Meine Anlage. Mit oder ohne Speicher?

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Meine Anlage. Mit oder ohne Speicher?

Beitragvon seppelpeter » 13.07.2018, 15:32

Weidemann hat geschrieben:und Ausrichtung und Neigung?


Google Luftbild ... dann sieht man auch gleich mögliche Schattenspender der Umgebung wie Bäume und andere Häuser.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12730
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Meine Anlage. Mit oder ohne Speicher?

Beitragvon Snake122 » 13.07.2018, 15:58

Unbenannt luftbild.JPG
Die Ausrichtung und Neigung habe ich aktuell nur vom erhaltenen Angebot. Dort ist eine Dachneigung von 40° angegeben. Dachneigung Anbau 40° und Ausrichtung SW 44° die Dachneigung am Haupthaus ist auch bei 40°und einer Ausrichtung von SO 56°. Die von euch noch vorgeschlagene freie Fläche am Haupthaus hat ebenfalls eine Neigung von 40° und eine Ausrichtung von SW 44°. Die Neigung am unteren Ende des Daches kann ich aktuell nicht liefern. Die muss ich zuhauser erst ermitteln.

Zum Luftbild sei gesagt, dass ich ALLE Bäume entfernt habe. Bei mir gibt es definitiv keine Schattenspender mehr. Andere störende Bauten sind auch nicht vorhanden.
Punkt 1 ist der ungefähre Sonnenaufgang und bei Punkt 2 verschwindet die Sonne am späten Abend ;-)
Snake122
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.07.2018, 21:22
Info: Interessent

Re: Meine Anlage. Mit oder ohne Speicher?

Beitragvon Weidemann » 13.07.2018, 16:33

Okay, mit Luftbild ist die Sache klarer:

PVGIS CMSAF 10%:
SW: 33°, DN40°: 944 kWh/kWp, DN20°: 930 kWh/kWp
SO: -57°, DN40°: 890 kWh/kWp, DN20°: 896 kWh/kWp
(NO: -147°: DN40°: 540)
NW 123°: DN40°: 634kWh/kWp, DN20°: 742 kWh/kWp (wobei es durch das steilere Dach darüber zusätzlich verschattet wird)

Also: SW und SO vollmachen was geht, sowohl den steilen als auch den flachen Dach-Teil
NO lohnt nicht
NW wäre der flache Teil eine Überlegung für Eigenverbrauch im Sommer abends, aber ich würd mal eher mit 650 kWh/kWp rechnen -> wird knapp, und wären eh nur wenige Module (geht dann nur mit Optimierern).

Andererseits sehe ich da eine Menge interessanter Schuppen-Dächer :D (Montage mit 10° Neigung nach Süden: 908 kWh/kWp)
Gäbe es eine Möglichkeit, Solarkabel von den Schuppen zum WR-Standort im Haus zu legen?
Falls es dort "nur" dreiphasigen Strom-Anschluss gibt, könnte man den WR für den Schuppen evtl. auch dezentral dort unterbringen.
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7753
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Meine Anlage. Mit oder ohne Speicher?

Beitragvon Snake122 » 13.07.2018, 16:40

Wow perfekt. Danke für die Mühe. Ich werde meine Solarfachkraft noch einmal anrufen müssen. Dann soll er mit mal alles an den Dächern verplanen. Mal sehen was es dann kosten wird. Sollte sich aber soweit ich weiß teilweise selbst tragen. Den Schuppen kann oder will ich noch nicht anpacken. Da muss ich erst das Dach ausbessern. Ein Teil der Schuppen ist noch mit Asbestplatten bestückt. Aber theoretisch wäre es irgendwann gut möglich ein Kabel zu legen. Der Schacht zum Haus liegt. Ich will dort ja noch gerne 50 Jahre wohnen und Fläche ist zum verbauen noch genug vorhanden.
Snake122
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.07.2018, 21:22
Info: Interessent

Re: Meine Anlage. Mit oder ohne Speicher?

Beitragvon Weidemann » 13.07.2018, 17:47

Wichtig wäre, an die genauen Dach-Maße zu kommen, damit man selber mit der Belegung rumspielen kann. Dazu fehlt den Solarteuren meist die Zeit --> du kannst ihm ja auch mal sagen, dass du dir erstmal selbst die Belegung überlegen willst, und ob er dir die Maße schickt.

Dann kann man nämlich auch überlegen, ob man an den WR später noch Module vom Schuppen kriegt, und dafür den WR jetzt etwas größer wählt... lieber gleich möglichst in alle Richtungen denken, statt sich später zu ärgern.

Ja, alle Dächer außer den Nord-Dächern tragen sich selbst.
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7753
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Stenis und 0 Gäste