nicht in dem Rahmen gleich eine PV Anlage mit einbinden.

Das Dach ist recht steil mit 49Grad, dafür aber mit 200 Grad Süd Süd West und absolut verschattungsfrei. Die Dachluken könnten überbaut werden und der Tritt für den Schornsteinfeger auf die andere Dachseite verlegt werden. Damit steht eine zusammenhängende Fläche von ca. 10,2 x 6,7 Metern zur verfügung. Unten sind am Dach Schneefänger angebracht, auf die ich aber auch verzichten könnte.

Ich teile die Meinung der Foristen, dass das Dach maximal belegt werden sollte und würde den kw/p Preis daher gerne niedriger sehen.
Herde
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.06.2013, 12:12
Wohnort: 16341 Panketal
Info: Betreiber

Re: 16341 | 7kWp || 1450€ | Aleo || 1550€ | Aleo

Beitragvon Ralf Hofmann » 31.01.2018, 18:16

Hi,

Herde hat geschrieben:Das Dach ist recht steil mit 49Grad, dafür aber mit 200 Grad Süd Süd West und absolut verschattungsfrei.
Damit steht eine zusammenhängende Fläche von ca. 10,2 x 6,7 Metern zur Verfügung.

was für ein wunderschönes PV-Dach!


Herde hat geschrieben:Ich teile die Meinung der Foristen, dass das Dach maximal belegt werden sollte und würde den kw/p Preis daher gerne niedriger sehen.

Korrekt, darum würde ich auch gleich die Anbieter aussortieren, die Dir auf diesem schönen Dach nur solche Schrumpelanlagen zu überhöhten Priesen verticken wollen.

10 Module nebeneinander, 4 Reihen übereinander! Das sind 2 Strings à 20 Module, perfekt für jeden 3-phasigen WR.
Nur in der Höhe musst Du dann einen kleinen Kompromiss eingehen und die obere Reihe geringfügig über den First schauen lassen.

Wenn Du noch preiswerte Module mit 250 Wattp auftreiben kannst, kommst Du auf genau 10 kWp.
Mit heute gängigen 300er Modulen werden`s 12 kWp, das ist gerade so an der Grenze, wo sich`s wieder lohnt mehr wie 10 kWp zu installieren. Nimmst Du z.B. 325er, hast Du schon 13 kWp.

Oder beim Schornstein 2 Module weglassen und 38x 260er installieren = 9,88 kWp.

Bei dem Dach würde ich einen Fronius Symo 10.0 nehmen, wenn Du den Strom über 70% verbrauchen kannst.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: 16341 | 7kWp || 1450€ | Aleo || 1550€ | Aleo

Beitragvon Herde » 03.02.2018, 21:42

Also die vorgeschriebenen Abstände zu Ortgang und First werde ich wohl einhalten wollen. Da werden die 40 Module einfach nicht drauf passen, so wie es ausschaut. Ich habe mir jetzt alternativen bei den Modulgrößen angeschaut, um doch noch das Dach besser auszulasten. 72Zeller wären eine interessante Alternative, oder sehe ich das falsch? Modulmaße: 1956 x 992 x 40 mm.

Sorgen machen wohl die schmalen 3,5-4cm Brettbinder, die das Dach tragen. Hier wirds wohl teurer, weil die Standarddachhaken nicht zugelassen sind.

27x Axitec AXIpremium AC-350M mono ergeben 9,45kw/p (im Shop für 5000€ netto gesehen) dazu ein 7000er Wechselrichter hart und ich wäre zufrieden.
Herde
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.06.2013, 12:12
Wohnort: 16341 Panketal
Info: Betreiber

Re: 16341 | 7kWp || 1450€ | Aleo || 1550€ | Aleo

Beitragvon Ralf Hofmann » 04.02.2018, 10:11

Hi,

Herde hat geschrieben:Also die vorgeschriebenen Abstände zu Ortgang und First werde ich wohl einhalten wollen.

es gibt keine vorgeschriebenen Abstände zu Ortgang und First. Das ist alles Quatsch.

Abstände machen da nur Sinn, wenn man bei den zu erwartenden Windlasten an Ortgang und First nicht die notwendige Anzahl von Befestigungen anbringen kann. Das ist aber so gut wie nie der Fall, viele Solarteure sind schlicht nicht fähig, ein Dach richtig auszunutzen. Und die erzählen dann was von angeblich vorgeschriebenen Abständen.

Wenn man knapp an die Ränder gehen muss, setzt man einfach die entsprechend erhöhte Anzahl von Dachhaken, Klemmen oder was auch immer die tragende Verbindung zur Dachkonstruktion darstellt und fertig.


Herde hat geschrieben:Da werden die 40 Module einfach nicht drauf passen, so wie es ausschaut.

Sorgen machen wohl die schmalen 3,5-4cm Brettbinder, die das Dach tragen. Hier wirds wohl teurer, weil die Standarddachhaken nicht zugelassen sind.

Nagenbinder, oder? Hat mein Dach auch. Kannst Du die von unter dem Dach sehen?
Bei mir war`s absolut notwendig, dass ich drunter stand und den Sitz der Schrauben kontrollieren konnte, weil die Solarteure keine Chance hatten, die von oben sicher zu treffen. Ich musste ca. 1/3 aller Schrauben nochmal setzen lassen. Ging aber durch Zuruf durch`s Dach hindurch problemlos und unmittelbar bei der Arbeit.

Ich hab` mein Dach auch bis zum absoluten Rand belegt, ging problemlos, weil bei einer Nagelbinderkonstruktion normalerweise mehr Binder vorhanden sind und auch bis zum äussersten Dachrand.


Herde hat geschrieben:Ich habe mir jetzt alternativen bei den Modulgrößen angeschaut, um doch noch das Dach besser auszulasten. 72Zeller wären eine interessante Alternative, oder sehe ich das falsch? Modulmaße: 1956 x 992 x 40 mm.

Ich hab` auch 72er installiert, geht durchaus für normale Dächer. Machen aber nicht alle Monteure mit . . .


Herde hat geschrieben:27x Axitec AXIpremium AC-350M mono ergeben 9,45kw/p (im Shop für 5000€ netto gesehen) dazu ein 7000er Wechselrichter hart und ich wäre zufrieden.

Ein 7000er ist bei Deinem Dach imho zu klein, der macht ja nur 6650 Watt Wirkleistung.
Wenn, dann würde ich den 8.2er Fronius Symo nehmen.
Ein anderer Hersteller wäre bei der schlechten Stringspannung nicht wirklich der Brpller.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: 16341 | 7kWp || 1450€ | Aleo || 1550€ | Aleo

Beitragvon Herde » 04.02.2018, 10:22

Wow super. Vielen vielen Dank für diese Aussagen. Dass die Firmen alle was anderes erzählen ist ja schon stark, aber so langsam ergibt sich aus allen technisch begründeten Aussagen ein Bild.

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
Herde
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.06.2013, 12:12
Wohnort: 16341 Panketal
Info: Betreiber


Zurück zu Angebote



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste