Wirtschaftlichkeit Nord-süd Dach

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Wirtschaftlichkeit Nord-süd Dach

Beitragvon kalle bond » 11.10.2018, 15:05

tbleidner hat geschrieben:Hier muss ich nachhaken, warum kann man mit einem Speicher nichts sparen? Die Autarkie treibt es deutlich nach oben, Netzbezüge gehen nahe null? Es hab neulich einen Finanztest, da wurde beschrieben, dass mit einem Speicher 3,5 % Rendite erzielen lassen.


Stell doch den Bericht mal ein, falls gestattet. Woher kommen die 3.5%?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9765
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Wirtschaftlichkeit Nord-süd Dach

Beitragvon kalle bond » 11.10.2018, 15:14

tbleidner hat geschrieben:Hier muss ich nachhaken, warum kann man mit einem Speicher nichts sparen? Die Autarkie treibt es deutlich nach oben, Netzbezüge gehen nahe null?


In den Wintermonaten brauchst du dafür eine überdimensionierte PV Anlage, sonst wird der Akku oft aus dem Netz geladen und dabei spart man nichts.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9765
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Wirtschaftlichkeit Nord-süd Dach

Beitragvon mk_nd_13 » 11.10.2018, 15:57

kalle bond hat geschrieben:
tbleidner hat geschrieben:Hier muss ich nachhaken, warum kann man mit einem Speicher nichts sparen? Die Autarkie treibt es deutlich nach oben, Netzbezüge gehen nahe null?


In den Wintermonaten brauchst du dafür eine überdimensionierte PV Anlage, sonst wird der Akku oft aus dem Netz geladen und dabei spart man nichts.


Wieso wird der Akku aus dem Netz geladen?

Wäre mir neu. Ich habe bei meinem E3DC System die Möglichkeit eine Speicherladung aus dem Netz zu veranlassen, aber normalerweise lädt der nur aus der eigenen PV.
23 x AXIpremium AC-330-P an E3DC S10 E12 Blackline, 5,28 kWh Speicher & Notstromfunktion
seit 07/2018 mit 10,56 kWh Speicher
2 kWp an SMA Sunnyboy 2000 seit 2001
SolarView zur Visualisierung (E3DC/Modbus, SMA/smap, Versorgerzähler/D0)
Renault Twizy
mk_nd_13
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 163
Registriert: 30.12.2017, 15:08
Wohnort: 86xxx
PV-Anlage [kWp]: 7,7
Speicher [kWh]: 10,56
Info: Betreiber

Re: Wirtschaftlichkeit Nord-süd Dach

Beitragvon kalle bond » 11.10.2018, 16:00

mk_nd_13 hat geschrieben:
kalle bond hat geschrieben:
tbleidner hat geschrieben:Hier muss ich nachhaken, warum kann man mit einem Speicher nichts sparen? Die Autarkie treibt es deutlich nach oben, Netzbezüge gehen nahe null?


In den Wintermonaten brauchst du dafür eine überdimensionierte PV Anlage, sonst wird der Akku oft aus dem Netz geladen und dabei spart man nichts.


Wieso wird der Akku aus dem Netz geladen?

Wäre mir neu. Ich habe bei meinem E3DC System die Möglichkeit eine Speicherladung aus dem Netz zu veranlassen, aber normalerweise lädt der nur aus der eigenen PV.


Dafür muss die PV für die Wintermonate groß genug sein!
Das reicht meist nicht, besonders bei Tagen mit Regen, Schnee und Graupel :D
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9765
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Wirtschaftlichkeit Nord-süd Dach

Beitragvon mk_nd_13 » 11.10.2018, 16:08

kalle bond hat geschrieben:
mk_nd_13 hat geschrieben:
kalle bond hat geschrieben:
tbleidner hat geschrieben:Hier muss ich nachhaken, warum kann man mit einem Speicher nichts sparen? Die Autarkie treibt es deutlich nach oben, Netzbezüge gehen nahe null?


In den Wintermonaten brauchst du dafür eine überdimensionierte PV Anlage, sonst wird der Akku oft aus dem Netz geladen und dabei spart man nichts.


Wieso wird der Akku aus dem Netz geladen?

Wäre mir neu. Ich habe bei meinem E3DC System die Möglichkeit eine Speicherladung aus dem Netz zu veranlassen, aber normalerweise lädt der nur aus der eigenen PV.


Dafür muss die PV für die Wintermonate groß genug sein!
Das reicht meist nicht, besonders bei Tagen mit Regen, Schnee und Graupel :D


Ich glaube du verwechselst da was. Wenn nicht genügend Strom von der PV für den Hausverbrauch erzeugt wird, dann wird dieser vom Netz bezogen. Es wird aber kein Strom zur Ladung des Speichers aus dem Netz bezogen!
23 x AXIpremium AC-330-P an E3DC S10 E12 Blackline, 5,28 kWh Speicher & Notstromfunktion
seit 07/2018 mit 10,56 kWh Speicher
2 kWp an SMA Sunnyboy 2000 seit 2001
SolarView zur Visualisierung (E3DC/Modbus, SMA/smap, Versorgerzähler/D0)
Renault Twizy
mk_nd_13
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 163
Registriert: 30.12.2017, 15:08
Wohnort: 86xxx
PV-Anlage [kWp]: 7,7
Speicher [kWh]: 10,56
Info: Betreiber

Re: Wirtschaftlichkeit Nord-süd Dach

Beitragvon citystromer » 11.10.2018, 16:24

kalle bond hat geschrieben:
tbleidner hat geschrieben:Hier muss ich nachhaken, warum kann man mit einem Speicher nichts sparen? Die Autarkie treibt es deutlich nach oben, Netzbezüge gehen nahe null? Es hab neulich einen Finanztest, da wurde beschrieben, dass mit einem Speicher 3,5 % Rendite erzielen lassen.


Stell doch den Bericht mal ein, falls gestattet. Woher kommen die 3.5%?


Finanztest hat ganz einfach vergessen, dass ein Speicher voraussichtlich NICHT 20 Jahre hält...

so ist das eben mit der Kalkulation.
Eigentlich kann man sich ja auf die Stiftung Warentest verlassen,
aber in Punkto Fachkompetenz in PV ist es nicht weit her...
Sie schreiben ja, obwohl ich dort mal eine korrigierende E-Mail hiingeschickt hatte,
bis zum heutigen Tag von "Solaranlagen"... meinen aber PV-Anlagen...
Hatte denen seinerzeit geschrieben, dass meine Solaranlage warmes Wasser machen würde...
aber die Finanztest-Redaktion hats einfach nicht kapiert... :juggle: :juggle:

lg
citystromer
Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx
Benutzeravatar
citystromer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 901
Registriert: 06.08.2011, 13:20
Wohnort: Südlich der Nordeutschen Tiefebene
PV-Anlage [kWp]: 4,23
Info: Betreiber

Re: Wirtschaftlichkeit Nord-süd Dach

Beitragvon Mastermind1 » 11.10.2018, 23:06

jodl hat geschrieben:warum soll ein Speicher installiert werden?
Förderung für Speicher gibt es in Brandenburg, die sind anscheinend so gut aufgestellt daß sie für so etwas Geld verschwenden können.
Wirtschaftlich ist eine optimal große und ans Dach angepasste PV Anlage ohne Speicher.
Mit einem Speicher kann man unter normalen Umständen (keine Almhütte usw.) nichts sparen.
Brandenburg hat vielleicht eine neue Investitionsmöglichkeit für den Länderfinanzausgleich gefunden..;-)
Süddeutschland überweist da ja regelmäßig....
Wenn ich da nur an das berufliche Verkehrschaos in Süddeutschland denke... (Stuttgart, Ulm, München...) - schlechte Strassen, zu wenig Fahrspuren, öffentlicher Nahverkehr Jahrzehnte lang uninteressant gestaltet (z.b. Elektrifizierung der Südbahn (Ulm/Biberach) usw ... wie soll da Stuttgart 21 etwas bringen, wenn ich geschätzt mind. 30 Minuten auf den Führerlokwechsel von Diesel auf Elektro warten muss, und zurück dasselbe ...
.

Sorry offtopic.
---------

Was Speicher angeht ist meiner Meinung nach nur die Kombi kFW40 (Neubau) mit Akku und somit KfW 40+ interessant.
Aber das kommt bei euch ja nicht zum Tragen. Daher die Förderung und somit Akku abhaken.
Bei der grösse der PV Anlage kommt im Winter auch noch genug vom Dach.
(Gut - nachts natürlich nicht ;-))
Und ein Akku für 11.000-12.000kWh Verbrauch wird nachts im Winter auch nicht ausreichen...da ist der Akku entweder viel zu gross oder viel zu klein....
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1415
Registriert: 16.11.2016, 10:58
Info: Interessent

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast