Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon michi_k » 10.07.2018, 16:27

wschmeiser hat geschrieben:@michi_k,
das sieht ja schon mal richtig stabil aus und so muss es auch sein.

Hat sich die Konstruktion denn auch schon mal im Winter so richtig bewährt?

Schwachpunkt werden hier die Vertikalschienen sein, denn normalerweise geht auch der weiche, schwere Schnee nicht durch das Schneefanggitter durch und staut sich dort, mit entsprechendem Gewicht, immer mehr auf. Wenn man Pech hat, biegen die sich nach unten durch.


Ja, alles ist seit letzter Woche montiert, also nix Schnee. Ich denke das hält schon, wir haben ja hier extra auf jedem Sparren eine Schiene und 170kg Dachhaken. Man kann auf jede einzelne Schiene am Ende draufstehen, kein Problem. Es flext einfach ein bisschen, halten tuts auf jeden Fall.
Sonnige Grüsse
Michi
14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)
Benutzeravatar
michi_k
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1760
Registriert: 03.09.2007, 22:34
Wohnort: Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 340
Info: Solarteur

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon DN1312 » 11.07.2018, 13:30

Hallo,

vielen Dank für eure vielfältigen Meinungen und die rege Diskussion!

@michi_k s Lösung sieht auch sehr interessant aus. Ich bin mir - aus dem Stehgreif heraus - nur nicht sicher, ob unter den Modulen wirklich noch viel von der Unterkonstruktion hervorsteht... Das werde ich später zuhause nachschauen.

Viele Grüße

Dirk
DN1312
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2017, 08:00
PV-Anlage [kWp]: 9.6
Info: Interessent

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon michi_k » 11.07.2018, 13:45

DN1312 hat geschrieben:@michi_k s Lösung sieht auch sehr interessant aus. Ich bin mir - aus dem Stehgreif heraus - nur nicht sicher, ob unter den Modulen wirklich noch viel von der Unterkonstruktion hervorsteht... Das werde ich später zuhause nachschauen.


Normalerweise steht da nix mehr vor. Sieht ja sonst scheisse aus, wir haben das Ding während des Baus der PV Anlage so konstruiert, die Schienen extra länger gelassen.
Sonnige Grüsse
Michi
14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)
Benutzeravatar
michi_k
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1760
Registriert: 03.09.2007, 22:34
Wohnort: Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 340
Info: Solarteur

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon DN1312 » 12.07.2018, 08:29

Ist bei mir auch so. Folglich wird diese Variante nicht klappen. Schade. Wäre eine schöne Lösung gewesen...

Viele Grüße
Dirk
DN1312
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2017, 08:00
PV-Anlage [kWp]: 9.6
Info: Interessent

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon Janne » 12.07.2018, 09:21

Ich hab letztlich bei Muttern normale Schneefanggitter auf den letzten Ziegel montiert. Musste dafür die Module und teilweise Schienen lösen, sonst hätte ich die Ziegel nicht hochschieben können. Verwendet habe ich bei normalen Ziegeln die Halter für lange Ziegel (die normalen könnte ich Dir günstig überlassen ;-) ).
Gummis unter dem Halter so geklebt, daß der vorne etwas zurück steht und die Last dann auf der Traufbohle liegt.
Durch die normale Höhe der Gitter wird die Verschattung auch nur im Winter was machen, aber dann ist eh bald der Schatten vom Nachbardach im Spiel.
Fertige Fotos kann ich nicht bieten, habe nur zwischendurch Bilder...BildBild

erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1556
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon fassadenkletterer » 12.07.2018, 23:50

Hallo,
so geht es eventuell auch.
Gruß
Dateianhänge
Schneefang4.JPG
Schneefang3.JPG
Schneefang2.JPG
Schneefang1.JPG
fassadenkletterer
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 350
Registriert: 23.05.2011, 15:36
Info: Betreiber

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon DN1312 » 18.07.2018, 10:18

fassadenkletterer hat geschrieben:Hallo,
so geht es eventuell auch.
Gruß


Wow, was sind denn das für heiße Teile? Haben die einen besonderen Namen? Das ist auch etwas, das ich mir selbst zutrauen würde zu installieren, da man es "nur" in die unteren Dachbalken bohren muss.

Vielen Dank und viele Grüße

Dirk
DN1312
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2017, 08:00
PV-Anlage [kWp]: 9.6
Info: Interessent

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon jodl » 18.07.2018, 10:34

ja.
das ist das was ich schon am 10.07. geschrieben habe.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9356
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon DN1312 » 18.07.2018, 11:40

Hallo jodl,

sorry, ich dachte, das sei eine weitere Alternative...

Das hattest du damals geschrieben:
jodl hat geschrieben:Eine andere Möglichkeit hat ein Bekannter an seinem Dach montiert, nachdem er die Dachlawine aus seinem vor dem Haus geparkten Auto geschaufelt hatte (Dachneigung ca. 20 Grad): vom Schlosser Halterungen machen lassen die seitlich an den Sparren vom Dachüberstand befestigt werden und "um die Dachrinne herum" gehen, und daran dann ein Standard-Schneefang Gitter befestigt.


Das würde ich auf jeden Fall mal anfragen. Sieht jetzt nicht sooo dramatisch aus. Eventuell kann mir sowas auch ein Kumpel - der ist Maschinenbauer und schweißt wie eine 1 - bauen.

Vielen Dank und viele Grüße

Dirk
DN1312
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2017, 08:00
PV-Anlage [kWp]: 9.6
Info: Interessent

Re: Lawinenschutz an die untersten Module schrauben?

Beitragvon Weidemann » 18.07.2018, 12:12

Damit man nicht gezielt eine Schwachstelle einbaut, sollte man noch ein entsprechendes dickes Blech (oder noch einfacher Flachstahl auf beiden Seiten als den oberen roten Strich) draufschweißen, um das Biegemoment abzufangen. Dann verträgts erheblich mehr Last.
Schneefang1.JPG
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7751
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast