Kleine Solaranlage für permanente Last

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon michigee » 18.05.2018, 13:57

Hallo,

ich bin neu in eurem Forum und bin gerade eifrig dabei hier allerlei nachzulesen. Ich habe seid kurzen die Idee eine kleine Solaranlage auf meine Gartenhütte zu bauen und bin mir nicht sicher wie ich das am besten realisieren sollte.

Ich plane folgendes:

Ein PC soll 24/7 mit einer Leistungsaufnahme von etwa 350 Watt laufen. Mit Hilfe von Photovoltaik möchte ich möglichst viel des Stroms bereitstellen.
Da der PC nachts etwa 3,5 kWh benötigt wäre eine reine Inselanlage nicht praktikabel da ich eine viel zu hohe Batteriekapazität benötigen würde (die Anlage soll so günstig wie möglich mit gebrauchten Solarmodulen aufgebaut werden).

Wie ich das sehe benötige ich folgendes:
Einen Wechselrichter der die Energie meiner Solarmodule in 230V wandelt um den PC zu versorgen solange die Sonne scheint. Sobald die Leistung nicht für den PC reicht, soll Strom aus dem Hausnetz zugespeist werden um den PC weiter zu versorgen. Einspeisen ins Hausnetz möchte ich nicht, bzw. wäre nicht notwendig. Ich möchte also meine Strommenge aus dem Netz nur für diesen PC verringern.

Ist so etwas realisierbar? Falls ja, benötige ich noch eine kleinere Pufferbatterie, oder dann man das auch ohne Batterie realisieren?

Das was ich vorhabe, ist das eine klassische Netzgekoppelte Inselanlage, oder nennt sich das anders?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet und Gerätevorschläge hättet :-)

Viele Grüße
michigee
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.05.2018, 13:46
Info: Interessent

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon jodl » 18.05.2018, 15:30

michigee hat geschrieben:Das was ich vorhabe, ist das eine klassische Netzgekoppelte Inselanlage, oder nennt sich das anders?


nein, das wäre ein Fall für klassischen Unsinn
ich nehme an daß du mit diesem PC der in deiner Gartehhütte alleine so viel Energie verbraucht wie ein kleiner Haushalt keine Forschung für neue Krebsmedikamente oder ähnliches machst.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9693
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon FelzenSolar » 18.05.2018, 15:50

Die Lösung ist eine kleine Guerilla Anlage mit 600 WP also 2 x 300W Modulen z.B. mit Envertech EVT 500 Wechselrichter..

Kostet komplett ab 600 -800 Euro und versorgt den PC weitgehend komplett je nach Ausrichtung immer wenn die Sonne scheint. Bei Schwachlicht natürlich weniger aber der Mehrbedarf wird ja dann automatisch aus dem Netz zugespeisst.

In der Nacht muss man den Strom dann natürlich zu 100 % aus dem Netz nehmen.

Eine Batterielösung macht für diese Anwendung wenig Sinn.
Benutzeravatar
FelzenSolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 638
Registriert: 06.10.2009, 22:22
Wohnort: Nettetal
Info: Händler

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon e-zepp » 18.05.2018, 15:58

michigee hat geschrieben:Ein PC soll 24/7 mit einer Leistungsaufnahme von etwa 350 Watt laufen

Sag doch mal wozu der Rechner genau läuft/laufen soll !
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5892
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon scauter2008 » 18.05.2018, 16:38

Hallo.
Das ist doch egal warum der Rechner 24/7 läuft. (mich würde es aber auch interessiert)
Interessant wäre aber ob er 24/7 bzw nachts auf Vollast läuft oder einfach nur an ist.

Entweder einen kleine Insel mit Inselwechselrichter mit/und Netzumschaltung und kleinen Akku um Wolkenschauer auszugleichen.

Oder eben eine Guerilla Anlage.
Der Envertech und ähnliches kannst auch mit den gebrauchten Modulen betrieben.

Andere Möglichkeit wäre auch ein null Einspeisung.
Das rentiert sich aber bei dir nicht, da ist der Wechselrichter + Zähler schon teuer.
Insel mit Netzumschaltung
~10kWp
PZS 48V 420Ah
4kW Wechselrichter
scauter2008
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 272
Registriert: 29.05.2017, 21:22
Wohnort: Plößberg
PV-Anlage [kWp]: 10
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon michigee » 18.05.2018, 17:00

@ Jodl

Es ist mir unverständlich was dich an meinem Beitrag dazu bewegt einen solch unfreundlichen Kommentar zu schreiben. Ich habe ein konkretes Problem, bzw. Anwendung und bitte hier höflich um Rat. Soetwas würde ich vielleicht von einem 15 jährigen Internettroll erwarten, aber nicht von einem langjährigen Forumsmitglied mit über 9000 Beiträgen.

@ Scouter2008, Felzensolar und ezep

Danke für den tollen Vorschlag, ich werde mich da mal reinlesen. :-)

Der PC wird dauerhaft 350 Watt verbrauchen. Ich möchte mich im Cryptowährung mining ausprobieren und da scheint es mir ökologischer einen Anteil der Energie aus Solarenergie zu beziehen. Im wesentlichen suche ich aber einfach ein Bastelprojekt fürs Wochenende und Solarenergie fand ich schon immer spannend.

Viele Grüße
michigee
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.05.2018, 13:46
Info: Interessent

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon jodl » 18.05.2018, 17:53

michigee hat geschrieben:@ Jodl

Es ist mir unverständlich was dich an meinem Beitrag dazu bewegt einen solch unfreundlichen Kommentar zu schreiben. Ich habe ein konkretes Problem, bzw. Anwendung und bitte hier höflich um Rat. Soetwas würde ich vielleicht von einem 15 jährigen Internettroll erwarten, aber nicht von einem langjährigen Forumsmitglied mit über 9000 Beiträgen.


und mir ist es unverständlich was dich dazu bewegt meinen Beitrag als "unfreundlich" zu bezeichnen.
Du hast gefragt wie man das nennt was du da vorhast, und ich habe meine Meinung dazu objektiv formuliert. So what?
Im Übrigen kann ich keinen positiven Aspekt in deinem Plan erkennen. Die 3.000 kWh im Jahr die dein Crypto Miner verbraucht, sind eine überflüssige Energie- und Resourcen Verschwendung.
Daran ändert sich auch nichts, wenn ein geringer Teil dieses Verbrauchs durch Photovoltaik gedeckt werden soll.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9693
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon alterego » 18.05.2018, 18:15

@TS: es ist ein Hobby, das darf auch geld kosten, daß es in D nicht wirtschaftlich ist irgendeine Cryptowährung zu minen, kann ich dir jetzt schon sagen. War es übrigens auch nicht als der Bitcoin 20000$ gekostet hat (die anderen hängen da ja mehr oder weniger dran, was das Verhältnis Rechenleistung/Strombedarf zu Ertrag angeht).

Was dir nicht geschrieben wurde, ist, daß es in D keine Bagatellgrenze gibt. Wenn du netzparallel baust mußt du immer normale Verfahren durchlaufen (zu "Risiken und Nebenwirkungen" wenn man es nicht macht, ist hier im Forum schon alles geschrieben, das muß man nicht wiederholen).

Für Verbruacher die 7/24 durchlaufen ist ein BHKW die deutlich bessere Lösung, weil die (bis auf Wartungs- und Reparaturzeiten) immer die geforderte Leistung bringen. Bei eienr so kleinen Anlage hat man gute Chancen das warme Wasser auch in einem normalen Haushalt gut ausnutzen zu können. Leider ist die Auswahl begrenzt und die sind sch.....teuer.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8151
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon Bauherr12 » 18.05.2018, 18:30

Ich kann zwar hier nichts zur eigentlichen Fragestellung beitragen, folgendes ist mir aber hier im Forum auch schon öfter aufgefallen:

1. Warum muss sich immer alles Rechnen und Gewinn abwerfen?
Manche betreiben einen Batteriespeicher, eine PV, ein E-Auto oder was auch immer aus Überzeugung oder wegen dem guten Gefühl Autark zu sein oder was für die Umwelt zu tun. Wenn sich etwas mal nicht rechnet nennt man das Hobby, und ich denke es gibt unsinniger Dinge für das man sein Geld ausgeben kann.

2. Warum muss immer alles hinterfragt werden?
Die einen fahren einen SUV, ich würde keinen wollen. Die anderen fahren 5x im Jahr in Urlaub, ich brauch das nicht.
Egal welcher Ansicht man ist andere wird man von Ihren Gewohnheiten und Hobbys nur schwierig abbringen können.

Sorry @michigee, das müsste ich mal los werden.
Und jetzt habt euch alle wieder lieb.
Bauherr12
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 45
Registriert: 16.09.2014, 20:32
Info: Betreiber

Re: Kleine Solaranlage für permanente Last

Beitragvon Hasch-Key » 18.05.2018, 19:15

Also ich betreibe mein e- Auto auch weil es sich rechnet (Spass macht und die hier entstehenden Emisssionen verringert und ich dadurch noch mehr Eigenverbrauch habe.

Ich finde es toll wenn es unterschiedliche Meinungen gibt und die hier diskutiert werden. Ob die 350 Watt nun für mining, Heizung, Hasch, Licht, Kaffeautomaten, Ventilatoren oder whatever verbraucht werden ist doch Wurscht...
Hasch-Key
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 143
Registriert: 29.06.2016, 19:54
PV-Anlage [kWp]: 11.92
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast