Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon pgweb » 18.10.2017, 21:52

Guten Abend,

baldmöglichst möchte ich meine erste PV-Anlage auf dem Dach eines Einfamilienhauses und evtl. auf der Doppelgarage installieren lassen.

Ich habe in der Anlage Fotos eingefügt vom Dach inkl. ungefährer Maße sowie vom Elektroschrank.
Im Folgenden eine Auflistung an Informationen die sicherlich hilfreich sind um mir helfen zu können.

- Standort: D-38XXX
- Jährlicher Licht-Stromverbrauch in kwh: 2.800 (Zähler digital, easymeter, 1 Tarif)
- Grundlast Lichtstrom: ca. 120W
- Strombedarf Wärmepumpe in kwh: 3.500 (Zähler analog, HT/NT) HT=2.450 // NT=1.050 // Summe=3.500
- Gibt es größere Stromverbraucher (Pool o.ä.)?: Nein
- Strombedarf überwiegend: Morgens und Nachmittag-Abend
- Himmelsausrichtung Hauptdach: Süden (S+30° bzw. 210°)
- Erker befindet sich in der Dachfläche!! Erker-Dachfläche ist dann nach Ost (S-60° bzw. 120°) & West (S+120° bzw. 300°)
- Dachneigung Hauptdach: 45°
- Dachneigung Erker: 45°
- Verschattungen, Objekte auf der Dachfläche: Erker und Sat-Schüssel
- Größe der Hauptdachfläche (Meter x Meter)? 6,88*11,40
- Baujahr des Daches oder letzte Sanierung: 2013
- Dacheindeckung: Beton - Nelskamp Sigma Pfanne
- Blitzschutz vorhanden: Nein
- Meter vom Erdboden bis zur Dachrinne: 3,25
- Wie alt ist der Zählerschrank: 2013
- Stromspeicher: Da sich dies finanziell nicht lohnen dürfte - NEIN
- Heizungstyp: Ausschließlich Luft-Wasser Wärmepumpe Vaillant VWL 62/3 S, interner WW-Speicher von ca. 175L
- Wärmepumpe PV-ready: Leider kein PV-ready Kontakt vorhanden, Vaillant empfielt die Arbeitszeiten in die Mittagszeit legen
- Strompreis (brutto) Haus: 21,96ct./kWh (Jahresrechnungsbetrag inkl. Grundgebühr abzgl. Bonus geteilt durch Verbrauch)
- Strompreis (brutto) Wärmepumpe: 20,40ct./kWh (HT&NT) (Jahresrechnungsbetrag inkl. GG abzgl. Bonus geteilt durch Verbrauch)
- Stromverbrauch „über Nacht“: Lichtstrom 4kWh, WP-HT 2kWh, WP-NT 1kWh, Summe 7kWh.
- Farbe der Module: komplett schwarz
- Ziel der PV-Anlage (Rendite, Umwelt, Ideologie, Autarkie): Rendite, es soll sich finanziell nach ca. 15 Jahren „rechnen“.



Meine weiteren Gedanken und Fragen zu dem Projekt

Die Sat-Schüssel soll versetzt werden.
Wohin? Erker-Dachfläche / über die Spitze des Erkers in das Hauptdach / an die Hauswand (Giebel) über der Garage?

Nachdem die Sat-Schüssel versetzt worden ist passen auf die Hauptdachfläche meiner Meinung nach 20 Module (60 Zeller). 10 links / 10 rechts. Anordnung wäre Hochkant von oben nach unten 4, 3, 2, darunter 1 Quer. Habe ich richtig gerechnet? Sollten die Module anders angeordnet werden?
Sind 60 Zeller die richtige Wahl?

Bei 20 Modulen wäre man bei ca. 6 - 6,5kWp.
Mein Ziel wären 10 kWp.
Wohin also weitere Module?
Auf den Erker? Dort passen pro Seite 3 Module drauf - Summe 6 Module bzw. knapp 2kWp.
Auf die Garage? Dort passen je nach Ausrichtung und Abstand 12 bis15 Module jeweils Quer gelegt drauf = 3,5kWp - 4,5kWp.
Ich würde nur ca. 11 Module auf die Garage legen, weil die anderen Bereiche je nach Jahreszeit bereits ab etwa 15/16 Uhr verschattet werden. Wären dann knapp 3,5kWp. Gedanke richtig?
Die Doppelgarage hat eine Dachneigung von ~ 0°. Wie viel sollten die Module aufgeständert werden?
Sollten die Module analog zur Hauptdachfläche ausgerichtet werden? (S+30°) oder lieber östlicher Richtung S-60° um dort früher am morgen die Sonne einzufangen?

Meiner Meinung nach machen die zusätzlichen Module auf der Garage mehr Sinn als auf dem Erker. Gedanke richtig?

Wie sollten die Module verschaltet werden?
Ich lasse hier den Erker jetzt schon mal aus der Betrachtungsweise raus...
20 Hauptdach +11 Garage in Reihe = 31 Module in Reihe?
20 Hauptdach in Reihe //Parallel dazu// 11 Garage in Reihe?
10 Hauptdach (West) in Reihe //Parallel dazu// 10 Hauptdach (Ost) +11Garage = 21 in Reihe?
Ganz andere Variante? Ich favorisiere Variante 2 (20 // 11).

Welche Module sind zu empfehlen?
Sollen wie gesagt komplett schwarz sein.
Schwarze Zellen, schwarze Folie, schwarzer Rahmen - zumindest die Zellen auf dem Hauptdach.
Auf der Garage wären auch andere Module möglich. Wie lautet dort die Empfehlung?

Welcher Wechselrichter ist zu empfehlen?

Gibt es Empfehlungen für das Montagesystem?

Wie sollte die 70% Regel erfüllt werden?

Stromzähler
Hier lasse ich unbeachtet, dass natürlich so oder so ein Umbau erfolgen muss um die Einspeisung zu messen, um es etwas einfach verständlich zu halten...
Sollen beide Zähler behalten werden? - An welchen sollte dann die PV-Anlage angeschlossen werden?
Alternativ Umstellung auf einen Zähler.
Da wären ebenfalls 2 Varianten möglich:
1. Eintarifzähler für Lichtstrom und Wärmepumpe -> normaler Tarif
2. Doppeltarifzähler für Lichtstrom und Wärmepumpe -> Lichtstrom und Wärmepumpenstrom werden Tags auf HT und Nachts auf NT gezählt. HT ist etwas teurer als im normalen Tarif (Eintarifzähler) und NT ist zwar günstiger, aber nicht so günstig wie bei ausschließlicher Belieferung der Wärmepumpe. Es gibt außer dem Grundversorger kaum Anbieter zu denen man damit wechseln kann...

Ich habe mal von einem Schalter gehört mit dem man die Wärmepumpe von Netz auf PV umschalten kann.
ITM? STM? Irgendwie so ähnlich... Wer kann darüber etwas sagen?
Es soll dann wohl so sein, dass die PV-Anlage an den Lichtstromzähler geklemmt wird, die WP bleibt am separaten HT/NT-Zähler und bei großem PV-Überschuss kann man mit einem Tastendruck die WP vom HT/NT-Zähler auf den Lichtstromzähler legen und somit den PV-Strom heizen.



Ich freue mich :D

Südansicht_maße.png

Elektroschrank_20170823_133714.jpg

Dachfoto_Süd_20170823_133906.jpg

Dachfoto_West_20170823_133926.jpg

Dachfoto_Ost_20170823_134001-kl.jpg
pgweb
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.08.2017, 15:40
Info: Interessent

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon Ralf Hofmann » 21.10.2017, 12:09

Hi,

pgweb hat geschrieben:Wohin also weitere Module?
Auf den Erker? Dort passen pro Seite 3 Module drauf - Summe 6 Module bzw. knapp 2kWp.
Auf die Garage? Dort passen je nach Ausrichtung und Abstand 12 bis15 Module jeweils Quer gelegt drauf = 3,5kWp - 4,5kWp.
Auf der Garage wären auch andere Module möglich. Wie lautet dort die Empfehlung?

Welcher Wechselrichter ist zu empfehlen?

um auf 10 kWp zu kommen, würde ich hier SE einsetzen, um den Erker auf der Südseite mit belegen zu können und um die Module auf der Garage sowohl nach Süden ausrichten zu können wie auch mit einem anderen (steileren) Winkel aufständern zu können.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon MBIKER_SURFER » 21.10.2017, 12:20

Moin,

na ja - einfach all black Module nehmen :D
Winaico, Q-Cells, LG usw.

Ich würde es hier mal mit Kreuzmontage probieren. Aber lass das doch einen Anbieter machen. Die haben perfekte Programme für sowas. SE könnte hier durchaus sinnvoll eingesetzt werden.

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42701
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon Brzi » 22.10.2017, 14:32

ich würde auf SE verzichten und den Erker nicht belegen. Ebenso evtl. auf Kreuzmontage verzichten, außer es macht Sinn (man benötigt exakte Dachmaße samt Erker).
Die genauen Dachmaße pro Seite, also links und rechts vom Erker werden benötigt, dann kann man das besser planen.
Gerade die 2. und 3. Modulreihe wäre interessant, wie breit die Dachfläche an dieser Stelle (am unteren Modulrand) ist.

Mein Dach ähnelt deinem sehr stark, ich hab als Hauptdach Maße 11,7 x 6,9 m
Bei mir passten 28 Module aufs Hauptdach, von oben nach unten 5, 4, 3, 2 und 8 Module hebe ich auf die Garage gepackt...
Ich hab nachmittags auch Schatten auf der Garage vom Haus, aber das regelt der WR bei ausreichender Stringlänge recht gut.

Satschüssel an Hausgiebel über Garage, dort wäre sie auch wettergeschützt.

Bei der Modulwahl ganz du fast nix falsch machen, egal ob LG, Heckert usw.
Wchselrichter kann man erst bestimmen, wenn die genau Leistung bekannt ist, die man installieren möchte.

Passen nicht doch 28 Module auf dein Dach ? Rechts vom Erker 6, 4, 3, 2 und links 4, 4, 3, 2 ?

p.s. mein Dach, ohne SE und trotz Verschattung peile ich dieses Jahr die 1100 kWh/kWp an, momentan Stand heute = 1030 :shock: :mrgreen:
image.jpg
9,36 kWp, 70% dynamisch
36x Heckert NeMo 60P, 260W
Fronius Symo 8.2
180° Süden, 40 ° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
Inbetriebnahme am 20.01.2016

JK: 23 (D2, T1)
Brzi
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 458
Registriert: 07.03.2015, 10:25
Wohnort: 89
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon pgweb » 22.10.2017, 18:46

Hallo,

vielen Dank für eure Ideen bis hier her.

Um genau berechnen zu können wie viele Module maximal auf das Dach passen sollte ich zunächst Module auswählen oder? Die haben ja alle nicht identische Abmaße - und manchmal kommt es auf ein paar Zentimeter an ob noch ein Modul passt oder nicht.

In meiner engeren Auswahl aufgrund von Empfehlungen bisher:
LG 320 N1K-A5 Black --> 320Wp
Heckert NeMo 60M --> 295Wp (oder 300Wp???)
IBC MonoSol 295 ZX4 Black --> 295Wp
Aleo S79 HE --> 305Wp
Astronergy ASM6610M BLACK --> 305Wp
Q-Cells Q.PEAK DUO BLK-G5 --> 320Wp
Winaico WSP-M6 PERC Full Black --> 300Wp

Gibt es hier Empfehlungen?
Welches kann ich von meiner Liste streichen (und warum)?
Gibt es noch andere Module die ich hier vergessen habe? Anspruch ist FullBlack, möglichst keine Striche (von den Drähten), gute Garantie, nicht übertrieben teuer (SunPower X21).
Mein aktueller Favorit ist das LG. Weil es optisch mit am schönsten aussieht, die größte Leistung hat, die Garantie passt, nur leider auch am oberen Ende der Preisskala.


Die nächste Frage ist wie viel Abstand müssen die Module haben zu:
-Dachfirst
-Dachtraufe
-Erkerkehle
-Dachortgang
pgweb
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.08.2017, 15:40
Info: Interessent

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon MBIKER_SURFER » 22.10.2017, 19:25

pgweb hat geschrieben:Die nächste Frage ist wie viel Abstand müssen die Module haben zu:
-Dachfirst
-Dachtraufe
-Erkerkehle
-Dachortgang


Müssen tun sie gar nicht. Kannst überall ran/drüber bauen. Bei der Traufe eben drauf achten, dass das Wasser noch in die Dachrinne fließen kann. An den Erker würde ich nicht zu dicht ran. Über den First (etwas = max. 10 cm) )würde ich nur bauen, wenn Du in einem windschwachen Einzugsgebiet wohnst. Das gleiche gilt für den Ortgang.
Ich würde das LG nicht auf Pos. 1 sehen.

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42701
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon pgweb » 22.10.2017, 20:09

Wind haben wir leider sehr viel.

Früher stand hier eine Windmühle neben der anderen.
Also kommt ein Überstand der Module schon mal nicht in Frage. Aber gut zu wissen, dass man keinen Abstand braucht und somit bis an die Kante legen kann.

Abstand zur Erkerkehle "nicht zu dich" bedeutet in Zentimeter? Jeweils natürlich bezogen auf die untere Ecke des Moduls.

Wenn nicht LG, welches Modul wäre dein Favorit?
Die Auflistung der Module ist kein Ranking. Also LG steht zwar an erster Stelle und ist auch mein Favorit, aber Heckert sehe ich nicht auf Platz 2 usw.
pgweb
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.08.2017, 15:40
Info: Interessent

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon hgause » 22.10.2017, 20:17

pgweb hat geschrieben:Wenn nicht LG, welches Modul wäre dein Favorit?

Ich würde mir alle Module aufs Dach legen. Da würde ich weitere Kriterien wie
- Auslegung
- Preis
- Auftritt des Anbieters
- ...
mit einfließen lassen und das Gesamtpaket betrachten.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9727
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon MBIKER_SURFER » 22.10.2017, 20:22

pgweb hat geschrieben:Abstand zur Erkerkehle "nicht zu dich" bedeutet in Zentimeter? Jeweils natürlich bezogen auf die untere Ecke des Moduls.


Das musst Du abhängig machen vom letzten Sparren Richtung Ortgang. Da Du ja 2,7, m schreibst, würde ich versuchen, möglichst weit nach außen zu bauen - Voraussetzung, dass die UK dann nicht mehr als ca. 40 cm ohne Dachhaken ist. Ansonsten hilft natürlich eine Kreuzmontage - die aber natürlich ein paar Euro mehr kostet.

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42701
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Erste PV Anlage ~ 10kWp Black // Wärmepumpe

Beitragvon pgweb » 22.10.2017, 20:31

hgause hat geschrieben:
pgweb hat geschrieben:Wenn nicht LG, welches Modul wäre dein Favorit?

Ich würde mir alle Module aufs Dach legen. Da würde ich weitere Kriterien wie
- Auslegung
- Preis
- Auftritt des Anbieters
- ...
mit einfließen lassen und das Gesamtpaket betrachten.


Ich denke die Anbieter werden die Module anbieten die ich anfrage?
Natürlich hat auch da jeder sein Favoriten aber grundsätzlich machen die doch bestimmt alle Hersteller!?

Bei der Anbieter-Auswahl entscheidet dann natürlich auch der Preis und der Auftritt. Aber so weit bin ich ja noch nicht.
pgweb
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.08.2017, 15:40
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste