EFH Eltern Nord-Süd

Rund um die Planung einer Solaranlage.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon passra » 24.05.2018, 15:41

Nein, muss man auf keinen Fall, das bisschen Schatten hat ein aktueller WR mit Schattenmanagement (SMA, Fronius) locker im Griff.
7,98 kWp: 28 x Aleo 285Wp an Fronius Smyo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 921
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon doppeldecker1678 » 24.05.2018, 15:49

Bei der Anlagengröße und dem Verbrauch ist der Eigenverbrauchsanteil so gering, dass ICH vermutlich eine Volleinspeisung realisieren würde. Allein schon wegen der Sache mit "GLEICHEM" Namen und so...
Ggf. das Dach mieten: Reduziert den Gewinn beim Anlagenbetreiber und für Rentner tendenziell nicht zu versteuern/sozialverbeitragen.

Gruß
DD
Zwei Generatoranschlusskästen zu verkaufen!!!!

8,91 kWp BP Module an Fronius Symo 8.2
120 Wp an Steca 1010 mit 105 Ah im Wohnwagen
4,9 kWp Insel mit 2 mal PIP4048 und 500 Ah Gel-Batterie (China-Insel)
doppeldecker1678
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 293
Registriert: 01.03.2014, 14:05
PV-Anlage [kWp]: 8,91
Info: Betreiber

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon michaell » 24.05.2018, 19:18

Andi_ hat geschrieben:@ michaell:
ich frag die Eltern ob die damit einverstanden sind....
Und damit würde ich die EEG-Umlage und USt sparen, richtig?
Da aber die Anlage >10 kW wird, kommt da trotzdem ein Teil von EEG-Umlage bei Selbstverbrauch dazu?



Ja, ueber 10 kwp dann die reduziere eeg Umlage auf eigenverbrauch
ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107
9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de
Benutzeravatar
michaell
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3031
Registriert: 26.12.2012, 19:08
Wohnort: Fürth, Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Info: Solarteur

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon michaell » 24.05.2018, 19:22

Bei den dach kein Solar Edge, normaler String WR reicht vollkommen aus
ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107
9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de
Benutzeravatar
michaell
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3031
Registriert: 26.12.2012, 19:08
Wohnort: Fürth, Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Info: Solarteur

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon Dragonsword1981 » 24.05.2018, 20:18

duncan02 hat geschrieben:
Andi_ hat geschrieben:Und mit Moos auf Norddach hat noch keiner Erfahrungen?
Dann macht Ihr vorher eine professionelle Dachreinigung / Versiegelung, packt die Kosten ins Projekt und schreibt die Kosten ebenfalls über die Jahre ab.


Hi,
wir haben auf unserem Dach (sowohl Süd- als auch Nordseite) auch Moos. Auf dem Bild von dir ist ja kein Moos zu erkennen auf der Nordseite, daher gehe ich mal davon aus, dass nicht allzuviel Moos vorhanden ist. Bei uns ist es punktuell vorhanden (also nicht großflächig) und wir haben auch ohne Dachreinigung die PV-Anlage installiert. 8)

Ist vielleicht Offtopic, aber ich würde keine professionelle Dachreinigung machen. Moos schadet dem Dach in keinster Weise und beim Reinigen kann (muss nicht) das Dach ja auch beschädigt werden, sodass Wasser eindringen kann. Zudem kostet es einen Haufen Geld und ich persönlich sehe keinen Nutzen (außer der Optik). Gibt zu dem Thema auch bei Dr. Google ordentlich Lesestoff (sowohl PRO als auch CONTRA) :D

Übrigens finde ich die Projektidee interessant. Vielleicht kann ich so etwas mit meinen Eltern auch mal machen :lol:
7,28 kWp mit 28x Winaico WSP-260M6 Fullblack, Süd 176°, WR Fronius Symo 7.0-3-M, 70% weich
Benutzeravatar
Dragonsword1981
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 133
Registriert: 15.11.2014, 23:01
PV-Anlage [kWp]: 7,28
Info: Betreiber

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon Andi_ » 13.06.2018, 13:00

Serin hat geschrieben:
Andi_ hat geschrieben:@ michaell:
ich frag die Eltern ob die damit einverstanden sind....
Und damit würde ich die EEG-Umlage und USt sparen, richtig?
Da aber die Anlage >10 kW wird, kommt da trotzdem ein Teil von EEG-Umlage bei Selbstverbrauch dazu?


Damit würdest du die EEG Umlage sparen (sofern du unter 10 kWp baust), und 60% der EEG Umlage bei >10kWp
Falls du aber auf die KUR verzichtest (was normalerweise sinn macht), dann musst du die USt zumindest die ersten 5 Jahre abführen.

Macht es vielleicht Sinn, erst knapp unter 10 kWp zuzubauen, und dann in einem Jahr den Rest (auch unter 10 kWp)?
Weil der Stromverbrauch der Eltern wird in der Zukunft wohl steigen (wohl früher oder später E-Auto, ebenfalls Wärmepumpe).
Die 9,9 kWp Angebote sind ja nicht so viel teuerer als die 15-19 kWp?
2050, pro Jahr:
- 8 Mio vermiedene vorzeitige Todesopfer,
- 1600 MRD $ vermiedene Umwelt- und Gesundheitskosten,
- 30 % mehr Lebensqualität
mit pflanzlicher Ernährung:
http://www.pnas.org/content/113/15/4146.full
Andi_
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 811
Registriert: 13.07.2011, 01:00
Info: Betreiber

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon seppelpeter » 13.06.2018, 13:11

Wenn Du die anteilige EEG Umlage vermeiden willst, dann in jedem Fall auf dem Dach alles in einem Rutsch bauen :!:
Nur so zahlst Du das Gerüst nur 1 Mal, hast einen WR im Keller und nicht zwei und kannst die Anlage gleich optimal auf den Endausbau auslegen.

Den Weg muss natürlich der Elektriker/Anbieter mit gehen, weil eine 2. IBN und etwas Arbeit im Keller am WR fällig ist.
DC Kabel anschließen, 70% neu einstellen usw.

Streng genommen brauchst Du frei nach @Ralf Hofmann nichtmal den Elektriker vor Ort, weil WR schon hängt und nur an der DC Seite gebaut wird ... aber bessr/einfach ist wohl mit Elektriker/Anbieter.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12275
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon Andi_ » 13.06.2018, 16:47

Solarmodule bezahlt und die auf dem Dach liegen lassen und die nicht zu nutzen wäre für mich zu suboptimal. :(

Aber für den Fall von zweimal belegen mit 1 Jahr später: WR kann man doch gleich so hoch auslegen, damit es für Endausbau reicht (15-20 kW). Gerüst wäre dann 2x gezahlt, das ist richtig, und wird was kosten. Aber die Preise für Module fallen ja auch (insbesondere wenn man in Nachbarthema Preisentwicklung mitverfolgt), da sollte die Preisdifferenz ein wenig verkleinern?
2050, pro Jahr:
- 8 Mio vermiedene vorzeitige Todesopfer,
- 1600 MRD $ vermiedene Umwelt- und Gesundheitskosten,
- 30 % mehr Lebensqualität
mit pflanzlicher Ernährung:
http://www.pnas.org/content/113/15/4146.full
Andi_
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 811
Registriert: 13.07.2011, 01:00
Info: Betreiber

Re: EFH Eltern Nord-Süd

Beitragvon michaell » 13.06.2018, 19:02

Andi_ hat geschrieben: Die 9,9 kWp Angebote sind ja nicht so viel teuerer als die 15-19 kWp?


Dann hast du die falschen Angebote :lol:
ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107
9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de
Benutzeravatar
michaell
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3031
Registriert: 26.12.2012, 19:08
Wohnort: Fürth, Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Info: Solarteur

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste