Ost/West oder nur West

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon GAMMA83 » 12.06.2018, 20:46

seppelpeter hat geschrieben:Mal vorweg, Du hast die Ertragsprognose pessimistisch kalkuliert.

Ferner musst die 20KWp eigentlich einen größeren Preisvorteil haben.
Alle Rechnungen, die ich dazu kenne führen für die größere Anlage zu einem deutlich besseren Ergebnis nach Steuern.

Du kannst ja auch günstigere Module nehmen. :idea:
46*280Wp in 2*23 auf West und 38*280Wp in 2*19 auf Ost ergibt in Summe schöne 23,52KWp, die gut an einen SMA STP17000 in 65-hart oder einen Fronius Symo 17.5-3 passen würden ... letzteren würde ich mit S0-Zähler für Verbrauchsvisualisierung nehmen. :wink:

Einfach mal nach günstigen Restbeständen in der Leistungsklasse suchen.


Lieber finanziell Positiv überrascht werden statt negativ :lol: Mir ist bewusst, das die Kalkulation deutlich besser ausschaut wenn der Preisvorteil größer ist. :)

Bezüglich der günstigeren Module, wo finde ich Anbieter mit Restbeständen? Die Einzelteile zu finden ist nicht schwer, ich muss jedoch auch jemanden haben der die Module aufs Dach bringt. Ein Elektriker wäre dagegen vorhanden.

timohome hat geschrieben:
seppelpeter hat geschrieben:Warum hat die 10KWp Anlage keine Versicherung?

Also ich kann mir vorstellen, dass er wie bei uns auch, die PV Anlage in der Gebäudeversicherung mitversichert hat. Diese ist bei bei der Huk bis 10 KWp eingeschlossen. Natürlich wird das keine Premium Versicherung sein, aber Sturmschäden wird das ganze schon mit abdecken.


Selbstverständlich ist auch die 10kwp Anlage versichert, jedoch, wie bereits erahnt, ohne Mehrkosten über die Wohngebäude.

hgause hat geschrieben:
ndorphin hat geschrieben:Wenn 20 kwp schmerzt macht nur 10 kwp,

Wieso sollen 20 kWp schmerzen, wenn die Erträge den Kredit abbezahlen? Gerade wenn Kapital für 10 kWp vorhanden ist.


Bei den angenommen Kosten von 1100 EUR bleibt halt unterm Strich nur minimal mehr über, dagegen steigt das Kostenrisiko (Defekt etc.) überproportional an. Die Summe für die PV ist halt nicht nur Spielgeld wie anscheinend bei vielen anderen. Zudem sind die Ertragszahlen schon grenzwertig für die Ostseite. Mal sehen wie die weiteren Angebote ausschauen. Ich melde mich.

Vielen Dank

Gruß Christian
GAMMA83
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 16.04.2014, 14:38
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon seppelpeter » 12.06.2018, 21:08

GAMMA83 hat geschrieben:Lieber finanziell Positiv überrascht werden statt negativ :lol: Mir ist bewusst, das die Kalkulation deutlich besser ausschaut wenn der Preisvorteil größer ist. :)


Das ist aber der Hebel, den Du fast komplett außen vor lässt.
Der 2. ist mehr Ertrag, mehr DV und die Fixkosten für Gerüst, IBN und Co werden auf viel mehr Module verteilt.

Bezüglich der günstigeren Module, wo finde ich Anbieter mit Restbeständen? Die Einzelteile zu finden ist nicht schwer, ich muss jedoch auch jemanden haben der die Module aufs Dach bringt. Ein Elektriker wäre dagegen vorhanden.


Ich würde nur nach Komplettangeboten suchen und konkret auch Angebote mit schwächeren Modulen fordern.
Der Bereich 275-300Wp ist denke ich interessant.

Selbstverständlich ist auch die 10kwp Anlage versichert, jedoch, wie bereits erahnt, ohne Mehrkosten über die Wohngebäude.


Das würde ich nicht machen, wenn es bei den 10KWp bleibt.
Der Leistungsumfang von Gebäudeversicherungen ist deutlich schlechter.

Bei den angenommen Kosten von 1100 EUR bleibt halt unterm Strich nur minimal mehr über, dagegen steigt das Kostenrisiko (Defekt etc.) überproportional an. Die Summe für die PV ist halt nicht nur Spielgeld wie anscheinend bei vielen anderen. Zudem sind die Ertragszahlen schon grenzwertig für die Ostseite. Mal sehen wie die weiteren Angebote ausschauen. Ich melde mich.


Du wiederholst immer wieder dieses Kostenrisiko.
Welches Risiko siehst Du da?
Ich sehe keines.

Du läuft allerdings Gefahr eine höhere Rendite, kürze Ammortisation und mehr DV zu haben. :wink:
Zuletzt geändert von seppelpeter am 12.06.2018, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12248
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon duncan02 » 12.06.2018, 21:18

Sorry muss seppelpeter zu 100% zu stimmen :mrgreen:
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

an 20000TL-30 mit SHM 2.0
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 640
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon frankenbub09 » 12.06.2018, 21:38

Ost und West voll machen und freuen.

Wenn ich mehr Fläche hätte hätte ich mehr gebaut, hab die aber nicht.
Meine Anlagen:
1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
SENEC.Home G2 +;Speicherkapazität 8 kWh netto (16 kWh brutto)
Benutzeravatar
frankenbub09
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3569
Registriert: 19.02.2015, 08:49
Wohnort: 97xxx Unterfranken/BY
PV-Anlage [kWp]: 8,06+1,8
Speicher [kWh]: 16/8 Pb
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon DidiD » 12.06.2018, 22:00

Ich würde auch Ost und West vollmachen.
Hatte zuerst eine 8kwp auf dem Dach. Nach 3 Jahren kam noch einmal eine 10kwp Anlage dazu.
Hätte ich das gleich gemacht, wäre es erheblich günstiger geworden.

5,4kwp liegen auf dem Nord-Ost-Dach. Daher bereits Morgends schon gut Leistung.
Auf diesem Dach liegen günstige 270Wp Poly-Module. Da ich 4.4kwp auf dem Süd-West-Dach
montieren lies, wurden die 5,4kwp auf dem Nord-Ost-Dach eben mitgelegt.
Diese Anlage rechnet sich mit guten 4% Rendite immer noch.

Zudem bist mit E-Auto, WWWP usw. froh um jede kwp mehr auf dem Dach.

VG Dietmar
DidiD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 654
Registriert: 25.05.2015, 11:54
PV-Anlage [kWp]: 17.6
Speicher [kWh]: 8+2
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon timohome » 13.06.2018, 06:33

Richtig, inzwischen würde ich auch 30 KWp aufs Dach legen, aber wer weiß, vielleicht gibt es ja bald Modulwirkungsgrade mit 60 %, dann tausche ich nochmal aus, dann klappt das ja :D

Nein, man ärgert sich wirklich nach kurzer Zeit drüber, wenn man nur eine Seite belegt hat und wie Seppel schon sagt, man ist einmal auf dem Dach, es muss deutlich günstiger werden im Vergleich, man braucht nur einen Wechselrichter und und und. Der Direktverbrauch sieht mit so nem Dach auch bestimmt recht gut aus =)
timohome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 978
Registriert: 15.06.2012, 11:26
PV-Anlage [kWp]: 9,95
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon DidiD » 13.06.2018, 06:52

Ja sieht gut aus. Falls ich Werte einstellen soll mache ich das.

Mein Dach hat eine Ausrichtung von 55° Süd-West mit 45° Dachneigung. Darauf liegen 12.2kwp.
Jedes sinnvolle "Fitzelchen" ist jetzt ausgenutzt.

Die Nord-Ost-Seite hat dementsprechend -125° und ebenfalls 45° Dachneigung. Darauf liegen 5.4kwp.

VG Dietmar
DidiD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 654
Registriert: 25.05.2015, 11:54
PV-Anlage [kWp]: 17.6
Speicher [kWh]: 8+2
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon GAMMA83 » 13.06.2018, 21:27

Ich schon wieder :roll:

Nach einem netten Telefonat weiß ich, dass ich mit einer Anlage >20 kwp so in die Richtung 1000 EUR/kwp kommen werde. Ein detailliertes Angebot wird ausgearbeitet.

Es läuft also alles darauf hinaus das es doch Ost/West wird. Dafür erstmal herzlichen Dank das ihr so hartnäckig wart :wink:

Da die Kiddies früh im Bett waren habe ich mich gerade auch mal etwas mit dem sunnydesignweb beschäftigt. Auf Grundlage der Hanwha Module habe ich mal zwei Varianten gerechnet, die auch optisch gut aufs Dach passen. Könnt ihr mir bitte sagen ob das passt oder Verbesserungsvorschläge geben?
20sunnyweb.jpg


23sunnyweb.jpg


Gruß Christian
GAMMA83
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 16.04.2014, 14:38
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon seppelpeter » 13.06.2018, 22:21

Sehr gut, Ost/West wird dich begeistern.

Version 1 passt.
ich war erstaunt, das 23 Stück der Hanwah Module mit 295Wp noch in einen String gehen.

In Version 2 brauchst Du einen 17KVA oder 17,5KVA WR, der 15er wäre mir da zu knapp.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12248
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Ost/West oder nur West

Beitragvon GAMMA83 » 14.06.2018, 06:49

seppelpeter hat geschrieben:In Version 2 brauchst Du einen 17KVA oder 17,5KVA WR, der 15er wäre mir da zu knapp.


Woran erkenne ich das?

28 Module wären optisch auch eine Lösung, würde das noch passen?
GAMMA83
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 16.04.2014, 14:38
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast