Speicheranbindung DC oder AC?

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon Nasdero » 17.07.2017, 11:55

Hallo Leute,

für unser KFW40+ Haus das in ca. 9 Wochen kommt, brauchen wir einen Speicher, ob er für einige Rentabel ist oder nicht ist mir egal und auch nicht teil der Frage, wir müssen einen Speicher haben und wir wollen auch einen, fertig ;) .

Auf das Dach kommen 48 Module a 300er oder 270er von IBC denke ich, ist halt auch eine Frage des Geldes, die Ausrichtung ist SSO mit 38°, der Standort ist für obige Frage nicht so wichtig, also 14,4kWp oder ca. 13kWp.

Wo ich mir nicht sicher bin, welche technische Lösung die bessere ist, finanziell wären beide machbar.

Beim DC Speicher (z.B. LG RESU 10 H) ist die Anbindung im Prinzip direkt mit DC an die Modulen (3 x WR Solar Edge SE 5000 W / Wirkunsgrad ~98%), d.h ich habe kleine Wandlungsverluste (Wirkunsgrad ~98%). Welchen Wirkungsgrad kann ich beim 10 H in Verbidung mit StorEdge annehmen?
SE hat keine WR die dreiphasig sind und einen 10 H bedienen können? (laut meinen Solateur)

Beim AC Speicher (z.B. Tesla Powerwall 2) muss ich erst die DC der Module in AC wandeln (~98%) und dann wird in der Powerwall 2 die AC wieder in DC gewandelt, die PW2 hat einen Wirkungsgrad von 89%, da geht schon einiges den Bach runter beim Laden und auch beim Entladen.

Was mir mir bei der PW2 gewällt, ist die Möglichkeit der Notstromfähigkeit, was bei SE im Moment wohl nicht möglich ist laut Solateur und natürlich hat die PW2 eine höhere Speicherleistung als der 10H.

Die Lieferzeit von der PW2 stört mich nicht ganz, da der Einzug im Dezember sein wird.

Was ist die beste Lösung was die Verluste angeht mit welchen Geräten?

Wenn ich was falsch verstanden habe, bitte gerne korrigieren!

Viele Grüße,
Andreas Röhlich
Nasdero
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 45
Registriert: 01.11.2016, 08:42
Info: Interessent

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon jodl » 17.07.2017, 14:04

die LG Resu sind nicht DC gekoppelt, sondern AC , genauso wie die Tesla Powerwall.
DC gekoppelt sind z. B. Solarwatt My Reserve oder E3/DC
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8392
Registriert: 02.07.2007, 15:58
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon LumpiStefan » 17.07.2017, 15:00

jodl hat geschrieben:die LG Resu sind nicht DC gekoppelt, sondern AC , genauso wie die Tesla Powerwall.
DC gekoppelt sind z. B. Solarwatt My Reserve oder E3/DC

Auch bei den 48V Varianten der LG Resu?

Stefan
49 Sunways SM215 + Sunways NT10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
L: 5
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8617
Registriert: 16.03.2007, 17:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon KalimeroSun » 17.07.2017, 15:23

Hallo,

jodl hat recht die LG Geräte, auch die 48V Varianten, sind AC gekoppelt.
KalimeroSun
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2015, 10:02
Info: Betreiber

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon Florian123 » 17.07.2017, 15:35

Hallo Nasdero,
Schau dir mal den 10kw FSP Wechselrichter an. Und dann z.b. Phylontech lifepo4 Akkus (US2000B) dran hängen. (Nicht auf den Preis Achten des geht viel billiger mit den selben Komponenten ist nur dass Speicher und WR in einem Link zu finden sind)
https://greenakku.de/PV-Komplettpakete/ ... ::656.html

Wenn fragen einfach melden.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Florian123
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 13
Registriert: 11.04.2017, 18:51
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Speicher [kWh]: 7,2
Info: Betreiber

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon Nasdero » 17.07.2017, 16:26

@Florian123: danke, aber noch ein System wird mir zuviel

Da habe ich andere Infos bekommen und finde da auch andere Infos zu, ja die Powerwall 2 wird außerhalb USA nur als AC Variante gliefert.

Beim LG Resu 10h gibt es wohl beides:
http://soldraft.com/spx_web_files/shop/ ... eitung.pdf
Hochvolt Batteriespeicher direkt DC gekoppelt für höchste Effizienz oder als AC gekoppelte Variante für maximale Flexibilität und einfache Integration.


Seite 4 wäre dann zu sehen wie es aussehen würde. Wer andere Infos hat, bitte quelle, danke.
Nasdero
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 45
Registriert: 01.11.2016, 08:42
Info: Interessent

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon letsdoit » 17.07.2017, 18:39

Ich würde nur DC Anbindung machen - das ist die Zukunft.
AC Anbindung wird irgendwann sterben. Spätestens, wenn es um definierte Netzdienlichkeit geht.
Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
letsdoit
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5486
Registriert: 13.01.2010, 00:37
PV-Anlage [kWp]: 288
Info: Hersteller

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon jodl » 17.07.2017, 19:30

das sehe ich nicht so: die DC Koppelung ist effektiv aber speziell und die AC Koppelung ein bisschen weniger effektiv aber flexibel und universell einsetzbar.
warum die AC Koppelung sterben wird, wenn es um eine Netzdienlichkeit geht, kann ich nicht nachvollziehen. Das solltest du vielleicht näher erläutern
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8392
Registriert: 02.07.2007, 15:58
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon Spueli » 17.07.2017, 20:25

Moin!
Man sieht aktuell eigentlich ganz gut, das es im Wirkungsgrad keine relevanten Vorteile für eine DC Anbindung gibt. Aufgrund der Vielzahl der Angebote in AC würde ich eine solche Lösung vorziehen.
Gruß Ingo

5,6kWp // SMA
4,2kWp // Steca
8,0kWp // SolarEdge
Benutzeravatar
Spueli
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: 09.12.2012, 16:13
Wohnort: nördl. Braunschweig
PV-Anlage [kWp]: 18
Info: Betreiber

Re: Speicheranbindung DC oder AC?

Beitragvon einstein0 » 18.07.2017, 05:43

Nasdero hat geschrieben:....Was mir mir bei der PW2 gewällt, ist die Möglichkeit der Notstromfähigkeit, was bei SE im Moment wohl nicht möglich ist laut Solateur und natürlich hat die PW2 eine höhere Speicherleistung als der 10H.
Die Lieferzeit von der PW2 stört mich nicht ganz, da der Einzug im Dezember sein wird.
Was ist die beste Lösung was die Verluste angeht mit welchen Geräten?
Wenn ich was falsch verstanden habe, bitte gerne korrigieren!
Viele Grüße,
Andreas Röhlich

Aufgrund meiner guten Erfahrung mit dem Hybrid-WR, würde ich dir den 10 kW-Infini empfehlen.
Der hat alles drin, ist notstromfähig, preiswert -und funktioniert!
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6542
Registriert: 26.06.2011, 14:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber


Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste