Fragen zu Angebot

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Fragen zu Angebot

Beitragvon mesh » 15.05.2018, 09:37

Hallo,

ich benötige Rat bei einem Angebot.

Ich würde gern auf einen örtlichen Anbieter zurückgreifen der in unserer Region einen guten Ruf hat.

Es geht um ein Gewerbegebäude mit Flachdach (O/W Ausrichtung) und einer Anlage mit 9,9 kWp

Angeboten wurde inkl. 2 Jahre VO-Service (alle Preise netto):

Lieferung Solarstrombausatz: 9900 €
Montage inkl. Gerüst und Aufzug: 3242 €
Installation Zähler, Klemmarbeiten; Anmeldung Netzbetreiber, Abnahme: 857 €
Summe: 14.000 € netto

Module: Heckert Solar NeMo P60 250-280W 33 Stück
Unterkonstruktion Edelstahl und Aluprofile

Wechselrichter: Fronius / SMA / Kostal
1-3polig , 5 Jahre Garantie, opt. 20 Jahre Garantie

optional: Smart Meter 63A/3ph (70% Regelung und Speicherwechselrichter) 362 € (würde ich gern dazu nehmen)

Als Bonus soll es geben (im Wert von 262 €): Wechselrichter mit Webserver, LAN und Anlagenportal

Ist das Angebot so in Ordnung ? Beim Wechselrichter habe ich gar keine Ahnung. Wobei es dort schön wäre wenn man in ein paar Jahren ein Akku anbinden könnte. Spielereien wie steuerbare Steckdosen ect. brauche ich nicht. Eine Statistik und Anzeigen der Verbrauchsdaten wäre mir wichtig.
Muss ich als Laie noch etwas anderes hinterfragen ?

Danke !
mesh
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.02.2018, 15:54
Info: Interessent

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon kalle bond » 15.05.2018, 09:49

Hallo mesh,

würde mir auf jeden Fall mehrere Angebote einholen.
Wie hoch ist denn das Gebäude (Aufzug)?
Mit 1.400 EUR/kWp erscheint der Preis um 200 EUR/kWp zu hoch.
Kosten für die Abnahme - 857 EUR?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9281
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon hgause » 15.05.2018, 10:22

Olle, aber gute Heckert Module (welche genau?), mit einem nicht definierten WR zu einem erhöhtem Preis. Dazu ein 2 Jahres Vor-Ort Service (wofür soll der sein, was soll Dir das bringen?) und ein Bonus, der erst einmal genau definiert werden sollte - verständlich ist anders. Mein Fall wäre der Anbieter nicht.

Kaufst Du auch ein Auto wo Du nicht weißt, welcher Motor verbaut wird?
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9383
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon mesh » 15.05.2018, 11:17

Die Module sind: Heckert NeMo P60 250-280 W (je nach Verfügbarkeit) ; 1640x991x38mm , Gewicht 17,7 KG - gibts da auch noch verschiedene ?

Der Wechselrichter sollte von diesen 3 Herstellern sein: Fronius / SMA / Kostal - daher auch meine Frage / Bitte um Hilfe dazu.

Die 857 € sind angegeben mit Installation Zählerplatz / Klemmarbeiten / Anmeldung bei NB, Abnahme

Das Gebäude ist ca. 4m hoch

Danke,

mesh
mesh
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.02.2018, 15:54
Info: Interessent

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon Groxo » 15.05.2018, 11:54

Ich verstehe das Rumgeeiere nicht, welches Modul und welcher WR er anbieten möchte. Die Preise und Verfügbarkeiten schwanken nun nicht stündlich, so dass man sich da nicht festlegen kann/möchte. Er soll ein konkretes Angebot erstellen und gut.

Und...
33*250 = 8250W
33*280 = 9240W

ungleich 9,9kWp

Wenn nur 33 Module auf das Dach passen und du 9,9kWp haben möchtest, müssen es 300W Module sein.
8,68 kWp; 28 * Winaico WSP-310M6 PERC; Fronius Symo 8.2-3-M
Groxo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.08.2017, 09:54
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon hgause » 15.05.2018, 12:14

Groxo hat geschrieben:. Er soll ein konkretes Angebot erstellen und gut.

So ist es !

Wenn er das nicht schafft, suche Dir einen anderen Anbieter. Denn dieser scheint nur seinen Vorteil im Blick zu haben und nicht die Interessen des Kunden.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9383
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon mesh » 15.05.2018, 12:35

Ich glaube das Angebot ist was pauschales was wohl erstmal alle Kunden bekommen. Da er eine O-W Ausrichtung aufbauen möchte sollten es sowieso eine gleiche Anzahl von Modulen sein.
Aber vielleicht könnten unabhängig von den ungenauen Angaben noch jemand etwas zu dem WR empfehlen.
Im Angebot sind angegeben die Firmen: Fronius / SMA / Kostal
Wichtig wäre mir eine Smart-Funktion und ggf. eine Vorbereitung zum späteren Hinzufügen eines Akkus.

Danke
mesh
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.02.2018, 15:54
Info: Interessent

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon Janne » 15.05.2018, 21:10

Hast Du nicht mehr Platz auf dem Dach?

Und dann musst Du halt genaue WR Angaben bekommen, damit die Spezis hier die Auslegung beurteilen können...

erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1504
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon sirrocool » 15.05.2018, 21:45

mesh hat geschrieben:Ich glaube das Angebot ist was pauschales was wohl erstmal alle Kunden bekommen. Da er eine O-W Ausrichtung aufbauen möchte sollten es sowieso eine gleiche Anzahl von Modulen sein.


Na dann hat er ja mit 33 Modulen schonmal FAST sein Ziel erreicht! :lol: :ironie:

mesh hat geschrieben:Aber vielleicht könnten unabhängig von den ungenauen Angaben noch jemand etwas zu dem WR empfehlen.
Im Angebot sind angegeben die Firmen: Fronius / SMA / Kostal
Wichtig wäre mir eine Smart-Funktion und ggf. eine Vorbereitung zum späteren Hinzufügen eines Akkus.

Danke


Spaß beiseite...
Na ja, wie zuvor schon erwähnt, sollten alle Angaben vorliegen, sonst kann auch ein durchaus guter WR falsch, bzw. ineffizient eingesetzt werden. Prinzipiell sind die aktuellen WR der von dir genannten Firmen völlig in Ordnung. Welcher aber zu deiner peplanten Anlage passt -sowohl vom Preis, als auch von der Technik/Ausstattung- hängt eben genau davon ab, wie diese geplante Anlage aussieht. D.h. Modul-Type, -Anzahl, Verstringung, ggf. Verschattung, WR-Typ, - Leistung, Ausrichtung(en)...etc. etc.
Je nach Ausrichtung/Aufständerung (beim Flachdach gibt es ja mehrere Möglichkeiten!) können auch unterschiedliche Leistungen der WR sinnvoll sein, sowie verschiedene Einspeiseregelungen gewählt werden (üblich sind 70% hart oder dynamisch, RSE ist bei der Anlagengröße i.d.R. eher unsinnig, bzw, zu teuer).
Du siehst, es gibt viele Varianten, ohne die konkrete Aussagen einfach nicht fundiert zu treffen sind.

Am Besten lädst du ein Photo vom Dach oder eine Skizze mit den Maßen und potentiellen Schattenspendern hoch und sagst uns dein primäres Ziel, welches du mit der PV Anlage verfolgst.
Dann kann schonmal sinnvoll ein grober Anlagenplan erstellt und empfohlen werden unter Berücksichtigung deiner Ziele.
Die Vorschläge kannst du dann für dich bewerten und gezielt Angebote anfordern.
Anders rum kannst du natürlich auch ein -vollständiges- Angebot einstellen, welches anhand deiner Ziele und örtlichen Voraussetzungen (Skizzen/Bilder) bewertet wird.
Alles andere macht leider wenig Sinn.

Also, ...neuer Anlauf, dann kanns los gehen :wink:
9,6kWp 32 x Hanwha Q.Cells Q.Peak-G4.1 300, Kostal Piko 8,5
Azimuth +40° (SW), DN38°
sirrocool
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 187
Registriert: 20.10.2017, 18:45
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Angebot

Beitragvon seppelpeter » 15.05.2018, 23:19

mesh hat geschrieben:Da er eine O-W Ausrichtung aufbauen möchte sollten es sowieso eine gleiche Anzahl von Modulen sein.


Öh, warum?
Entscheidender ist eher, welches Dach das bessere ist.
Das Dach sollte dann voller sein, wenn möglich, sofern Platz > 10KWp vorhanden ist.

Wenn auch 14KWp gehen, dann größer bauen.
Ist immer besser, günstiger, wirtschaftlicher und macht einfach mehr Spaß.

Das Angebot ist zugegeben schwach, nicht genau beschrieben und 33*280Wp sind eben NICHT 9,9KWp.

Also, Anbiete ins Gebet nehmen und konkret werden, dann wird das schon.

Aber vielleicht könnten unabhängig von den ungenauen Angaben noch jemand etwas zu dem WR empfehlen.
Im Angebot sind angegeben die Firmen: Fronius / SMA / Kostal


Das ist nichts sagend.
Wie BMW/Audi/Mercedes ...

Man muss da schon etwas konkreter werden, wenn es wirklich gut werden soll.


Wichtig wäre mir eine Smart-Funktion und ggf. eine Vorbereitung zum späteren Hinzufügen eines Akkus.


Dann geht nichts an SMA vorbei.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11828
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast