Erweiterung: Dimensionierung PV-Module & Wechselrichter

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Erweiterung: Dimensionierung PV-Module & Wechselrichter

Beitragvon wooe » 13.05.2018, 10:38

Hallo,

meine derzeitige Situation:

16 Module zu je 325 Watt LG Neon 2 (LG325N1C-A5) auf einem Fronius Symo 5.0-3-M Wechselrichter.
Also rein von den Bruttowerten betrachtet 5.200 Watt Module und 5.000 Watt Ausgangsleistung beim WR (ein wenig geht der auch drüber).

Jetzt möchte ich aber (Platz vorhanden) noch weitere Module hinzufügen, ohne den Wechselrichter unbedingt tauschen zu müssen, jedoch optimal auszunützen (Wirkungsgrad gegenüber wenig Spitzenverlust).

Die Module liegen ziemlich flach (Fotos im Anhang) in Richtung SSO. Derzeit alle auf einem Strang.
Theoretisch hätte ich noch Platz (mit ein wenig Verrücken) von bis zu 8 weiteren Modulen. Sinnvoll sind meiner Meinung nach noch max. 4 Module gleich im Anschluss an die bestehenden.

Somit hätte ich brutto 6.500 Watt Modulleistung und Spannung < 1.000 V.
Wieviel Prozent müsste ich theoretisch durch die hohen Temperaturen im Sommer abziehen (geringerer Wirkungsgrad) bzw. welche Unterdimensionierung beim Wechselrichter bzw. Überdimensionierung der Module macht hier Sinn?

Bzw. sollten hier bei einer Erweiterung die selben Module verwendet werden (gleiche Leistung, da in Serie geschalten), oder könnten hier auch stärkere verwendet werden?

Vielen Dank
Wolfgang
Dateianhänge
PV.jpg
wooe
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2017, 17:50
PV-Anlage [kWp]: 5,12
Info: Interessent

Re: Erweiterung: Dimensionierung PV-Module & Wechselrichter

Beitragvon Klaus44 » 13.05.2018, 18:46

Da die Peak-Leistung von 5200 W sowieso nur sehr selten an kalten April oder Maitagen erreicht wird, könntest Du ohne weiteres noch 4 gleiche Module in Reihe schalten. Im Sommer hast Du mindestends 25% weniger Leistung, sodass der 5KW Wechselrichter immer noch reicht und mit einem besseren durchschnittlichen Wirkungsgrad arbeiten würde.
Klaus44
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 77
Registriert: 06.01.2018, 13:18
PV-Anlage [kWp]: 2,3
Speicher [kWh]: 2,0
Info: Betreiber

Re: Erweiterung: Dimensionierung PV-Module & Wechselrichter

Beitragvon Janne » 21.05.2018, 08:46

Um das noch mal deutlicher zu machen: gleiche! Leistung.
Bei gleicher Zellenanzahl kann die Mehrleistung ja nur durch höhere Stromstärke zustande kommen. Da aber bei Reihenschaltung das Modul mit dem geringstem Strom den Strom im String bestimmt, machen nur gleiche Module Sinn

erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1524
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: Erweiterung: Dimensionierung PV-Module & Wechselrichter

Beitragvon bt.mail » 21.05.2018, 09:26

Klaus44 hat geschrieben:Da die Peak-Leistung von 5200 W sowieso nur sehr selten an kalten April oder Maitagen erreicht wird, könntest Du ohne weiteres noch 4 gleiche Module in Reihe schalten. Im Sommer hast Du mindestends 25% weniger Leistung, sodass der 5KW Wechselrichter immer noch reicht und mit einem besseren durchschnittlichen Wirkungsgrad arbeiten würde.

Sehe ich genauso. Gerade da die Module sehr flach liegen und SSO, erreichen sie die maximale Einstrahlung nur im Hochsommer wenn es sehr warm ist. Daher kannst Du den WR ruhig gut unterdimensionieren und noch 4 Module dranhängen. Das paßt absolut ohne Probleme. Bei 6 mehr müßte man noch mal genau rechnen, aber 4 gehen definitiv. 8 sind zuviel, da sie dann nicht mehr in einen String passen.
Trotzdem müssen wir nochmal die Spannungen checken, hab jetzt aber momentan keine Zeit dafür.
Gruß Torsten
15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195
bt.mail
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: 27.05.2007, 14:31
Wohnort: Im Südwesten
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Erweiterung: Dimensionierung PV-Module & Wechselrichter

Beitragvon seppelpeter » 26.05.2018, 22:45

Wo steht die anlage und warum ...

wooe hat geschrieben:.... ein wenig geht der auch drüber....


In DE musst Du 70% Regelung einhalten.
Blindleitung gibt es auch noch zu beachten.

Ansonsten, am "wirtschaftlichsten" wäre es wohl einfach 4 von den gleichen Modulen dazu zu legen, anmelden und laufen lassen.

Ärgern darfst Du dich darüber, nicht den 6er vn Fronius genommen zu haben, denn der kostet fast das gleiche wie der 5er.
Aber damals war selbst der 5er überdimensioniert und PV Sucht greift meist mit Zeitverzögerung. :wink:
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12199
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Erweiterung: Dimensionierung PV-Module & Wechselrichter

Beitragvon bt.mail » 26.05.2018, 22:50

seppelpeter hat geschrieben:Wo steht die anlage und warum ...

wooe hat geschrieben:.... ein wenig geht der auch drüber....


In DE musst Du 70% Regelung einhalten.
Blindleitung gibt es auch noch zu beachten.
:wink:

Stimmt. Wie machst Du es mit dem Einspeisemanagement? Bei 70%hart könntest Du tatsächlich 6 Module dazulegen, das würde fast ideal passen!
15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195
bt.mail
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: 27.05.2007, 14:31
Wohnort: Im Südwesten
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber


Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste