Meine neue Anlage - was meint ihr?

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon opitzh » 12.07.2018, 09:20

Hallo zusammen,

zuerst mal ein großes HALLO an alle!!! 8) Wirklich ein super Forum hier...

Ich hatte schon länger vor eine PV Anlage mit Speicher für mein Eigenheim zu machen und hab es nun endlich realisiert.
Ich bin relativ neu in der Materie und habe mir alles fix fertig von einer Firma machen lassen. Ich wollte gerne eure Meinung dazu hören, weil ich mir nicht sicher bin, ob das alles so passt, weil man immer wieder liest zb wie die Module verschaltet werden sollen, WR überdimensioniert etc...

Zur Anlage:
.) 1 String - 16 Module LG Neon 2 (LG 330N1C-A5 Mono) a' 330W (insg. 5,28kWp) schattenfrei SW - Neigung kann ich leider auf die Schnelle nicht sagen (auf dem Dach montiert)
.) 1x Kostal Piko BA 10 WR
.) 1x BYD B-Box H6.4 (6,4kWh) Stromspeicher

Ist das eine gute Kombination? Ich kann noch nicht viel darüber sagen, da sie noch nicht lange in Betrieb ist.

Vielen Dank im Voraus
:danke:
opitzh
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.07.2018, 08:20
PV-Anlage [kWp]: 5,28
Speicher [kWh]: 6,4
Info: Interessent

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon buergersolar » 12.07.2018, 09:25

Hallo opitzh und willkommen im Forum!

Mir kommt der Speicher mit 6,4 kWh bei einer PV-Anlage mit 5,28 kWp ziemlich groß vor. Hast du besonders viel Verbrauch in der Nacht und wenig am Tag?
Private PV-Anlage (ca. 02/2019):
derzeit in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5130
Registriert: 18.03.2009, 19:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon seppelpeter » 12.07.2018, 09:29

Was soll die Frage ... warum kommst NACH Kauf und Montage und fragst, ob das eine gute Kombination ist?
Die Anlage ist auf dem Dach, der Drops ist gelutscht, oder willst Du jetzt tatsächlich Kritik höhren.

Winzige PV, riesen WR, Kostal als WR, Speicher dabei ... die Voraussetzungen für Kritik sind jedenfalls gegeben.

Lass die Sonne scheinen und mach das Beste draus :!:
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12730
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon eba » 12.07.2018, 09:33

Also großer Speicher macht schon Sinn, auch wenn die PV-Leistung noch eher wenig ist, kommen an einem guten Tag doch mal >30kWh runter.

Ich habe an 28kWp (vorher 18kWp) nur 13kWh Speicher. Nun erweist sich der Speicher aus systematischen Gründen als etwas leistungsschwach (3kW) und zu klein. Der nächste Schritt wäre die Erweiterung um AC-Speicher mit 26kWh und 4,5kW Leistung. Hintergrund: Nun fährt auch meine Frau elektrisch. Wenn Sie Abend nach Hause kommt, entleert Sie denn Speicher zu 60% und es reicht nicht mehr über Nacht. Zudem unterstützt der Speicher auch das Laden des Teslas, reicht aber nicht aus, die Minimum Ladeleistung sicherzustellen, geht also nur mit reichlich PV-Unterstützung. Also warten wir ab was an der EEG-Front passiert, spätestens dann kommt die Erweiterung.
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1611
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon opitzh » 12.07.2018, 09:38

Hallo buergersolar,

ja eig. am Tag so gut wie gar nichts, weil tagsüber keiner zu Hause ist. Smart Home + Geräte ist leider auch nicht vorhanden und somit wird Wäsche, Geschirr etc alles am Abend erledigt. Ich habe bedenken wegen dem WR - ist der passend oder überdimensioniert?

Danke
opitzh
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.07.2018, 08:20
PV-Anlage [kWp]: 5,28
Speicher [kWh]: 6,4
Info: Interessent

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon stromsparer99 » 12.07.2018, 09:41

Der WR ist für 11KWp ausgelegt. Hast du vor zu erweitern, oder einfach nur ein Fehlgriff?

Gruß
Thomas
9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
Victron BlueSolar 150/60-Tr
Benutzeravatar
stromsparer99
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 682
Registriert: 14.12.2014, 14:05
PV-Anlage [kWp]: 12.7
Speicher [kWh]: 37
Info: Betreiber

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon seppelpeter » 12.07.2018, 09:44

opitzh hat geschrieben:Hallo buergersolar,
ja eig. am Tag so gut wie gar nichts, weil tagsüber keiner zu Hause ist. Smart Home + Geräte ist leider auch nicht vorhanden und somit wird Wäsche, Geschirr etc alles am Abend erledigt.

Mit einer dusseligen Zeitschaltuhr für 2,99EUR an der Spüli läuft die auch tagsüber.
Wama und Trockner haben oft die Möglichkeit der Startzeitvorwahl.
Kaufst Du dir auch auch eine Kuh, wenn Du einen Liter Milch brauchst?

Ich habe bedenken wegen dem WR - ist der passend oder überdimensioniert?


Weißt Du selbst, oder?
Ist noch Dachfläche für eine Erweiterung frei ... der WR kann lockere 13KWp bedienen, wenn 50% Regelung angesagt ist sogar noch mehr.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12730
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon opitzh » 12.07.2018, 09:51

Platz wär noch genügend frei. Ich wollte jetzt mal paar Jahre abwarten und schauen wie es läuft und dann ggfls erweitern.
Habe ich zur Zeit Energieeinbusen mit so einem großen WR oder funktioniert das System gleich wie mit einem kleineren WR?
Das ist meine größere Sorge... :roll:

Wenn es keine Leistungseinbußen gibt, dann reicht mir das schon mal für's erste :)
opitzh
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.07.2018, 08:20
PV-Anlage [kWp]: 5,28
Speicher [kWh]: 6,4
Info: Interessent

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon Serin » 12.07.2018, 09:59

Hi opitzh,

erstmal gratulation zur Anlage :-)
Freu dich wenn die Anlage läuft, so macht PV richtig Spass.

Deine Anlage kann auf jeden Fall so laufen und darauf solltest du in erster Linie stolz sein.

Allerdings sind natürlich deutlich optimierungen möglich (daher wäre es vielleicht besser gewesen hier VOR der Auftragserteilung mal anzufragen), da die Komponenten nicht 100%ig aufeinander abgestimmt zu sein scheinen.
Also nimm die Kommentare nicht als persönliche Kritik auf, sondern sieh darin eine Möglichkeit der Verbesserung :-)

1. die Module:
Du hast mit 330 Wp Modulen schon ein recht hohes Leistungssegment gewählt, was man eigentlich nur macht, wenn der Platz sehr eng ist. Bei 16 Modulen hast du eine max. Spannung von 716 V und eine MPP Spannung von 540 V, was auf jeden Fall ok ist und keine Probleme zu erwarten sind.

2. Der WR
Der WR ist mit seinen 10 KVA natürlich schon ziemlicher Overkill und eigentlich viel zu groß dimensioniert. Wie die anderen schon gefragt haben, falls noch Platz auf dem Dach ist solltest du da mehr Module dran hängen, wenn bei 5 kWp wird der Kostal mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht im optimalen Betriebspunkt laufen und daher etwas bescheindener im Wirkungsgrad sein. außerdem ist er vermutlich deutlich teurer gewesen als ein etwas kleinerer.

3. Die Batterie
Ich hoffe du weißt, dass die Batterie ein "nice to have" hobby ist, aber die Wirtschafltichkeit der Anlage sowieso nicht verbessert. Also erwarte von der BAtterie keine Wunder und nicht "mehr Geld in der Tasche" als bei der Anlage ohne Batterie, aber da ein Akku schon Spass macht wünsche ich dir alles gute damit ;-)
Da der Akku allerdings kapazitätsmäßig deutlich zu gro´für deine PV Analge ist, solltest du dir jetzt schon einmal GEdanken machen darum, was du mit dem im Winter machst, wenn die PV Leistung vermutlich nicht einmal für eine Erhaltungsladung ausreicht. Hier schalten manche Ihre Akkus komplett ab um die Lebensdauer zu erhöhen.
Alelrdings bin ich kein Batterieexperte und kann dazu nicht soviel sagen ;-)
Benutzeravatar
Serin
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1037
Registriert: 02.04.2013, 21:47
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Meine neue Anlage - was meint ihr?

Beitragvon stromsparer99 » 12.07.2018, 10:00

Andere Frage, hast du das selbst geplant, oder hat das ein Solateur verplant.

Gruß
Thomas
9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
Victron BlueSolar 150/60-Tr
Benutzeravatar
stromsparer99
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 682
Registriert: 14.12.2014, 14:05
PV-Anlage [kWp]: 12.7
Speicher [kWh]: 37
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FelzenSolar und 2 Gäste