Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon tks » 13.07.2018, 18:18

HansMax hat geschrieben:Damit müsste man im Sommer zumindest bei nem 290 Watt verbraucher doch ziemlich autark unterwegs sein, oder hab ich nen Denkfehler?

Ja, ganz offensichtlich hast du da einen Denkfehler drin. 290 Watt sind 6,96 kWh pro Tag. Das hat meine Anlage noch NIE an einem Tag produziert.

Wenn ich mir Pi mal Daumen meinen Juni anschaue, dann komme ich eher auf sichere 100 Watt (bei Speicherkapazität für 2-3 Tage). Wobei dieser Juni auch noch überdurchschnittlich gut war. Über Januar braucht man gar nicht nachzudenken.
tks
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 648
Registriert: 23.08.2015, 00:19
Info: Betreiber

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon django65 » 13.07.2018, 19:06

Soll das Haus irgendwo in der Pampa ohne Stromanschluss stehen oder warum noch ein unrentables BHKW?

Ein BHKW ist nur wirtschaftlich wenn auch das Kühlwasser genutzt werden kann ansonsten ist das ein Groschengrab wegen Laufzeiten und Wartungskosten.

Oder gibt das ein "?

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2652
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon HansMax » 13.07.2018, 19:09

Die Kalkulatoren scheinen sich nicht alzuviel zu geben... hab mal Testweise ne 1kw Anlage Richtung Süden in beide reingehaun... E3DC sagt 1008kw/h und der PVGIS 1020kw/h... Ich glaub das kann ich unter Messtolleranzen verbuchen.


Ein BHKW um in den Wintermonaten zu heizen. Der Strom wird entsprechend natürlich auch gebraucht weil die PV im Winter weniger Strom produziert.


Edit:

Es wären 145 Watt pro Tag... nicht 290...
HansMax
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.04.2018, 18:27
PV-Anlage [kWp]: 20
Info: Interessent

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon Weidemann » 13.07.2018, 19:42

HansMax hat geschrieben:Die Kalkulatoren scheinen sich nicht alzuviel zu geben... hab mal Testweise ne 1kw Anlage Richtung Süden in beide reingehaun... E3DC sagt 1008kw/h und der PVGIS 1020kw/h...

Es geht ja auch nicht um den Jahresertrag, sondern den stündlichen oder täglichen Ertrag, den du dir bei PVGIS rauslassen kannst.
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7695
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon einstein0 » 13.07.2018, 21:04

Ja, mit knapp 100 Watt im Jahresdurchschnitt wirst du in etwa hinkommen, wenn der Solarstrom effizient generiert
und im Netzverbund zur Verfügung gestellt wird. Ohne Abregelung und ohne Speicherverluste!
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7779
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon RolandD » 13.07.2018, 21:38

HansMax hat geschrieben:Ah ich versteh deine Rechnung... ich nehm dann dochmal den E3DC Rechner kurz zur Hilfe...
eine 1kwp Anlage in OST/WEST Ausrichtung macht pro Jahr ca. 750kw/h (laut E3DC Rechner)
Wenn ich jetzt mal nur die Sommermonate rechne wo vermutlich das BHKW gar nicht läuft.. also 5-8 hab ich in den 4 Monaten 56% der Leistung.... Also 420kw/h
Pro Tag also 3500 Watt macht ca 290 Watt Verbraucher... das deckt sich ja auch ca. mit der Grafik von tks im Juni.

Die Speichergröße ist nun wirklich die Preisfrage... gehen wir mal davon aus das 60% der Zeit am Tag die Sonne ausreichend scheint, müsste pro kwp 1,4kw/h Speicherleistung dasein.

Damit müsste man im Sommer zumindest bei nem 290 Watt verbraucher doch ziemlich autark unterwegs sein, oder hab ich nen Denkfehler?


60% des Tages ? Nein. Morgens und Abends können weniger sein - Dafür Tage mit viel mehr Strom (welcher dir im Mittelwert wieder fehlen). Und es können auch 3-4 Tage lang viel weniger sein.

Also auf Nummer sicher 3 Tage x 3,8 KWh => 12 KWh pro KWp.

Real packst du dann eher 3 KWp aufs Dach und/oder lässt bei Bedarf 1x pro Tag das BHKW laufen. Oder lädst aus dem Netz.
RolandD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 752
Registriert: 08.11.2015, 14:19
PV-Anlage [kWp]: 2,2
Info: Betreiber

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon einstein0 » 13.07.2018, 21:44

RolandD hat geschrieben:Real packst du dann eher 3 KWp aufs Dach und/oder lässt bei Bedarf 1x pro Tag das BHKW laufen. Oder lädst aus dem Netz.

Klardoch. Hauptsache sparen, koste es was es wolle. :roll:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7779
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon Schoenberg » 13.07.2018, 21:48

einstein0 hat geschrieben:
RolandD hat geschrieben:Real packst du dann eher 3 KWp aufs Dach und/oder lässt bei Bedarf 1x pro Tag das BHKW laufen. Oder lädst aus dem Netz.

Klardoch. Hauptsache sparen, koste es was es wolle. :roll:
einstein0

Natürlich. Was treibt uns sonst an. Alkohol? Drogen ? Autos ?
Jeder so, wie er mag.
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, Test erfolgreich.
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 429
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,6
Info: Betreiber

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon einstein0 » 13.07.2018, 22:00

Schoenberg hat geschrieben:Jeder so, wie er mag.

NEIN, Strom braucht nicht sinnlos vernichtet zu werden!
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7779
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Wieviel konstanten Strom schafft eine Anlage

Beitragvon solarlux » 13.07.2018, 22:13

Welchen Stromverbraucher willst Du eigentlich -ständig- mit einer fixen Grundlast betreiben?
solarlux
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2481
Registriert: 25.12.2009, 16:16
Wohnort: 4.......
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: michaell und 1 Gast