Photovoltaik zur Einspeisung

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon chris2374 » 12.06.2018, 15:33

Guten Tag!

Wir bauen ein Holzhaus, welches die nächsten 20 Jahre nur als Wochenend- bzw. Ferienhaus genutzt wird.

Nun überlegen wir, ob es Sinn macht eine Photovoltaik-Anlage zu installieren, die nur zur Einspeisung gedacht ist. Die Idee dahinter ist, dass die Anlage arbeiten kann und wir aber von ihr fast keinen Strom benötigen, da wir wie gesagt nur am Wochenende da sind. So kann die Anlage dann den erzeugten Strom einspeisen.

Zur Verfügung hätten wir ca. 60 m² Dachfläche, mit einer Neigung von 45 Grad und einer Ausrichtung nach SO.

Wenn wir am Wochenende da sind, dient die Anlage dann zur Stromergänzung.

Macht diese Überlegung, vor allem unter Berücksichtung der Investitionskosten, Sinn?

Danke für Eure Beiträge!
chris2374
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.06.2018, 15:31
Info: Interessent

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon seppelpeter » 12.06.2018, 16:21

Macht Sinn und nennt sich Überschusseinspeisung.
Vorab mal prüfen, ob die Anlage auf dem Dach EEG Förderfährig ist ... je nachdem was und wo ihr da baut.

Auf 60m² sollte man 9-10KWp drauf bekommen.
Bei der Dachplanung die Dachmaße auf PV optimieren.
Wenn schon Pläne vorliegen, dann die Dachmaße hier mal einstellen.

Standardmodulde haben1,67*1,01m

Wie soll das Dach eingedeckt werden?
Bei der Statik des Holzhauses die Photovoltaikanlage berücksichtigen!
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12241
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon duncan02 » 12.06.2018, 16:53

Kann man die DN von 45 ° noch Richtung 30 oder so ändern?
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

an 20000TL-30 mit SHM 2.0
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 639
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon chris2374 » 12.06.2018, 16:57

Leider nein, die DN ist vom Hersteller vorgegeben.

Das Dach soll ganz normal mit Pfannen eingedeckt werden. Bezüglich der Statik bin ich gerade in Klärung. Ich hoffe aber, dass das geht!
chris2374
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.06.2018, 15:31
Info: Interessent

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon seppelpeter » 12.06.2018, 17:42

Im Zweifelsfall die Sparren dicker machen und oder den Abstand verringern. Statik vom Haus muss ja vorliegen also einfach ausrechnen bzw. schriftlich zusichern lassen.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12241
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon spreesun-si » 12.06.2018, 18:11

Indach Module verwenden und die Probleme mit der Statik lösen sich in Luft auf :danke:
Mit sonnigem Gruß Spreesun-si
Benutzeravatar
spreesun-si
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 333
Registriert: 16.12.2009, 13:17
PV-Anlage [kWp]: 27,8
Info: Betreiber

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon alorie » 12.06.2018, 18:35

Noch einfacher: Von Ziegel/Pfannen auf Trapezblech ablasten (wenn Ziegel noch nicht gekauft) und das Mindergewicht läßt massig Luft für PV.
12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
17,15 kwp - 98 x VTA M175
2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
3 x SMA SMC 5000A-11
http://www.solarlog-home.de/alorie
Benutzeravatar
alorie
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 170
Registriert: 14.11.2006, 22:14
Wohnort: Waldsassen
PV-Anlage [kWp]: 49,65
Info: Betreiber

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon chris2374 » 12.06.2018, 18:40

Wie ist das gemeint mit dem Trapezblech ablasten?
Bei den Indach -Modulen bin ich ein wenig skeptisch, wegen den Kosten und der Belüftung.
chris2374
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.06.2018, 15:31
Info: Interessent

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon duncan02 » 12.06.2018, 18:52

Indach verursacht doch nur kosten und hat keine Vorteile ...
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

an 20000TL-30 mit SHM 2.0
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 639
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Photovoltaik zur Einspeisung

Beitragvon ndorphin » 12.06.2018, 20:03

chris2374 hat geschrieben:Wie ist das gemeint mit dem Trapezblech ablasten?
Bei den Indach -Modulen bin ich ein wenig skeptisch, wegen den Kosten und der Belüftung.


Trapezdach anstelle Ziegeldach, um Gewicht zu sparen.
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 338
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sunnyboy3001 und 1 Gast