Probleme mit Ost/West Anlage

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Probleme mit Ost/West Anlage

Beitragvon smoker59 » 09.08.2018, 13:47

Maverick78 hat geschrieben:Zumindest SunnyDesign hat nichts an der Anlage auszusetzen.

..... was ja bekanntlich nichts zu bedeuten hat. SunnyDesign akzeptiert alles was nicht vollkommen daneben ist :wink:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8507
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Probleme mit Ost/West Anlage

Beitragvon Maverick78 » 09.08.2018, 13:55

Das ist wohl war. Ich persönlich wäre wohl zumindest auf der SW Seite auf 1x24 Module gegangen, insofern das nicht die Leerlaufspannung sprengt. Auf der NO Seite ist halt nicht viel zu holen.
2,55 kWp, SMA SB2.5, 25° SW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (09/2015)
9,54 kWp, SMA STP9000TL-20, 25° SW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016)
24,3 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
2x VW e-Golf 300
1x BWWP
Benutzeravatar
Maverick78
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 441
Registriert: 16.11.2015, 11:23
Wohnort: Frankenhöhe
PV-Anlage [kWp]: 12,09
Speicher [kWh]: 24,3
Info: Betreiber

Re: Probleme mit Ost/West Anlage

Beitragvon smoker59 » 09.08.2018, 14:09

Maverick78 hat geschrieben:Das ist wohl war. Ich persönlich wäre wohl zumindest auf der SW Seite auf 1x24 Module gegangen, insofern das nicht die Leerlaufspannung sprengt.

Es passen nur 23 Module in einen String, deshalb ja der Vorschlag eins auf NO umzubauen und das Modulfeld NO nach unten zu ziehen Richtung Traufe.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8507
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Probleme mit Ost/West Anlage

Beitragvon harjes » 09.08.2018, 14:23

@smoker59 so ist es. Was nun der gesamte Umbau kosten würde ist ohne das Objekt tatsächlich gesehen zu haben schwierig zu betechnen.
Gehen wir einfach mal von 2 Tagen mit 2 Mann aus plus etwas Montage Material. Das sollte im Normalfall reichen und auch eiinen gewisser " Angstzuschlag" ist damit eingerechnet.

Gesendet von meinem LG-K580 mit Tapatalk
Grüße von der Nordsee

Olaf Harjes

Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315
Benutzeravatar
harjes
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 796
Registriert: 15.07.2008, 17:51
Wohnort: Jever
PV-Anlage [kWp]: 25
Info: Solarteur

Re: Probleme mit Ost/West Anlage

Beitragvon hgause » 09.08.2018, 14:27

smoker59 hat geschrieben:Es passen nur 23 Module in einen String...

Je nachdem welche Module es sind, sogar nur 22 Stück...
database.php?dir_id=1&archive_status=0&mode=display&id=89214
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9732
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Probleme mit Ost/West Anlage

Beitragvon Maverick78 » 09.08.2018, 14:34

Ich komme bei meinen 265er Poly von Heckert auch nur auf 22 -> 989V. Wenn es schon die 4BB oder 5BB sind gehen 23.
2,55 kWp, SMA SB2.5, 25° SW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (09/2015)
9,54 kWp, SMA STP9000TL-20, 25° SW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016)
24,3 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
2x VW e-Golf 300
1x BWWP
Benutzeravatar
Maverick78
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 441
Registriert: 16.11.2015, 11:23
Wohnort: Frankenhöhe
PV-Anlage [kWp]: 12,09
Speicher [kWh]: 24,3
Info: Betreiber

Re: Probleme mit Ost/West Anlage

Beitragvon andreb » 11.08.2018, 18:36

Also es gibt zu der Anlage einen (Werk)Vertrag laut dem sind 4bb oder 5bb Module verbaut.
Mit der Dachausrichtung bin ich mir nicht 100% sicher ich werde mit Google Maps Mal ein Bild zusammen stellen, da das Haus noch nicht auf der map ist.
Ich denke 80 Grad zu entsprechend 260 müsste das sein.

Ich hatte erwartet dass die Ostseite wenigstens um 11 oder zwölf Mal die 55% erreicht. Man hätte das auch verschattungsfrei hinbekommen können,
Hat nur der Planer nicht gesehen und der Solarteur wohl auch nicht - ich würde aber dennoch den Winter abwarten, nicht das auf der neuen Fläche plötzlich irgendein Schatten auftaucht.

Ich werde das Garagendach dass tatsächlich fast bei 180 Grad ist +-10 Grad irgendwie mit Solar belegen, aber das muss ich mir erst durchrechnen und mal schauen was Schwiegervater noch an Alu für ein Untergestell liegen hat. Das werde ich aber keinem Solarteur antun. Meine ich auch so, weil dafür wird keiner die Gewährleistung übernehmen wollen. Ich brauche dann jemanden der den Wechselrichter mit dem Netz verbindet.
Strom / Spannungsdaten Stelle ich hier demnächst ein.
andreb
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 36
Registriert: 29.03.2011, 19:30
Info: Interessent

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste